Ich hab das Gefühl als ob ich weiß das ich bald sterbe :(

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 12 Abstimmungen

keine vorahnung 75%
Vorahnung 25%

18 Antworten

keine vorahnung

das problem hab ich auch seit 9 monaten,,, ständig das gefühl zu stermen das alles vorbei ist ,, mann hat auf nichts mehr lus , dein ineres gefühl sagt das es vorbei ist mit dir , alles was man unternimt schein sinlos . es ist wie in einer traum. und plus diese kälte kommen auch noch dazu , aber mach dir keine sorgen sterben wirst du nicht , nur der liebe gott weis wan wir sterben , und und er gibt niemanden eine warnug das er bald sterben wird, vileicht 1 oder 2 tage daor aber nicht 3 monate oder wie bei mir 9 monate , nach meiner gefühl musse ich schon lange tot sein, das was du hast sind angststöung und depressionen. das nimt einen ziemlich mit, es ist nich auszuhalten. aber bis heute war ich in keiner psychologische untersuchungen, was der fehler ist. den wäre ich in deutschlan würde ich sofort eine therapie anschliesen.. das hilf sicher. ich hab 6 monate lang demetrin tableten genomen aber die nebenwirkung sind zu stark. also geh zu einen psychologen und rede mit ihn .

gute besserung ps du wirst nicht sterben zur 99.9 prozen nicht jetzt sonder so bei 80 90 wen du wirst bayyy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekkerino
08.09.2016, 01:14

Alter bist du ein budall und dann auch noch albaner alter verwalter geh mal lieber mehr fli essen dann hast du dieses gefühl sicher nicht mehr ist ja krass das erwarte ich vllt von deutschen aber sicher nicht von meinen Landsgesellen ajajaj ich hoffe das du die kurve bekommen hast und nicht tot bist du kek vllt hilft auch koks dagegen

0
keine vorahnung

Du bist in der Pupertät, da spielt die Psyche manchmal etwas verrückt. Bei dir ist es jedoch extrem, das ist schon krankhaft. Sowas nennt man eine Angststörung, du solltest umbedingt zum Arzt damit gehen. Gegen sowas gibt es Medikamente und Therapien, du brauchst dich dafür nicht schämen, es leiden mehr Menschen an solchen Angststörungen als du denkst ! Schau mal im Internet nach da kannst du viele Erfahrungsberichte lesen. Alles gute für die Zukunft !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Das ist wirklich normal in deinem Alter. Da hat man wirklich nie Lust etwas zu tun und auch Gedanken, bald zu sterben. Hast du vielleicht eine schwierige Zeit hinter dir? Gibt es irgendwas in deinem Leben, was dir Angt macht? Kläre am besten diese Fragen und lenke dich ab. Gehe mit deinen Freundinnen shoppen oder mach irgendwas schönes, was dich von diesen Gedanken ablenkt. Das soll jetzt nicht komisch für dich klingen, aber vielleicht wäre es auch sinnvoll (wenn es nicht besser wird), dass du zu einem Psychologen gehst. Man verbindet mit Psychologen immer, dass dort nur Menschen hingehen, die nicht mehr alle Taschen im Schrank haben, so ist das aber nicht, dass sind alles nur Gerüchte. Sie werden dir helfen, glaube mir!

Ich hoffe das ich dir helfen konnte und wünsche dir vieeeeeellllllllll Glück :) Zoey

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vorahnung

Vorahnung gibt es nicht.

Als ich 12 Jahre alt war, konnte ich mir nicht vorstellen 16 Jahre alt zu werden und ich dachte damals auch, dass ich vorher sterbe. Dieses Gefühl ist merkwürdig und macht einem Angst.

Als ich 16 Jahre alt war konnte ich mir nie vorstellen mal Auto zu fahren. Als ich 18 Jahre alt war, hatte ich auch wieder so eine art "Vorahnung" und ich war mir sicher, dass ich nie 25 Jahre alt oder 30 Jahre alt werde. So nun bin ich 28 Jahre alt und keine "Vorahnung" ist eingetroffen.

Du wirst bestimmt 100 Jahre alt, also mach dir keinen Kopf. Und 2012 geht auch die Welt nicht unter. Alles quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wovor hast du denn noch Angst, außer vor dieser Vorahnung? Gibt es noch irgend etwas, was dir Kummer bereitet? Oder vielleicht etwas, dem du ausweichen möchtest?

.

Also ich würde zunächst einmal sagen, dass du in dem Punkt beruhigt sein kannst, weil es keine Vorahnung ist. Außer du beabsichtigst, selbst dafür zu sorgen, dass sie eintritt. Es sieht mir mehr danach aus, dass du dir deine Zukunft nicht vorstellen kannst. Du hast keine Ahnung, wie es in deinem Leben weiter gehen wird. Noch ist deine Zukunft schwarz und ungewiss. Schwarz in dem Sinne, dass du sie nicht vor Augen hast. Nicht weißt, was sich hinter ihr verbirgt. Genauso sieht es mit dem Tod aus. Er ist ebenso schwarz und ungewiss. Vermutlich setzt du beides gleich. Deshalb denkst du, bald ist es vorbei. Es wird nicht weiter gehen, weil deine Vorstellung dann aussetzt.

Viele Menschen haben Ziele und schmieden Pläne. Haben eine Ahnung davon, wie es weiter gehen wird bzw. weiter gehen könnte. Alleine schon deshalb, weil sie jetzt bereits wissen, in welchen Bereichen sie jetzt schon Anerkennung erhalten und wie sie mit anderen gekonnt umgehen können. Im Gegensatz zu ihnen gibt es aber auch die Menschen, die sich gar keine Gedanken über die Zukunft machen und auch nicht an irgendwelche Konsequenzen jeglicher Art denken, die auf sie zukommen könnten. Sie lassen die Dinge auf sich zu kommen und handeln nach ihrem Gewissen, wenn es angebracht ist. Oder es ist ihnen egal, was kommt, da es eh immer weiter gehen wird.

.

Doch bei dir ist das anders. Du weißt nicht, ob es immer weiter geht. Und wenn es nicht mehr weiter geht, könnte etwas auf dich zukommen, was dir Angst bereitet. Denn obwohl du dann an eine Haltestelle angelangt bist, ist diese nur eine von vielen und noch nicht die Endhaltestelle. Somit also nicht das Ende. Doch es ist leichter sich das Ende vorzustellen als mit einem Bus mitzufahren, in dem die Angst lauert und dessen Ziel unbekannt ist und somit vielleicht sehr düster sein könnte. Du verdrängst, was kommen könnte, wenn du nicht weiter weißt. Du versuchst diese Gedanken zu vermeiden, weil sie dir Angst machen. Du denkst dir einfach, an diesem Punkt wird es nicht weiter gehen. Ich kann dir aber versichern, dass es weiter gehen wird. Nur weil du glaubst, dass bald dein Ende naht, heißt das nicht, dass es so ist. Dieser Gedanke wird dich nicht retten, denn das Leben geht weiter und endet nicht plötzlich, weil einem die Zukunft als schwarzes Nichts erscheint. Der Punkt, an dem deinen Gedanken momentan enden, wird noch nicht das Ende sein. Und wenn der Bus dich mit nimmt, dessen Ziel unbekannt ist, dann wird es so sein. Doch lass dich von ihm mitnehmen (solltest du keine andere Wahl haben) und vergiss dabei nicht, dass es auch Umsteigemöglichkeiten gibt, selbst wenn sie dir noch nicht bekannt sind.

.

Ich weiß nicht, ob du wirklich die Zukunft fürchtest, sowie ich es vermute. Aber ich weiß, dass du Angst hast. Und dieses recht mächtige Gefühl beschert dir eine Vorahnung, die keine ist. Du bist damit aber nicht alleine. Viele Menschen haben Angst, einige eine ähnliche wie die deine. Und unter denen gibt es wiederum welche, dessen Gedanken deinen fast gleich sind. Doch es wird für sie sowie für dich weiter gehen, sofern du dich nicht dazu entschließt, dir selbst eine Endhaltestelle auszusuchen. Und das, was kommen wird, wird nicht (alles) so schrecklich sein, dass es sich nicht lohnen würde, es doch zu erleben.

.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du eine Möglichkeit finden wirst, mit deiner Angst umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angel84
12.07.2011, 19:28

Toll. So habe ich es noch gar nicht gesehen!

Ja. Da scheint was dran zu sein... Es ist alles offen, ungewiss... und Ungewissheit kann durchaus ängstigen.

Danke dir!

1
Kommentar von JackySmith
12.07.2011, 19:31

Und das, was kommen wird, wird nicht (alles) so schrecklich sein, dass es sich nicht lohnen würde, es doch zu erleben.

Ich formuliere das noch einmal anders: Das, was kommen wird, wird nicht (alles) so schrecklich sein, wie du derzeit eventuell vermutest. Du wirst dich in einigen Momenten sehr wahrscheinlich über das freuen, was du in ihnen erleben wirst/kannst.

0
Kommentar von marichen94
12.07.2011, 19:51

Danke für die antworten

0
Kommentar von marichen94
12.07.2011, 19:54

Ja also ich habe hauptsächlich angst das es wirklich eine Vorahnung ist und damit komm ich einfach nicht klar ich denke halt ich Schlaf nachts ein und wach dann nie wieder auf deswegen versuch ich auch immer so lang wie möglich wach zu bleiben und dieses Gefühl ist so echt, ich komm davon einfach nicht weg :( manchmal nimm ich es einfach so hin und manchmal ist es auch so stark da diese Sicherheit das ich sterben werde das ich auch mal heulen muss, meine Eltern sagen mir auch andauernd das nichts passiert weil ich keine Krankheit habe oder sonst was, dann beruhig ich mich auch für einen Moment lang aber danach kommt wieder dieser Gedanke und dieses blöde Gefühl das macht mich fertig :( ich weiß echt nicht was ich glauben soll vor meiner Zukunft habe ich eigentlich auch keine angst nur wenn mich jemand frägt ob ich nächste Woche mal zeit hätte oder was ich in den Sommerferien vor habe dann denke ich immer in Gedanken toll bis dahin lebe ich bestimmt nicht mehr so ist des bei mir & ich weiß einfach nicht wie ich mit diesem Gefühl umgehen soll! :'( und das ist jeden tag so

0
Vorahnung

ich glaube auch daran, denn genau das erlebe ich gerade! jedoch ist es bei mir noch etwas komplizierter weil ich auch einen herzfehler habe der sich nach jahren einfach böse entwickeln kann. aber egal ob krank oder gesund, es gibt ein gefühl. wenn ältere menschen zb. im altersheim das bewiesenermaßen spüren ( kann ich zich geschichten erzählen oder ihr googlet mal nen bisschen) , warum dann nicht auch jemand jüngeres?

ich denke das die menschen die das ausschließen eher angst vor der ungewissheit haben, das es da was gibt, was wir nicht rational erklären können oder sehen!

ich bin schon etwas älter 20 jahre alt, aber ich hab auch keine angst vor dem tod, denn ich möchte gar nicht so alt werden.

aber dieses gefühl kann man einfach nicht beschreiben , es ist keine angst es ist einfach da. es ist eine art gewissheit, die man hinnehmen muss.

das mit 2012 und den verschwörungstheorien is quatsch, jedoch kenn ich einen astronomen der mir das wissenschaftlich belegen konnte , was auf keine internetseite steht und das war noch zuvor ich das mit dem mayakalender überhaupt wusste.

aber das nur am rande, denn auf solche spekulationen halte ich nichts, man sollte sein leben eh immer so leben als hätte man nicht mehr lange zeit. eure spekulationen mit der angst klingen einleuchtend und logisch. vllt gibt es das wirklich diesen 6.sinn...

und nur weil irgendwelche psychologen das nicht in ihrem tollen studium hatten ist es ausgeschlossen ? ich find es schon echt peinlich auch eine antwort damit zu begründen ( !) " ich bin psychologe" nur weil mal in einem buch stand " gefühl von vorahnungen sind ein zeichen für angst". ich glaube jemand der sowas schreibt hat ein problem undzwar das er seinen beruf nur ausübt um das gefühl von macht zu erlangen..

ich weiß jedenfalls es kann sein, muss aber nicht. aber du solltest aufjedenfall dich nicht damit fertig machen sondern lieber dein leben in allen zügen auskosten und das somit positiv nutzen.

ich mein ob dus jetzt spürst oder in 10 jahren , irgendwann sterben wir eh alle ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vorahnung

ich glaube auch daran, denn genau das erlebe ich gerade! jedoch ist es bei mir noch etwas komplizierter weil ich auch einen herzfehler habe der sich nach jahren einfach böse entwickeln kann. aber egal ob krank oder gesund, es gibt ein gefühl. wenn ältere menschen zb. im altersheim das bewiesenermaßen spüren ( kann ich zich geschichten erzählen oder ihr googlet mal nen bisschen) , warum dann nicht auch jemand jüngeres?

ich denke das die menschen die das ausschließen eher angst vor der ungewissheit haben, das es da was gibt, was wir nicht rational erklären können oder sehen!

ich bin schon etwas älter 20 jahre alt, aber ich hab auch keine angst vor dem tod, denn ich möchte gar nicht so alt werden.

aber dieses gefühl kann man einfach nicht beschreiben , es ist keine angst es ist einfach da. es ist eine art gewissheit, die man hinnehmen muss.

das mit 2012 und den verschwörungstheorien is quatsch, jedoch kenn ich einen astronomen der mir das wissenschaftlich belegen konnte , was auf keine internetseite steht und das war noch zuvor ich das mit dem mayakalender überhaupt wusste.

aber das nur am rande, denn auf solche spekulationen halte ich nichts, man sollte sein leben eh immer so leben als hätte man nicht mehr lange zeit. eure spekulationen mit der angst klingen einleuchtend und logisch. vllt gibt es das wirklich diesen 6.sinn...

und nur weil irgendwelche psychologen das nicht in ihrem tollen studium hatten ist es ausgeschlossen ? ich find es schon echt peinlich auch eine antwort damit zu begründen ( !) " ich bin psychologe" nur weil mal in einem buch stand " gefühl von vorahnungen sind ein zeichen für angst". ich glaube jemand der sowas schreibt hat ein problem undzwar das er seinen beruf nur ausübt um das gefühl von macht zu erlangen..

ich weiß jedenfalls es kann sein, muss aber nicht. aber du solltest aufjedenfall dich nicht damit fertig machen sondern lieber dein leben in allen zügen auskosten und das somit positiv nutzen.

ich mein ob dus jetzt spürst oder in 10 jahren , irgendwann sterben wir eh alle ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine Geschicht hat mir tränen in die augen gemacht .. :O

da ist schon ziemlich hart das du das denkst.. Bis du vielicht in letzter zeit unzufrieden mi dir oder in deinem leben gehts grad drunter und drüber ?

Du wirst auf keinen Fall in 2 Monaten sterben , vieleicht hats du gerade nur so eine Phase , aber du brauchst auf jedenfall Ablenkung von Freunden und Familie . Und denk an Sachen auf die du dich jetzt schon sehr freuen kannst dann vefliegt dieser Gedanke bestimmt bald.

Alles alles gute für dein weiteres Leben !

Laura .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst ist im Moment ein sehr verbreitetes Thema, das alle trifft. Manche mehr und manche weniger. Je sensibler und feinfühliger, desto mehr.

Du bist damit also nicht alleine.

Was genau diese Angst ist, kann ich dir nicht sagen. Was derzeit tatsächlich "stirbt", ist das Ego.

Das ist die Stimme in dir, die dir permanent so Dinge wie:

... du kannst doch nicht ... das darfst du nicht ... du bist nicht gut genug ... du musst... du sollst...

ins Ohr flüstert.

Die Welt ist in Veränderung begriffen und jeder fühlt es auf seine Weise.

Mancher durch die verschiedensten körperlichen Beschwerden, andere mehr über ihre Gefühle, wieder andere zuerst über ihre (neuen) Gedanken und manche haben an allem Anteil.

Bemühe dich, dich so anzunehmen, wie du bist, deine Gedanken und Gefühle und sei dir sicher: Du bist nicht alleine!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt ganz nach den Begleiterscheinungen einer akuten Pubertät, wenn du mich fragst. Nicht böse gemeint, da brauchst du sicher keine Angst haben, einen "Tod" kann man nicht vorahnen, es sei den man leidet an einer tödlichverlaufenden Krankheit, sonst ned.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist normal in deinem alter

das vergeht wieder, ich hatte das selbe problem als ich 14 war, und du wirst es los, wenn du einfach eine längere auszeit nimmst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Es ist ganz einfach. Was heißt für dich "bald"? 2 weitere Monate? Wenn die um sind, sagst du dir: "Siehste war doch nix dran, alles ein Irrtum." Hab lieber mal eine Vorahnung was die nächsten Lottozahlen sein könnten. Man sollte sich nur an Vorahnungen halten, die eventuell hilfreich sein könnten. Wie lange hält der Euro noch? Oder geht der Dollar ganz plötzlich über den Jordan? Wie lange hält sich Gaddafi noch? Fallen die Atomraketen in Pakistan bald in die Hände der Taliban? Wird sich die Welt bald vom Raubtierkapitalismus in eine Soziale Marktwirtschaft wandeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Na also noch bist du ja nicht tot, und wenn da nichts akut ist, wird sich das soooo schnell nicht ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Ja, sehr schön für dich. Aber wir müssen alle mal eines Tages sterben. Keiner ist davon ausgenommen. Aber du hast eindeutig ein Psychisches Problem. Eine Art Depression. Daher solltest du mal in eine Therapie gehen. Zumindest erst mal zu einem Fachmann der dich berät. Das ist ja nicht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Geh zum Psychologen. Soll nicht schlecht gemeint sein, aber wenn du eine "Vorahnung" hast das du bald sterben wirst ist das nicht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprech bitte mit jemanden richtig drüber oder mit einem arzt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo marichen94, Habe deinen beitrag gelesen u frage mich, wie es dir heute geht. Würde mich über eine rückmeldung freuen. Lg Susi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keine vorahnung

Psychologe, is jetzt nicht bös gemeint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?