Ich bin zu blöd für Chemie...

Schwefel + Kupfer, Energiediagramm - (Chemie, Grafik, Energie)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Diagramm ist etwas merkwürdig gezeichnet, verwende mal dieses (linkes!):

 http://www.chempage.de/lexi/aktivierung.htm

Da wo Edukte steht, muss Kupfer + Schwefel hin, da wo Produkte steht, das Kupfersulfid.

Die Aktivierungsenergie ist die Energie, die überwunden werden muss, damit die Reaktion anläuft. Wenn man Kupfer und Schwefel mischt, passiert ja noch nichts, erst wenn man das Gemisch erhitzt. Je größer die Aktivierungsenergie, desto mehr muss man erhitzen, um die Reaktion einzuleiten, desto größer muss der Aktivierungsenergiepfeil also sein. Die insgesamt freiwerdende Energie wird durch den grünen Pfeil verdeutlicht, es ist ja eine exotherme Reaktion.  In der Abbildung erkennst Du auch, warum der (blaue) Aktivierungsenergiepfeil beidseitig sein muss, denn es geht ja „bergauf“ und „bergab“, was hineingesteckt wird kommt auch wieder heraus.

36

In Deinem Diagramm steht Kupfer + Schwefel zu weit oben (da müsste man ja gar keine Aktivierungsenergie hinzufügen) und die geschweifte Klammer mit der freiwerdenden Energie müsste bis zum Kupfersulfid reichen!

0
38
@valentin301

Valentin, danke für deine gute und verständliche Antwort und deine Erklärungen! :-)

Wahrscheinlich habe ich das Diagramm falsch von der Tafel abgeschrieben, ich saß im Unterricht in der hintersten Reihe und hab anscheinend zu ungenau geguckt...

Dann setze ich mich nochmal ran und lerne noch eine Weile... :-)

 

0
36
@Carina2432

Hinterste Reihe? ... das ist schlecht.... denke dran: Schule ist wie Theater, die besten Plätze sind ganz vorne... anders als im Kino.... ;-)

 

Alles Gute für die Chemiearbeit.... Du schaffst das.... :-)

0
38
@valentin301

lach, ja, das stimmt...ich sitze auch eher lieber gerne vorne, weil man da einfach mehr mitbekommt, aber die Plätze waren bereits verteilt...aber vielleicht ändern wir ja demnächst wieder die Sitzordnung...

So...hab jetzt die letzten Stunden noch gelernt und alles nochmal aufgeschrieben und wiederholt etc. ...hab irgendwie ein klein wenig Angst...aber ich hoffe mal, dass es klappt...danke für deine mutmachenden Worte... :-)

0

Der Pfeil für die Aktivierungsenergie ist ein Doppelpfeil, weil die zur Aktivierung (quasi Zündung) der Reaktion eingesetzt Energie zuerst zwar verbraucht, dann aber wieder frei wird. Die Länge der Pfeile ist hier nur grob geschätzt. Man kann sie entsprechend der Energiemengen zeichnen und am besten auch noch die Energiemengen mit angeben. Das ist hier nicht der Fall.

38

Vielen Dank! :-)

0

Oh mann welche Klasse bist du ?? Glaub mir, jetzt ist Chemie noch einfach, das was du noch vor dir hast, wird echt hart, weil ich da gerade bin, so Klasse 9/10 wird mies.

 

Also, die AKtivierungsenergie ist die Energie, die man braucht, um die Reaktion in Gang zu bringen. Ein schlechtes Bsp. dafür ist zum Beispiel ein Feuer. Es brennt nur wenn man es anzündet. Der funken der es anzündet ist dann die Aktivierungsenergie. dass der Pfeil beidseitig ist nur, um zu zeigen von welchem Punkt bis zu welchem Punkt die AKtivierungsenergie ist. Das ist aber nur schematisch, d.h. so grob eingezeichnet. Bei den andren Pfeilen auch. Das heißt du musst nur ungefähr wissen wie lang der Pfeil ist, also dass er um einige kürzer als die freigesetzte Energie ist. Die Länge des Pfeiles hat meines wissens nichts mit der Stärke der energie zu tun. Das ist nur schematisch, weil am Rand ist ja auch keine Skala mit werten, also mach dir da mal keine Sorgen, du packst das schon.

 

Ich hoffe ich konnte dir helfen

 

 

Gruß Matthias

38

Ich bin gerade in der 7. Klasse, also noch beim Anfangsstoff von Chemie...na, dann freue mich mich ja schon riesig auf die 9./10. Klasse... ^^

Danke aber auf jeden Fall für deine Antwort! Jetzt ist mir einiges klarer :-)

0
36

Doch, die Länge des Pfeils hat mit der Stärke der Energie zu tun, der senkrechte Pfeil ganz links ist der Energiepfeil und müsste so beschriftet werden! Sonst hätte ja dieses Energiediagramm gar keinen Sinn. Also je länger die Pfeile, desto mehr Energieänderung (nach unten exotherm oder nach oben endotherm).

0

Chemie Kristalle & Atome

Hey ihr, könnntet ihr vielleicht mir bei meinem GFS helfen? ich versteh bei dem Beispiel welches unten angegeben ist nicht, wie man wieder die Kristalle herstellt? bitte helft mir!

Bei dem Beispiel von der Reaktion Kupfer mit Schwefel zu Kupfersulfid lösen sich die Kupfer- und Schwefelatome aus dem Atomverband der beiden Elemente. Sie bilden in einer bestimmten Anordnung den Gitterverband der Verbindung Kupfersulfid. Das bedeutet dass die Kupfer- und Schwefelatome umgruppiert und in einer anderen Anordnung mit einander verknüpft werden. Die Kupfersulfidatome werden danach durch eine chemische Reaktion voneinander getrennt und dann wieder im Produkt neuangeordnet. Wenn man aus dem Kupfersulfid die Elemente Kupfer und Schwefel wiedergewinnen möchte, muss man nur die Atome neu umgruppieren. Das Kupferkristall wird wieder durch die Kupferatome gebildet und das gleiche gilt für das Schwefel.

...zur Frage

Nötige Masse an Kupfer?

Hey, ich soll folgendes berechnen:

"2 Gramm Schwefel sollen vollständig mit Kupfer zu kupfersulfid (Cu2S) reagieren. Gesucht ist die nötige Masse an Kupfer"

Wie berechne ist das ganze ?

...zur Frage

Chemische Reaktionen und mechanische Energie?

Derzeit müssen wir in der 9. Klasse in Chemie eine Präsentation vorbereiten zum Thema "chemische Reaktionen und mechanische Energie". Im Internet findet man jedoch nur jeweils einzeln zu den Begriffen Informationen und nicht wie sie zusammenwirken. Kennt jemand ein Beispiel in der aus einer chemischen Reaktion mechanische Energie entsteht? Oder eine Reaktion die mechamische Energie benötigt?

...zur Frage

Welcher Art von Energie ist es wenn der Pfeil ( vom Bogen) wieder nach unten fällt. Wenn ich es zuerst nach ganz oben geschossen habe?

...zur Frage

Natriumhydrogensulfat herstellen aus Natron

Ich möchte Kupfersulfat herstellen und wollte wissen ob man aus Natriumhydrogencarbonat (Natron) und Schwefliger Säure, Natriumhydrogensulfat herstellen kann. Ich hab jetzt daran gedacht das ganze in ein RG zusammen zu schütten damit sich Natriumhydrogensulfat bildet. Wäre das möglich?

...zur Frage

Chemie ~ Hilfe bei Endo- / Exothermen Reaktion?

Hallo Community!
Ich lerne grade für eine Chemie Klausur und bin grade bei Endothermen und Exothermen Reaktionen. Dabei habe ich über folgendes Beispiel nachgedacht:
1) Exotherme Reaktion: wenn man ein Streichholz mit einem Feuerzeug entfacht.
(Weil man fügt ja kurz Energie zu(Aktivierungsenergie) und dann folgt die Reaktion und das Streichholz gibt wärme an die Umgebung ab. )
2) Endotherme Reaktion: Hier fällt mir kein Bespiel ein. Wüsste jemand von euch eines?

Meine eigentliche Frage ist jetzt: Ist zumindest das erste Bespiel korrekt oder habe ich da was falsch verstanden?

Vielen dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?