Ich kann nicht mehr fühle mich so wertlos....?

13 Antworten

Versuche dich daran zu erinnern, was dir wichtig ist und fixiere dich darauf. Dein Sohn zum Beispiel. Wie ich bei dir rauslese habt ihr wohl ein gutes Verhältnis. Verbringe mehr Zeit mit ihm, denn die ist Heilend! Glaube mir. Generell die Zeit mit Leuten die mal liebt. Wenn du erstmal deine Augen öffnest, siehst du, wieviele dich eigentlich lieben...einige "Ich liebe dich"´s sind Wertlos. Aber nicht alle...zum Beispiel die deines Sohnes oder deiner Verwandten/Freunde. ÖFFNE DIE AUGEN! <3

Es ist vollkommen verständlich, das ein solches Beziehungserlebnis sehr schmerzt und einen erst einmal zu Boden haut. Hier bist Du von einem Menschen massiv enttäuscht worden, den Du womöglich für lange Zeit für einen Seelenverwandten empfunden hast. Enttäuscht werden heisst ja, wie der Wortlaut bereits verrät, dass eine Täuschung endet.

Aber es ist absolut schädlich und der falsche Weg, daraus nun einen Hass gegen Dich selbst zu projizieren. Hau Dir doch nicht selber noch eine rein!

Dieses Problem haben ja sehr viele Menschen, nämlich dass sie sich in ein emotionales Abhängigkeitsverhältnis begeben.

Im Klartext:

Du und viele andere Menschen auch leiden an einem verzerrten Selbstbild, an einem mangelnden Selbstwertgefühl und unter dem daraus resultierenden Gefühl, nicht liebenswürdig zu sein. Solche Menschen brauchen immer von anderen, also von außen immer wieder die Bestätigung "liebenswürdig" zu sein, weil sie sich unfähig fühlen sich selbst diese Überzeugung zu geben.

Diese fehlende Selbstliebe war aber schon lange VOR dem Seitensprung vorhanden. Da bin ich mir sicher. - Das endgültige Ereignis im Außen war nur noch die Bestätigung, meinetwegen auch die selbsterfüllende Prophezeiung.

Dein Mann hat sich Dir gegenüber respektlos und schäbig verhalten, ja.

Heute bist Du darüber traurig, niedergeschlagen, wütend und enttäuscht. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Denn auch für Jemanden mit einem positiven Selbstbild und einer optimistischen Grundhaltung ist es ein harter Schlag, von jemandem, den man vertraut und geliebt hat, so bitter enttäuscht zu werden. Sowas steckt man nicht mal eben so weg. Das braucht Zeit.

Dein Ehemann hat Dir damit aber nicht gezeigt, dass Du nicht liebenswürdig wärest. Er hat vollkommen unbewusst Dir etwas ganz anderes über Dich offenbart. Nämlich das Du jetzt unbedingt damit anfangen musst, in Deinen Gedanken und in Deiner Beziehung zu Dir selbst gründlich aufzuräumen und auszumisten.

Es ist für Dich vielleicht ein Neuanfang, auch wenn dieser sich für Dich erst einmal verdammt mies anfühlt. Erst wenn einige Wochen oder auch Monate vergangen sind und Du über das Schlimmste hinweg bist, wirst Du es vielleicht verstehen und in einen Modus kommen, wo Du es aus einem ähnlichen Blickwinkel betrachtest.

In der jetzigen Phase können Dich jene Menschen stützen und über die schwierige Zeit hinweghelfen, die Dir nahe stehen und zu denen Du Vertrauen hast, seien es Menschen aus dem Freundeskreis oder aus der Familie.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

Tut mir leid, auch wenn wir uns nicht kennen ich kann mir nur im geringen Maß vorstellen wie Schlimm das sein muss. Verstehe aber das es nicht mit dir zusammen hängen muss das er das getan hat. Personen gehen oft Fremd weil sie unglücklich mit sich selbst sind. Viele die sich zu früh an einen Lebenspartner binden bekommen später mit die Chance in dem Leben noch intim zu werden mit einem anderen Menschen schwindet, gerade bei sinkendem Selbstbewusstsein oder generell Unglücklichkeit mit sich bringt einem da schnell auf den falschen Dampfer das muss gar nix mit dir zutun haben.

Keiner verdient es betrogen zu werden. Vielleicht solltest du dir Hilfe suchen und dich mit jemandem aussprechen wie du dich fühlst. Hab einen schönen Abend mit Freunden und mach dich nicht selbst fertig, vielleicht hilft es und lenkt dich ab. Du verdienst ein glückliches Leben :)

Ich bin nicht so alt dass ich verheiratet bin, aber ich kann es gut verstehen. Als ich sehr klein war (3jahre alt) hat mein Vater meine Mutter Betrogen und man denkt vielleicht in dem alter habe ich es nicht mitbekommen aber ich habe alles mitbekommen jedes Wort deswegen denke ich nicht das es ein schlechtes vorbild für deinen Sohn ist, ich War damals traurig aber meine Mutter war trotzdem ein gutes Vorbild. Aber es kann sein das dein Sohn deinen Vater nicht mehr so sehr mag (wenn er älter wird) am Anfang ist es vielleicht so das er ihn als vorbild hat aber später versteht man es besser. Ich selbst hasse meinen Vater seit ich 7 Jahre alt bin. Bei einer scheidung gibt es viel beim Gericht und so aber du wirst es schaffen, ich glaube an dich auch wenn ich dich nicht kenne. Du musst nicht denken die Frau mit der er dich betrogen hat ist besser als du. Denn der mann ist einfach ein Idiot! Liebe Grüße und du wirst es schaffen, glaub an dich selbst!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?