Ich kann mich schwer von Sachen trennen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alles was wir besitzen oder haben ist uns nur geliehen. Selbst der Körper.

Gib diese Leihgaben der Erde zurück, das macht dich frei, auch wenn es einen kleinen Moment Schmerz bereitet.

Und dieser Schmerz ist ja eigentlich Trauer, weil du dich von einem Gegenstand verabschiedest, der dir viele Jahre lang nützlich und hilfreich war.

Alles hat seine Zeit, das Lachen, das Weinen und auch das Besitzen.

Du machst gerade die Erfahrung, wie ungesund es ist, wenn nicht du die Dinge besitzt, sondern die Dinge dich besitzen.

Vielleicht kann dir das Gedicht "Stufen" von H. Hesse helfen:

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend

Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Alles Liebe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Messis haben aufgeräumte Wohnungen,  sie haben ihre eigene Ordnung. 

Wenn du dich nicht trenne  kannst,  wird sich in einigen Jahren bei dir alles stapeln. 

Nein,  mir geht es nicht ähnlich.  Ich werfe alles weg was für mich kein Nutzen hat. Und das ist gar nicht mal so schwer.

Ich würde dir raten,  klein anzufangen und erstmal die Schulhefte entsorgen,  die brauchst du nie wieder!

Auch Dinge aus der frühen Kindheit. Versuch dich davon zu lösen und kauf stattdessen irgendein schönes  Dekostück.

Wenn du es allein nicht auf die Reihe bekommst,  wende dich zbsp an eine psychologische Beratungstelle.. bei der Caritas u.a.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?