ich kann kein korrektes deutsch

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es toll,das Du selber Deine Unsicherheit in der Deutschen Sprache erkannt hast. Die Deutsche Sprache ist wirklich nicht so einfach. Man lernt auch viel im praktischen Umgang mit der Sprache . Suche Dir Deutsche Freunde mit denen Du viel sprichst oder ein Kurs an der Volksschule ist auch nicht verkehrt.

ich hab vergessen zur sagen, dass ich eine pole bin. ich werde nach 10. klasse zur eine gesamtschule gehen und dort meine abi machen. außerdem finde ich diese seite super in 2 minuten hab ich 15 antworten bekommen :)

OK, dann definitiv Kurs besuchen, wird schon, ich sehe, du bist eh sprachtalentiert.

0

ich wusste gar nicht, dass man nach der 10. Klasse Abi machen kann.

Obwohl ich mein Abitur habe, kann ich einfach kein Deutsch?

Weder schreiben und sprechen, alle aus meiner Familie beherrschen es „perfekt“ aber ich bin der Einzige der es nicht kann.
Ich denke immer, dass ich eine Blockade im Mund habe und es nicht flüssig rüberbringen kann,
wenn ich was sagen möchte, fange ich an „e e e“ zu sagen, bis dann endlich was rauskommt. :)
Deutsch liegt mehr einfach nicht, glaube wenn ich in England geboren wäre, würde ich die Sprache besser sprechen aber vielleicht auch nicht, manchmal ist man dermaßen verzweifelt, dass man solche Gedanken hat.
Oder es liegt in meinen eigenen Genen aber ich muss auch dazu sagen, meine Eltern haben mich nie gefördert und mit mir Deutsch gesprochen.
Sind Deutsche aber sind in einem anderen Land aufgewachsen und die Sprache des Landes beibehalten und die reden extrem schnell, man kann schwer was verstehen - haben keine Regeln.
Ich schäme mich, warum ich als ein sehr junger-Mensch, der hier aufgewachsen ist kein Deutsch kann und stelle mir seit Monaten die Frage und möchte es schnell ändern.
Habe mir sehr viele Bücher gekauft und lerne die Grammatik jeden Tag für mich selber.
Weil ich keine Lust habe, dass Muttersprachler mich damit konfrontieren, wieso ich kein Deutsch kann, der hier geboren ist und sich lustig machen.
Weil sie haben auch das Recht kein Verständnis dafür zu haben und es regt mich auf.

Was meint Ihr, werde ich es jemals noch schaffen, fehlerlos zu sprechen und schreiben oder ist der Zug schon abgefahren?

Danke fürs Lesen:)

...zur Frage

Zu viele grammatikalisch falsche Sätze hören - irgendwann selber falsch sprechen?

In den letzten Jahren höre ich immer mehr Menschen grammatikalisch falsche Sätze sprechen. Früher war ich immer sehr gut, mich auszudrücken und Sätze korrekt zu formulieren, aber seit ich immer mehr falsche Sätze höre, werde auch ich immer schlechter und erwische mich selbst dabei, wie ich etwas falsches sage. Das liegt zum Großteil daran, dass vor allem die Älteren Generationen (und damit meine ich nicht nur Oma+Opa sondern auch Eltern und größere Geschwister) den Jüngeren falsche Sätze "eintrichtern".

Immer öfter höre ich Sätze wie

  • "Ich tue schwimmen"
  • "Wir fahren nach Tante Giesela"
  • "Einmal mit ohne Mayoinnaise"
  • "Ich bin älter wie du"

Natürlich nicht ständig, doch hin und wieder passiert das mal. In letzter Zeit fällt mir verhäuft auf, dass ich manchmal Probleme habe, "wie" und "als" zu unterscheiden. Früher konnte ich das ziemlich gut, mitlerweile muss ich kurz eine Redepause einlegen um eine Kontrolle durchzuführen, welches Wort passt. Meistens weiß ich es auch, aber es ärgert mich, dass ich diese falschen Sätze in mich "aufnehme".

Ich weiß, Bücher lesen hilft und ich lese auch viel, aber ich kann ja nicht nur lesen um meine Grammatik zu verbessern. Ich bin auch nicht wirklich motiviert mir deutsche Grammatik durchzulesen, denn ich kenne die Regeln, habe aber manchmal trotzdem einen kurzen "Aussetzer".

Was kann ich dagegen machen? Ich möchte nicht immer falsche Sätze "speichern", hat jemand Tipps, dass ich die falschen Sätze nicht irgendwann mir merke und kaum noch realisiere, dass ein Satz falsch klingt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?