Brodelndes Anliegen ansprechen?

Hallo zusammen!
Ich (36) ärgere mich langsam wirklich.
Immer wieder die letzten Jahre fragt mich meine Schwiegermutter wann ich denn endlich den Führerschein mache. Habe ihn mal vor 15 Jahren angefangen aber aufgrund von Haufenweise Überstunden keine Zeit gehabt fertig zu machen und dann ist er leider verfallen.
Anfangs hab ich es noch ins Lächerliche gezogen und gesagt "er macht Sommerpause" oder "er macht Winterpause".
Zu Weihnachten und auch gestern kam vor der ganzen Familie wieder das Thema auf-wie aus dem nichts (vorher hat sie noch mit meinem Schwiegervater wegen was banalem diskutiert) sagt sie gestern vor allen: "die Sandra hat noch immer nicht den Führerschein" - war gar nicht das Thema darüber sondern einfach so..
Ich hab mich - weil es gestern Ihre Geburtstagsfeier war - zusammengerissen um nicht zu diskutieren oder einen Streit zu entfachen und darauf gesagt "Doch, den Computerführerschein" und alle haben gelacht. Sie darauf nur pampig also herabwertend: "Naja den Computerführerschein..." und dann war das Thema zu Ende. Zum Glück ist niemand darauf eingestiegen und hätte mich genauer danach gefragt. Aber es hat mich geärgert. Hab mir versucht nichts anmerken zu lassen und ein paar Gläschen Sekt getrunken, was etwas zu viel war und mir dann nicht wohl :( hätte am liebsten geweint, es hat mich nicht nur geärgert sondern auch gekränkt.
Mein Mann hat nur das mitbekommen, was ich gesagt habe aber nicht sie. Ich habe es ihm am Heimweg erzählt und er hat gesagt er wird mit ihr reden. Ob er es tut weiß ich nicht, weil er bekommt ja so gut wie nie den Mund auf. Ich möchte das außerdem selbst, um nicht den Eindruck zu erwecken ich trau mich nicht.
Hab mir dann gedacht vielleicht wollte sie das Thema, weil sie ziemlich heftig mit meinem Schwiegervater diskutiert hat, auf was anderes lenken und hat es deshalb gesagt. Aber ich bin doch kein Fußabtreter. Und zu Weihnachten gab es gar keinen Grund. Wieso macht sie das? Ist es so wichtig einen Führerschein zu haben?? Ich mache ihn nicht schneller oder früher, weil sie es immer wieder anspricht!
Jetzt am Wochenende sind wir wieder bei meinen Schwiegereltern etwas abholen. Ich würde sie sehr gerne darauf ansprechen. Ich frage mich nur ob ich es soll (es brodelt in mir) und vor allem WIE??
Was würdet ihr machen bzw. wie würdet ihr das Thema anschneiden?

Danke schon mal!!!!

...zur Frage

Hallo Sandy!

Tu mal was für sein Selbst: Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein, Eigenliebe und noch einiges mehr solltest du stärken. Dann behandeln dich die anderen nicht mehr so.

Wer sich als Fußabtreter zur Verfügung stellt, wird als Fußabtreter benutzt.

Schsu mal, ob das was für dich sein könnte: https://www.ea-selbsthilfe.net/

...zur Antwort

Hallo!

In deinem Alter ist jeder Schluck Alkohol zu viel. Warum? Weil die Leber erst wenn der Körper mit 21 Jahren ausgereift ist, ab und zu eine geringe Menge (höchstens 13 Gramm) Alkohol abbauen kann. Alkohol, der nicht abgebaut wird, ist die Ursache von über 200 verschiedenen Krankheiten. Diese entwickeln sich über viele Jahre im Verborgenen, sodass man erst mal gar nicht merkt, dass man krank ist. Wenn man die entsprechende genetische Veranlagung hat, ist man, wenn man mit 13 mit Alkohol anfängt, binnen drei Wochen abhängig. Auch zu Genveränderungen kann es kommen.

...zur Antwort

Hallo!

Kaufen darfst du das, was alle hier geschrieben haben. Aber trinken solltest du es erst wenn dein Körper mit 21 Jahren ausgereift ist. Erst dann kann die Leber ab und zu eine geringe Menge Alkohol abbauen. Alkohol, der nicht abgebaut wird, bringt die pubertären Umbauarbeiten durcheinander.

...zur Antwort

Hallo!

Angst ist der schlechteste Ratgeber! Solltest du es nicht schaffenn, ssooffoorrtt mit dem Alkohol aufzuhören, dann nimm Kontakt auf und frag, was du tun kannst: https://www.anonyme-alkoholiker.de/ Ziemlich weit unten findest du Erste-Hilfe-Team .

Mit Alkohol während der Pubertät machst du dir und sogar deinen zukünftigen Kindern die Gesundheit kaputt!

...zur Antwort

Hallo!

Alkohol macht Körper, Geist und Seele krank!

Habt ihr denn in der Schule nie was über die Gefahren von Rauschmitteln während der Pubertät gelernt? Haben deine Eltern dir nie gesagt, warum du noch keine Rauschmittel ausprobieren solltest?

Z.B. ist Alkohol die Ursache von über 200 verschiedenen Krankheiten. Diese Krankheiten entwickeln sich im Verborgenen und sind erst viele Jahre später diagnostizierbar. Auch kann es während der Pubertät zu Genveränderungen kommen, die die Ursache sind, wenn es später bei Kindern, die du zeugst, zu Missbildungen und Behinderungen kommen kann. Dar beste Schutz davor und auch vor Sucht ist es, erst wenn der Körper mit 21 Jahren ausgereift ist, ab und zu mal etwas alkoholhaltiges zu genießen. Die Höchstmenge Alkohol, die wahrscheinlich unbedenklich ist, beträgt für einen Erwachsenen 13 Gramm und das auch nicht täglich. Inzwischen gibt es internationale Studien, die von noch viel geringeren Mengen für unter 40-Jährige ausgehen.

...zur Antwort

Hallo!

Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden. ;-)

Während der Pubertät kommt es zu Neuverschaltungen im Gehirn. Da fällt oft mal ein Bereich aus und es kommt zu Reaktionen, die die Eltern irritieren. Leider merkt man selbst nicht, was da im Gehirn an Aussetzern ist und kann sich dadurch auch nicht daran erinnern, wenn es bei den eigenen Kindern so ist.

Maja Overbeck hat dazu ein gutes humorvolles Buch geschrieben. 'I love Teens' heißt es. Bei meiner Tochter und ihrem Sohn hat sich die Lage entspannt, als sie es las.

...zur Antwort

Hallo!

Du schreibst in einem Kommentar

Man sein Charakter ändern????

Ja, man kann etwas daran ändern, dass man Charakterfehler hat. Fehler hat nichts mit 'falsch' zu tun, sondern damit, dass etwas 'fehlt'.

Du kannst aber auf direktem Weg nichts tun, um ordentlicher oder Kreativer zu werden. Das würdest du nur dran verzweifeln, dass es nicht funktioniert.

Stöbere mal auf der Seite https://www.ea-selbsthilfe.net/ , ob das was für dich sein könnte.

...zur Antwort

Rachegedanken sind eine Auswirkung von Groll. Groll wird als selbst Gift trinken und erwarten, dass der andere daran stirbt definiert.

Du schadest mit deinen Rache- Gedanken ausschließlich dir selbst! Auch würde dein Kind an einer Rachehandlung von dir sehen, dass es richtig war, den Kontakt zu dir abzubrechen und du hättest es endgültig verloren.

Dass es dich schmerzt, ist unvermeidbar. Aber dass du leidest ist freiwillig!

...zur Antwort

Hallo!

Nacoa bietet jeden Dienstag um 18 Uhr einen kostenlosen anonymen Chat für Jugendliche, die einen alkoholkranken Elternteil hasben, an. Mach doch da mal mit: https://nacoa.de/projekte/beratungsangebote-rund-um-das-thema-kinder-aus-suchtfamilien

...zur Antwort

Hallo!

Früchtetees sind da das beste.

Kräutertees wie Kamille, Fenchel, Pfefferminze, Fenchel usw. sind Heiltees, die man nur trinken sollte, wenn man die Beschwerden hat, gegen die sie wirken.

...zur Antwort

Hallo!

Deine Mutter kann Kontakt zu einem Frauenhaus aufnehmen und dort fragen, was sie machen kann.

...zur Antwort

'Privater Rückzugsort' und die Einrichtung im Kinderzimmer sind für mich zwei Paar Schuhe.

Wenn das Krabbelkind in sein Zimmer krabbelt und die Tür hinter sich zu macht, dann ist es in unserer Familie selbstverständlich, dass jeder, der ins Kinderzimmer möchte, anklopft.

Wenn es um die Einrichtung geht, dürfen die Kinder die Möbel so hinstellen, wie sie es möchten und wenn sie sich dann bestimmte Möbelstücke wünschen, wird ihr Wunsch, soweit möglich, wichtig genommen und erfüllt.

...zur Antwort

Hallo!

Es gibt zwei Fragen, die Aufschluss geben können, ob man Alkoholiker ist:

  1. Trifft es zu, dass ich nicht ganz mit Trinken aufhören kann?
  2. Habe ich keine rechte Kontrolle über die Menge, die ich trinke?

Was die Erkenntnis erschwert ist die Tatsache, dass es Alkoholikern gut geht, wenn sie Alkohol trinken und schlecht, wenn sie keinen Alkohol trinken.

...zur Antwort

Hallo!

Die Anonymen Alkoholiker erreichst du rung um die Uhr an allen Tagen. Hier kannst du Kontakt aufnehmen. https://www.anonyme-alkoholiker.de/ Ziemlich weit unten findest du Erste-Hilfe-Team . Du kannst auf der Seite auch schauen, ob es heute ein Meeting bei dir in der Nähe gibt. Als Nothilfe gibt es auch elektronische Meetings. Steht alles auf der Webseite.

...zur Antwort

Hallo!

Es gibt Analtampons. Die müsstest du mit der entsprechenden Begründung als Hilfsmittel über die Krankenkasse finanziert bekommen.

...zur Antwort
Nein, diese ist vollkommen falsch

Hallo!

Zusätzlich zu den Schäden, die das Zellgift Alkohol macht, reizt Hochprozentiges die Schleimhäute des oberen Verdauungstraktes, die dann im Laufe der Zeit (auch mit Saufstopp kannst du den Prozess nicht stoppen) zu Krebszellen mutieren. Daran zu krepieren ist unvorstellbar schlimm.

...zur Antwort

Hallo!

Du weißt sicher nicht, dass es Menschen gibt, denen man nicht anmerkt, dass sie Alkohol getrunken haben. Da gibt es dann oft solchen Streit, wie du ihn bei deinen Eltern erlebst. Gib deiner Mutter mal den link www.Al-Anon.de

...zur Antwort