Ich habe einen WLAN USB Adapter: TP-Link TL-WN422G und wollte fragen ob es Treiber für Linux gibt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sag uns doch bitte erst mal was für eine ( Linux-Distribution ) auf deinem Rechner arbeitet !

WLAN USB Adapter werden einfach nur angesteckt und dann stellst du bei den Einstellungen einfach die Verbindung her,brauchst nur den Anweisungen zu folgen.

Gnome Version: 3.26.2

0

Ab Kernelversion 2.6.38 oder höher wird der Adapter automatisch erkannt.

Falls kein Netzwerk gefunden wurde, empfiehlt es sich die Antenne über ein Kabel anzuschließen und die Antenne an einer höheren Position zu befestigen.

Hallo

Ich habe einen WLAN USB Adapter: TP-Link TL-WN422G und wollte fragen ob es Treiber für Linux gibt?

Wahrscheinlich schon, aber dafür braucht man nicht den Namen des Vertreibers sondern den der die Chips im innern dafür gebaut hat. Bitte zeig uns doch bitte mal was hierbei ausgegeben wird:

lsusb | grep -i wireless

und wie schaut es mit

iwlist scanning 2>/dev/null

aus?

Wenn überhaupt, dann brauchst Du eventuell noch die Firmware, diese findet sich in einem Paket das im Namen auch firmware hat. Da Du uns nicht verraten hast welche Distribution Du verwendest kann man Dir auch nicht den Namen nennen.

Linuxhase

Ich benutze Kali Linux (GNOME Version: 3.26.2) in einer Virtuellen Maschine unter Parallels auf MacOS

bei:

lsusb | grep -i wireless

kommt: gar nichts

deswegen habe ich zuerste

lsusb

da kommt:

Bus 004 Device 003: ID 0ace:1215 ZyDAS ZD1211B 802.11g
Bus 004 Device 002: ID 203a:fff9  
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

und bei:

grep -i wireless

kommt nach 10 Minuten auch noch nichts

0
@DM6835

Was glaubst Du denn was das für ein Gerät ist?:

Bus 004 Device 003: ID 0ace:1215 ZyDAS ZD1211B 802.11g

Linuxhase

0

"..kali..", "bei grep -i wireless kommt nach 10minuten nichts" guter fang @Linuxhase 'blöd grins' :D

1

Warum „grins“ könntest du mich aufklären?

0
@DM6835

Es ist eine dumme Idee Kali zu installieren - es ist als LiveSystem für Forensik und Penetrationstest konziepiert und funktioniert dann auch am Mac wahrscheinlich einwandfrei. Dann ist es eine saudumme Idee es in einer virtuellen Umgebung zu installieren, weil die virtuellen Maschinen meist auf virtuelle Hardware zugreifen und das Wirtssystem die Umsetzung auf die echte Hardware machen muss. Und dass es so dumme Ideen auch im neuen Jahr noch gibt, bringt manche zum grinsen - die meisten finden es zum Heulen.

2
@DM6835

Weil Du @DM6835 zu [zensiert] bist um diese Distribution zu verwenden.

  • Einmal so [zensiert] um zu glauben das Du Kali-Linux brauchst
  • So [zensiert] das Du denkst Du kennst Dich gut genug aus um es benutzen zu können.
  • Dann so [zensiert] das Du nicht kapierst das man Kali-Linux nicht installiert.
  • So [zensiert] das Du nicht weißt das es in einer virtuellen Umgebung sinnlos ist es zu installieren und zu glauben das man reale Netzwerktechnik "einfach so" nutzen könnte.

Deshalb grins

Linuxhase

2

Was möchtest Du wissen?