Ich liebe meine Eltern nicht. Ich möchte selbst Mutter werden, aber habe Angst, dass mein Kind genauso empfindet. Was kann ich tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, irgendwo, egal wie schlecht die Eltern sind/ waren, liebt man sie trozdem.

Ich finde sehr gut, wie du, die Problematik durch blickst.
Das ist schon ein gutes Zeichen.

Hasse dich nicht.
Du kannst nicht's dafür.
Es ist ganz normal, das das Kind, unbewusst, Verhaltens Muster vom Eltern Teil annimmt.
Du kannst aber dagegen steuern.
Und habe keine Angst,
Kinder zu bekommen.
Du kannst es anders machen.
Dein Kind spürt deine Liebe.

Mein Vater war ein Tyrann, voller Gewalt verbal und physisch.
Meine Mutter passiv, aber lieb & kühl.
Ich habe meinen Sohn mit viel Liebe gross gezogen.
Ganz das Gegenteil, was ich erfuhr.
Er ist jetzt 20 zig.
Und liebt mich sehr.
Also du siehst, man muss nicht zwangsläufig das falsche übernehmen.
Alles Liebe

Ich frage mich immer, ob meine Mutter genau so denkt. Ich meine vielleicht glaubt sie, ich würde ihre Zuneigung spüren, aber dabei ist es nicht so.

Ich denke auch, dass man irgendwo seine Eltern liebt oder zumindest respektiert.

Danke für deine Antwort und es freut mich zu hören, dass du nicht wie deine Eltern bist und es schaffst deinem Kind Liebe zu geben.

0

Liebe begegnet immer Liebe. Abneigung, die Abneigung. Ich denke, wenn deine Mutter so lieblos ist , und du nie Gefühle für sie entwickeln konntest, spürt sie das natürlich. Doch das ist für sie normal. Sie ist so und kennt nicht's anderes.

0

Ich würde dir auch raten, zunächst mit dir selbst ins Reine zu kommen, bevor du Kinder bekommst.

Es ist wichtig, dass man sich selber annehmen und wertschätzen kann. Dann kannst du auch deine späteren Kindern mit Liebe und Wertschätzung annehmen.

Ich will deine Eltern nicht entschuldigen aber auch sie haben Lebensgeschichten, die dazu geführt haben, dass sie heute so handeln. Dafür können sie nichts. Aber man kann ihnen sehr wohl entgegen halten, dass sie offensichtlich nie versucht haben ihre Probleme aufzuarbeiten und loszulösen.

Mach du es anders. Du erkennst bereits gewissen Handlungsweisen an dir. Das ist ein Stück weit normal. Ich glaube alle Eltern haben unbewußt schon mal einen Spruch nachgeplappert, den sie so von ihren Eltern übernommen haben. Auch wenn man niiee so werden wollte! Das ist auch nicht wirklich schlimm, so lange es sich nur um Platitüden handelt.

Kinder anzuschreien, zu demütigen und sogar ihre Arbeiten zu zerstören gehört da definitiv nicht dazu. Also tust du gut daran, jetzt schon gegentzusteuern. Dir ist ja bewußt, wie negativ sich so ein Verhalten auswirkt und du kannst dich genauso bewußt entscheiden anders zu handeln, wenn du eigene Kinder hast.

Aber dafür solltest du deine Vergangenheit aufarbeiten, als Vergangenes akzeptieren und begreifen, dass du eine eigenständige wertvolle Person bist, die selber entscheidet, wie sie mit ihren Kindern umgeht. Nämlich mit Liebe, Respekt und Wertschätzung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo!

Erziehung ist Vorbild und Liebe.

Kannst du dich selbst bedingungslos lieben, achten und wertschätzen? Wenn du damit Schwierigkeiten hast, dann solltest du erst etwas dafür tun, dass du dich in deinem So-Sein annehmen kannst, bevor du Kinder bekommst.

Schau dir mal die Webseite von 'Emotion Anonymous' an, ob das was für dich sein könnte.

Ich kann dir nicht sagen, ob die Angst berechtigt ist, eine Garantie gibt es nicht - für niemanden. Aber ein Schritt in dir richtige Richtung ist ja, dass du dich mit demThema auseinander setzt. Und du kannst Gründe benennen, warum das Verhältnis zu deinen Eltern ist, wie es ist.

Auch ist es ganz normal, dass man Verhaltensweisen von den eigenen Eltern übernimmt - oft gerade die, welche man selber gar nicht abkann/-konnte. Da heißt es dann eben, immer wieder an sich selbst zu arbeiten und zu versuchen, es anders bzw. besser zu machen.

Wirklich weiterhelfen kann dir hier vermutlich nur ein Fachmann, evtl. ist eine Psychotherapie hilfreich.

Meine Oma ist der liebste Mensch der Welt, aber ihre Mutter omg ich hasse ihre Mutter sie hat 5 Kinder und sie mag alle mehr als meine Oma, meine Oma macht alles für sie und sie zeigt keine Dankbarkeit und ist immer unverschämt ( meine Oma hatte auch eine schlimme Kindheit) also meine Oma ist 0 wie ihre Mutter. Sie fande schon immer ihre Mutter schlimm und wollte nie wie sie werden und so ist es auch gewesen. Du musst es einfach nur wollen. Aber meine Mutter hat auch eine schlimm  vergangen heit und sie versucht alles besser zu machen als meine andere Oma (also ihre Mutter ) sie ist teilweise so, sie wurde früher geschlagen und hat es bei mir auch schon gemacht aber jetzt länger nicht mehr (bin 15 und so seit 2 Jahren nicht mehr ) sie hat es nicht so geschafft. Aber sie ist auch etwas kalt emotional wie deine. Bei ihr hat es nicht so geklappt. Aber ich weiß aufjedenfall das ich es besser machen werde.

Das tut mir wirklich leid, dass du geschlagen wurdest :/ es freut mich, dass es sich gebessert hat und ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute! Danke für deine Offenheit

0

Was möchtest Du wissen?