Ich KANN nicht Schluss machen und fühle mich unter Druck gesetzt?

7 Antworten

Das höre ich Tatsächlich immer wieder. Mir hat neulich eine Frau gesagt, dass sie da seit kurzem mit einen Kerl zusammen ist, der nebenbei auch viel Geld hat und wenn sie ihn eine gewisse Zeit ignoriert und dann wieder auf ihr Handy schaut sie Duzende SMS mit hunderte von Herzen drinnen sieht. Er sagte ihr auch einmal: "Wenn ich dich verliere, finde ich nie wieder eine Frau wie dich." und das obwohl die beiden erst ein paar Wochen zusammen waren und ich werde nie vergessen, wie wütend sie dabei wahr. Einfach weil sie genau wusste, dass es die Anziehung in ihr zerstört aber doch wollte, dass es doch mit ihm funktioniert.

Der Punkt ist: Männer und Frauen können es sich nun einmal nicht aussuchen, ob sie sich zu jemanden hingezogen fühlen oder nicht. Sie tun es einfach. Frauen entwickeln hauptsächlich anhand von zwei Informationen Gefühle für einen Mann, die er selbst unter Kontrolle hat, einmal sein Verhalten ihr gegenüber und einmal die Informationen, die er ihr von sich gibt. Frauen und auch Männer können sich oftmals selbst nicht erklären warum sie sich dann plötzlich zu jemanden hingezogen fühlen oder was hier eigentlich vorsich geht.

Das Beispiel das ich hier immer gebe ist das folgende: 

Stell dir vor du unterhältst dich mit einem Kerl in einer Baar und plötzlich kommt ein 2 Meter großer Kerl, der breiter ist als er groß ist und stellt sich genau zwischen euch. Du fühlst dich sichtlich unwohl neben diesen großen Kerl und auch dein Date sieht es, dass du dich unwohl fühlst aber er tut einfach nichts. Er ist so eingeschüchtert von diesen großen Kerl, dass er lieber die Situation einfach abwartet, weil er den Kerl ja nicht verärgern will.

Was glaubst du würde das über den Kerl aussagen, welches GEFÜHL würde er dir geben? Wahrscheinlich würdest du das Gefühl bekommen, dass er dich nicht beschützen kann nicht wahr?

Bitte beachte, dass es im Subtext der Kommunikation Stattfindet und ihr euch währenddessen über etwas völlig anderes Unterhalten könnt aber das ist die Kernaussage der Kommunikation über sich. Das sind die GEFÜHLE, die er in dir für ihn auslöst. 

Selbst wenn du dann nicht genau weißt, woran es wirklich gelegen hat, meldest du dich einfach nicht mehr bei ihm, einfach weil er in dir die falschen Gefühle ausgelöst hat ohne dass ihr beide wirklich erklären könnt, woran es wirklich gelegen hat, es hat einfach nicht "gepasst" zwischen euch nicht wahr?

Es gibt nun DUZENDE Möglichkeiten, wie ein Mann in dir die falschen Gefühle auslösen kann. Ich beschreibe es auch gerne als das "Minenfeld der Gefühle". Aber nun zurück zu der Frau am Anfang.

Als der Kerl nun all diese Dinge bei ihr gemacht hat, ihr die ganzen Herzen geschickt hat und ihr den Satz gesagt hat, hat er damit über sich selbst nichts anderes im Subtext kommuniziert als: "Ich denke nicht, dass ich attraktiv genug bin um mit einer Frau wie dir zusammen zu sein. Ich bin verzweifelt und keine andere vernünftige Frau will mich."

Diese Dinge verletzten die Frau immer wieder, einfach weil es die Anziehung in ihr zerstörte und Druck in ihr auslöste und sie doch wollte, dass es doch funktioniert. Bis sie irgendwann keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat als Schluss zu machen.

Frauen die das nicht verstehen, sagen dann beim Schluss machen oft so Dinge wie: "Ich denke ich brauche mehr Zeit für mich." oder der Klassiker: "ich glaube wir sollten einfach nur gute Freunde bleiben."

Natürlich ist der Kerl dann völlig verwirrt und versteht es nicht und wenn er dann versucht das ganze LOGISCH zu analysieren, zieht er die völlig falschen Schlüsse daraus, tut die völlig falschen Dinge, versteht die Welt nicht mehr, kriegt einen Frust auf Frauen und das ganze geht bei der nächsten Frau von vorne los.

Richtig Schluss machen ohne Drama und Zickereien.

du merkst, das ganze wird gerade etwas länger aber auch nur deshalb, weil es mir wirklich wichtig ist, dass du diese Dinge verstehst einfach damit du nicht immer wieder an den selben Dingen im Leben verzweifeln musst.

Lass mich nun ein paar Dinge zum Thema Schluss machen sagen:

Es gibt 2 Methoden um Schluss zu machen. Die erste ist es, dass du klipp und klar sagst was Sache ist und dann ziemlich erprobt den Kontakt abbrichst. Das heißt du kommunizierst es ziemlich direkt. Was damit passiert ist, dass er am Anfang ein wenig Drama schieben wird, weil er wissen will, warum du Schluss machst, was ist nur los mit dir? Weißt du? All diese Dinge kommen am Anfang hoch. Das gute an der Methode ist, dass er das ganze dann so schnell wie möglich überwinden kann aber natürlich kriegst du damit auch ein wenig Drama ab. 

Die 2. Methode ist eine, die vor allem Männer oft machen und zwar das ganze einfach ausklingen zu lassen. Du meldest dich immer weniger, es kommt immer weniger von dir, bis du komplett aufhörst dich zu melden, du bist immer beschäftigt, du meldest dich nicht mehr so oft und dann lässt du das ganze einfach langsam aussterben. Das schlimme an der Methode ist, dass sie von beiden die schlimmste und grausamste ist du aber ohne Drama davon kommst. Das Problem ist, dass zusätzlich, dass Schluss gemacht wird auch noch die ganze Ungewissheit dazu kommt. Du fügst also zum Schmerz zusätzlich die Ungewissheit hinzu, was das ganze noch einmal viel schlimmer macht. 

Egal was du aber tust, es ist wirklich wichtig, dass du eine Sache verstehst, wenn du möglichst ohne Drama Schluss machen willst:

Rein Psychologisch gesehen, ist es so, dass jeder Mensch durch verschiedene Phasen der Trauer geht:

die 1. Phase ist die, dass du es am Anfang nicht einsiehst, du willst nicht wahr haben, dass Schluss ist, du lehnst es einfach ab, du willst die Realität einfach nicht wahr haben. Was tust du dann meistens in dem Moment? Du suchst vielleicht noch einen Vorwand um zu ihm zu kommen, du redest noch einmal mit ihm, du willst es einfach nicht wahr haben. Du willst diese neue Realität einfach nicht annehmen.

die 2. Phase ist Wut. Du wirst sauer, oft fangen dann die Schuldzuweisungen an, du bist wütend auf ihn, du bist wütend auf dich, du bist wütend auf die ganze Welt, dieser ganze Hass kommt in dir hoch, vielleicht auch auf Männer, einfach weil du nicht verstehst was los ist.

die 3. Phase ist Verhandeln. Du fängst an nochmal mit deinem Ex zu verhandeln: "Ach weißt du, ich werde mich bemühen, ich werde all das machen, ich kann mich ändern."

die 4. Phase ist, dass du depressiv wirst, weil du langsam realisierst, was hier wirklich passiert ist und dass du nichts machen kannst und du stürzt in eine tiefe Phase der Depression.

die 5. Phase ist, du akzeptierst die Trennung. Du siehst irgendwann ein: "ok. Es ist vorbei. Aber ich bin cool damit. Ich akzeptiere dass es vorbei ist und bin offen für neues."

Diese Phasen können von Mensch zu Mensch verschieden lange dauern, es kann nur einige Tage dauern aber es kann auch ganze Wochen bis Monate dauern. Aber im Prinzip sind es die, die man durchläuft. 

Wenn du jetzt mit ihm Schluss machst, durchläuft er genau die Phasen. Was ist aber das Problem, dass in 99% aller Fälle auftritt und dass das Drama gefühlt 10 mal Schlimmer werden lässt? Du bekommst mitleid. Du nimmst aus mitleid den Kontakt wieder auf und versuchst es vielleicht nochmal mit ihm und er macht sich Hoffnungen und dann fängt das ganze wieder von vorne an. Du unterbrichst damit jedes mal die 5 Phasen der trauer und verlängerst sie dadurch, einfach weil du Hoffnung hinzufügst.

Lass mich zum Abschluss generell aber noch ein paar Sätze sagen. Mit ihm aus Mitleid zusammen zu bleiben, ist nicht nur der falsche Grund aus dem du generell mit jemanden zusammen sein solltest, er wird es auch noch früher oder später merken und merken, dass etwas nicht stimmt obwohl ihr in der selben Zeit und mit der selben Anstrengung einen Partner hättet finden können, der besser zu euch passt, mit dem ihr einfach besser zusammen passt. Es ist also unfair euch beiden gegenüber, deshalb musst du etwas tun, gehe NIEMALS eine Beziehung aus mitleid ein, das ganze wird sich rechen und die Quittung wird früher oder später kommen.

seine letzte trennung hat er schwer verkraftet und erst seit er mich kennt und wir viel unternommen haben und nun zusammen sind geht es ihm wieder gut.

Wenn ihr irgendwann getrennt seid wird es genauso sein, das ist doch völlig normal. Mach dir keine Gedanken, es wird ihn mit Sicherheit nicht "zerstören".

hey ,

das ist natürlich eine sehr blöde situation.... aber wenn du schluss machen möchtest solltest du es auf jedenfall tun es ist schlimm mit so einer last zu leben das verstehe ich sehr gut und genau deshalb solltest du schluss machen versuche es ihm schonend bei zu bringen.

Hoffe ich konnte helfen : )

Ich habe während der Trennung 2 andere geküsst, kann er das je vergessen?

es geht darum das wir 3 Monate schluss hatten und keiner dachte das wir wieder zusammen kommen ich war auch total verletzt wir sind mittlerweile wieder 2 monate zusammen vor kurzem hat er halt raum bekommen das 2 jungs mich während der trennung geküsst hatten jetzt hat er halt albträume von mir und den jungs kann kaum schlafen.

ich fühle mich so schlecht ich weiß einfach nicht weiter weil es momentan so gut lief und ich nicht will das er leidet, wir lieben uns wirklich sehr ich habe angst das er es bald nicht mehr kann... denkst du man kann das Vergessen?

...zur Frage

Monate nach Trennung immernoch komisches Bauchgefühl?

Also...ich bin jetzt seit ca. 9 Monaten Single nachdem mein Freund Schluss gemacht hat. Nachdem er das tat versuchte ich schnell damit abzuschließen aber kurze Zeit darauf sagte er er habe noch Gefühle für mich und dass er es bereuen würde. Ich ignorierte ihn obwohl ich ihn noch liebte. Und jetzt bei auch nur dem kleinsten Gedanken an ihn bekomme ich ein unglaublich Komisches bauchgefühl und fühle mit total kaputt . Ist das normal nach 9 Monaten und war das bei euch auch mal so?

...zur Frage

Vergisst sie mich?

Meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir getrennt. Der Grund für die Trennung war, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt und Angst hat das es in Zukunft nicht mehr klappt da sie Studieren geht und ich ins Militär muss. Während der Trennung hat sie geheult und ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Nach der Trennung haben wir noch ein wenig über die Sache geschrieben und sie meinte das es ihr leid tut. Einen Tag später hat sie mir nochmals geschrieben das sie die Zeit in den Ferien nimmt und sich Gedanken über uns macht (Sie ist jetzt noch eine Woche in den Ferien). Seit da herrscht Funkstille. Ich denke das ist besser für beide da wir die Situation somit besser beurteilen können. Ich habe die Trennung recht gut verarbeitet und Fühle mich wieder Selbstbewusst. Ich liebe sie aber Trotzdem immer noch sehr und will sie nicht aufgeben. Nun habe ich aber Angst das sie mich in dieser Zeit Vergisst respektive über die Trennung hinwegkommt und nicht mehr darauf eingehen will. Soll ich mich bei Ihr melden oder warten bis was von ihr kommt?

...zur Frage

Kann nicht mehr alleine sein (nach Trennung)

Seitdem ich mit meinem Freund Schluss gemacht habe, kann ich nicht mehr alleine und erst recht nicht in meinem Zimmer sein. Mein Freund und ich hatten schon mal Schluss nur für wenige Tage; ich habe versucht, mich sofort abzulenken ( auf Parties, Übernachtungen bei Freundinnen, andere Jungs getroffen, natürlich auf einer freundschaftlichen Basis) auch da konnte ich nie in meinem Zimmer alleine sein, aber das Ablenken half nicht, und am Ende kamen wir wieder zusammen. ' brauche permanente Unterhaltung von anderen Menschen, um etwas glücklicher zu sein. Am schlimmsten sind die Nächte, da ich die alleine verbringen muss und ich die Gedanken an ihn verschwende. Ich vermisse ihn so doll, obwohl ich weiß, dass die Trennung notwendig war, da er mich betrogen hat; er nie etwas unternehmen wollte und sofort gestresst war, wenn ich einen Vorschlag hatte; er rastete wegen jeder Kleinigkeit aus; wenn meine Familie uns beispielsweise zum Essen einlud, war er ,krank'; er hatte keine Lust auf sowas. (Warum hat er nicht Schluss gemacht? ) Also gibt es die Option 'Wir-kommen-wieder-zusammen' leider nicht. Deshalb weiß ich nicht, was ich gegen mein 'Alleinseinproblem' unternehmen soll, ich war es jetzt eine länger Zeit gewöhnt, immer eine Person um mich zu haben, auch wenn das nicht ganz stimmt, weil ich ihn manchmal Tage nicht sah, aber ich wusste immer, dass ich ihn wiedersehen würde.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Wie lange brauchen Männer um eine Trennung zu bereuen?

Hey mein Freund hat Schluss gemacht und mich macht es wirklich fertig

Stimmt es dass Männer die Trennung erst später bereuen?
Hatte einer von euch das schonmal und wie lange dauert das?

...zur Frage

Was soll ich tun, Fühle mich unwohl in meiner Beziehung?

Hey Leute ich brauche euren Rat.

Und zwar bin ich mehr als zwei Wochen mit meinem Freund zusammen. Ich fühle mich jedoch nun schon seit einiger Zeit eingeengt und unter Druck gesetzt. Er kommt nämlich ständig an und will Sex. Ich habe ihm aber schon gesagt das ich noch nicht bereit bin. Er meinte darauf nur das ich ihm ja einen blasen kann und er mir auch was gutes tun würde. ich weiß echt nicht was ich machen soll, da meine Freunde meinen das ich mich nur anstelle. Ich habe Angst ihn zu verlieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?