Gekochtes Fleisch für Hunde.

13 Antworten

Ich hab nun in einet deiner Antworten gelesen warum du kein rohes Fleisch fütterst und ich muss sagen es ist völlig normal das die Hunde so reagiert haben. 

Der Magen ist nicht dran gewöhnt und muss sich erst umstellen, also kann es einige Male sein das es wieder hoch kommt. Aber wenn du deinen Hunden was wirklich gutes willst bleibst du dran und fütterst weiter roh. 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin Besitzerin von 5 Hunden

Es ist normal das die Hunde am Anfang Verdauungsprobleme haben. Da rohesfleisch andere Verdauungssäfte braucht als Trockenfutter oder Nassfutter.

Wenn Barf richtig gemacht wird. Besteht keine gesundheitliche gefahren.

Die Umstellung dauert nur seine Zeit.

Gekochtes Fleisch bringt nichts, da alle Vitamin flöten gehn und so der Hund definitiv mangelerscheinigung bekommt. 

 Dann mag nicht jeder Hund jedes Fleisch. Mein Rüde isst kein Huhn oder Pute, das ist ihn zu schwabbelig.

Mein Rüde isst kein Huhn oder Pute, das ist ihn zu schwabbelig.

Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Mag ich auch nicht =).

2

Wieso denn gekocht. Roh wäre es viel nahrhafter.

Gekocht kannst du alles füttern, außer Knochen.

Roh sollte man auch Schwein verzichten, ansonsten geht ihr alles (auch Knochen). Aber bitte auch daran denken, Innereien, Pansen, Fett und auch einen Anteil Gemüse zu verfüttern.

Was machst du die anderen 2 Tage?

Gekocht ist ganz einfach - in den nächsten Futtermittelladen und ein paar dosen Reinfleisch holen und die verfüttern - fertig.

Selber kochen geht nicht, da man erst mal die ganzen Vitamine aus dem Fleisch kocht und wenn du sie nicht wieder künstlich zusetzt, dann haben deine Hunde über kurz oder lang einen Nährstoffmangel.

In Dosenfutter wird das  wieder zugesetzt, so das die Vits hier wieder vollständig sind (halt künstlich).

Wenn dus sowieso kochst kannst du eigentlich auch gutes Fertigfutter kaufen, wenn du ihn wirklich n Gefallen tun willst, gib ihm ne abwechslungsreiche Rohkost, Fleisch, Innereien und das von verschiedenen Tieren.

Beim Kochen gehen immer einige Nährstoffe verloren und roh ist das viel natürlicher für den Hund.

Wenn dus unbedingt kochen willst, als würdest du für n Menschen kochen nur mit deutlich weniger Gewürzen.

Was möchtest Du wissen?