Ich hasse es Komplimente zu bekommen?

12 Antworten

Hallo!

Ich (m, 26) bin selbst einer, dem Komplimente nur von Menschen angenehm sind, von denen ich auch weiß dass das echt ehrlich ist und die Meinung deren Ernst ist. Ansonsten ist es mir sogar unangenehm.. ich "hasse" es zwar nicht, aber ich frage mich von Zeit zu Zeit, ob das ehrlich gemeint ist oder nur gekünstelt. 

Allerdings trägt dazu von mir auch meine Situation bei ------> es gibt etliche, die mit mir "verbal schmusen" wollen, weil ich durch meinen Beruf im öffentlichen Leben stehe und viele meinen, sie müssten mit mir durch diese Stellung "chronisch gut sein" bzw. sich sehr unterwürfig aufführen. Da fließen dann echt mitunter Komplimente, bei denen ich leider ganz genau weiß, dass das nicht ehrlich gemeint ist sondern eher eine Art "Anbiederung", weil man vllt. Angst hat ich könne mal i.wann in einer Situation, in der man selbst auf mein Entscheiden angewiesen ist, am längeren Hebel sitzen und jemanden "auflaufen lassen" ... was aber nicht mein Stil ist.

Letzten Endes ist das eine Situation, die jeder für sich entscheiden muss.

Also ist manchma unangnehm aber versuch es auf dich einzulassen somit frest du dich darüber und die Person die dir ein kompliment gestellt hat

Ich finde es super das du sowas schreibst. Ganz ganz große Klasse. Ich bin so unheimlich stolz auf dich. 

Ziel meiner Frage war es zu klären, ob mein Selbstbild evtl. verzerrt ist. Diese Antwort bewirkt garnichts. Komplimente habe ich weder nötig, noch (siehe Frage) will ich diese zu hören bekommen.

0

Ich kann ebenfalls nur von sehr wenigen Menschen Komplimente völlig unbeschwerten Herzens annehmen. Das sind dann die Menschen, von denen ich weiß, dass sie - auch nicht unbewusst - nichts, aber auch gar nichts mit ihren Komplimenten erreichen wollen, sondern dass es ihnen nur, wirklich nur, um die Sache geht (die ich dann offensichtlich ordentlich gemacht habe). Und dann kann ich mich auch richtig, richtig darüber freuen.

Dann gibt es Komplimente, bei denen mir klar ist, dass diese Menschen mich loben und ermutigen wollen. Die nehme ich zwar dankend entgegen, aber ich kann das Lob nicht wirklich ernst nehmen. Ich kann aber anerkennen, dass mir diese Menschen etwas Gutes tun wollen. Ich freue mich dann nicht über das Kompliment, sondern "nur" über die Nettigkeit.

Und dann gibt es "falsche" Komplimente. Über die kann ich mich nicht freuen, sie können mich sogar ärgern. Denn da merke ich deutlich eine Manipulationsabsicht dahinter ("Ich lobe Dich, damit Du etwas für mich tust und/oder gut über mich denkst").

Du fischt hier doch geradezu nach Komplimenten.

Soll man nun schreiben, du bist eben so selbtslos, zu gut für diese Welt, wunderst dich, warum dich alle loben?

Also ehrlich. Wenn dich viele Menschen loben, dann bist du ein sehr guter Mensch, nimm es einfach an und weiter geht es.

Das ist nicht das was ich erreichen wollte. Ich habe nur die Vermutung, dass mit mir menatl etwas nicht in Ordnung ist. Da es mir an nötiger Erfahrung mangelt, versuchte ich hier einige Anhaltspunkte zu bekommen.

0
@falconpunchxx

Dann bist du einfach sehr bescheiden, eine sehr gute Charaktereigenschaft.

Lerne nur noch zu unterscheiden, ob jemand nach dem Lob etwas von dir will, also "Honig ums Maul schmiert" oder ob er es ernst meint und einfach nur so sagt, dann nehme es an und freue dich einfach darüber, schadet ja nicht, tut nur gut.

0

Was möchtest Du wissen?