Hunde im Restaurant - erlaubt?!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Der Restaurantbesitzer kann bestimmen, ob er Hunde im Restaurant erlaubt oder nicht. Er kann auch manchen Leuten Hunde erlauben und anderen nicht. Das ist sein freies Wahlrecht.

Hygiene-Vorschriften sagen nur aus, dass die nicht in die Küche oder Vorratsräume dürfen.

Wir haben 2 Hunde und gehen öfters ein ein sehr edeles Restaurant essen. Unsere Hunde allerdings liegen unter dem Tisch und keiner bekommt mit, dass die überhaupt anwesend sind. Die schlafen tief und fest. Und auch beim rein- und rauslaufen gibt es keinen Mucks. Die sind aber halt erzogen. Und auch deswegen nehmen wir sie mit und dürfen wir sie mitnehmen.

Sorry, für den Vergleich - aber im Grunde ist es mit Hunden wie mit Kindern. Manche Kinder sind top erzogen, andere rennen im Restaurant rum und nerven andere Gäste, die viel Geld zahlen u. einen ruhigen Abend verbringen wollen. Auch hier gilt - die einen sind erzogen, die anderen nicht.

Ob Kind oder Hund - beides sollte erzogen sein.

Ich sehe es auch hier bei uns im Geschäft. Wir haben kein Restaurant sondern eine Firma mit viel Kundenverkehr. Viele bringen ihren Hund mit und auch ihre Kinder. Ganz ehrlich, die meisten Hunde sind top erzogen - kein knurren, kein bellen - einfach nichts - auch wenn die bei uns eine Stunde warten und das obwohl wir 2 Hunde hinter der Theke sitzen haben. Sehr selten gibt es mal einen Hund, der echt Ärger macht.

Bei den Kindern ist es leider nicht so. Es gibt einige tolle Kinder, die top erzogen sind. Leider gibt es viele, die denken das unser Showroom ein Spielplatz ist - rennen, schreien etc. Die Eltern sagen nichts, die merken noch nicht einmal, dass es andere Kunden nervt und wir auch Probleme haben teilweise uns mit Kunden zu unterhalten oder zu telefonieren. Macht man dann die Eltern darauf aufmerksam und bittet sie auf ihre Kinder zu achten (kann auch gefährlich sein, da im Showroom auch was runterfallen kann und Verletzungen hervorrufen kann) dann verstehen die leider oft die Welt nicht mehr.

Was das Restaurant anbelangt, bin ich nicht für ein Verbot. Aber wenn ein Hund Theater macht, dann finde ich es korrekt, wenn der Chef diesen Leuten das weitere Mitbringen ihres Hundes untersagt. Sollte es sehr schlimm sein, wäre es auch gut, wenn er empfehlen würde den Hund umgehend ins Auto zu bringen - zum Schutz der anderen Gäste.

Generelles Verbot fänd ich unfair gegenüber denen, die einen gut erzogenen Hund haben.

LG

P. S. Wir waren vor ein paar Monaten mit 10 Hunden in einem Restaurant (war vorher mit dem Besiter abgesprochen) und die anderen Gäste haben die Hunde nicht bemerkt. Als wir gegangen sind, sind einige erschrocken, da sie mit Hunden und vor allem so vielen - nicht gerechnet hatten. Auch so kann es gehen. Mit 22 Hunden waren wir letztes Jahr essen - auch die hat keiner bemerkt.

supernova26 30.10.2012, 16:02

Okay ein generelles Verbot wäre echt etwas zu drastisch.. Ich hab halt nur daran gedacht, weil ich vorher noch nie Hunde im Restaurant gesehen habe (oder vllt habe ich es auch nicht mitbekommen, weil sie gut erzogen waren ;) ). Es war darüberhinaus noch so eine Situation, dass die Hunde sich angekläfft und fast angesprungen haben und man dauernd von der Besitzerin Sachen gehört hat, wie eben dass sie ihrem Hund was vom Essen abgeben will etc. Ich mein generell, wenn ich in einem Restaurant bin unterhalte ich mich in einem Ton, dass es nur mein Gegenüber hört, ich flüster nicht, es ist so angemessen, dass es keine Tischnachbarn hören.

Sind die Hunde gut erzogen, stören sie mich auch nicht. Ich kann ja verstehen, dass man seinen Hund liebt und als Familienmitglied ansieht.. aber es muss nicht sein, dass der Hund Essen auf den Boden geschmissen bekommt oder sich unangemessen verhält.

Danke für deine Antwort.. und den Vergleich mit Hund und Kindern fand ich sehr gut. ;)

0
shark1940 30.10.2012, 19:51
@supernova26

ist halt wie bei allen Dingen - haben die Leute eine Erziehung, Anstand und Respekt vor anderen, dann nehmen sie Hund nur mit, wenn diese erzogen sind und sich gut benehmen, dann sind auch die Kinder erzogen, dann telefonieren sie auch nicht, dann streiten sie sich nicht oder reden so laut, dass sich andere gestört fühlen etc.

Es hat halt alles einfach mit Respekt gegenüber den Mitmenschen zu tun und leider haben das einige Leute nicht.....

0

Klar gibt es Hygiene-Richtlinien, aber andererseits essen die Kunden nicht vom Boden. Also gelten die ganz explizit in der Küche etc., im Gastraum oist es dann eher Ermessenssache.

Ich hatte früher selbst nen Hund- der war klein, sehr wohl erzogen, den nahm ich mal mit ins Cafe. Restaurant wäre mir nie eingefallen, ich finde einfach, das muss nicht sein. Wenn die dann noch rumg´bellen, gehts gar nicht.. dann sollte man als Hundehalter sie doch rausbringen. Finde ich.

Heute geh ich immere noch gerne mit Kumpel ins Cafe, dessen Yorkie-Pudel.Mischling darf auf Erlaubnis der betreiber immer mit, da er absolut unauffällig ist.

Verwandte von mir haben nen Labrador-Mischling, den sie immer mit zum Chinabüffet nehmen.. absolut unmöglich (ziumal sie ihm dann auch noch oimmer tellerweise Fresschen runterstellen "ist doch all inkl. Das find ich so peinlich, dass ich mittlerweile, nach einigen debatten nimmer mit gehe)

Für den Tierliebhaber, wie ich selbst einer bin ist das immer ein Problem. Ich selbst habe in unserem Restaurant über fast 5 Jahre Hunde in den Gasträumen geduldet. Die Mehrzahl der Gäste hat sich, da wir auch sehr kleine Räume haben an der Anwesenheit der Hunde aus hygienischen Gründen sehr oft beschwert. Als Konsequenz können wir Hunde nur noch im Sommer im Biergarten aktzeptieren. Das kommt bei den Hundehaltern unter unseren Gästen verständlicherweise nicht immer gut an......

Hallo das kann der Restaurantbesitzer selber entscheiden im Gastraum sind Hunde erlaubt. Allerdings würde ich einen Hund der nicht erzogen ist auch nicht mit in ein Restaurant nehmen und als Wirt würde ich einen Kunden dessen Hund die ganze Zeit kläfft freundlich darauf hinweisen das er seinen Hund zur Ordung rufen soll oder halt ins Auto verfrachtet wenn gar nicht anders möglich soll er bitte das Lokal mit Hund verlassen es geht ja nicht das alle anderen Gäste verärgert werden und ewt nicht mehr kommen...besser einen Gast verlieren als 20! Unsere Hunde sind Restauranttauglich darunter verstehe ich das sie sich im Gastraum still unter den Tisch verziehen und man nichts von den Tieren merkt kein Betteln kein Guddi etc so etwas gehört sich nicht im Restaurant!

Narva 26.10.2012, 17:33

Nachtrag ich finde es wie @Maiblume jedesmal schön Komplimente zu erhalten für meine Riesen in der Art: was die waren jetzt die ganze Zeit da unter dem Tisch? Haben wir gar nicht bemerkt....

0
Maienblume 28.10.2012, 12:33
@Narva

Ja, gell? Das tut ausnehmend gut!:-D

Nur für die Füße hat man manchmal wenig Platz.... von welcher Rasse sind denn Deine Riesen? (Ich hab eine kleinere, schwarze Schäfermixdame.) rüberwink

0
Narva 28.10.2012, 14:05
@Maienblume

Hallo ich hab nen Riesenschnauzer und nen Mix aus Irischem Wolfshund und Spanischem Mastiff (85kg 95cm Schulterhöhe)

0
Maienblume 04.12.2012, 13:56
@Narva

Narva.... wo stellst Du denn bloß Deine Füße hin? o.O

Das sind allerding Kaliber! Respekt! LG!

0

Ich glaube gesetzlich ist das nicht geregelt und hängt insbesondere davon ab ob der Restaurantbesitzer das duldet. Ein Hund in der Küche wäre da was Anderes. Am Besten du beschwerst dich das nächste mal beim Besitzer.

Hunde dürfen, wenn sie sich gut benehmen und sich andere Gäste nicht belästigt fühlen mit in ein Restaurant. Vom Gesetz her ist dies nicht verboten. Es liegt vielmehr am Besitzer oder Wirt des Restaurants, das Mitbringen von Hunden zuzulassen oder auch zu verbieten. Wir fragen immer vor dem Restaurantbesuch an, ob wir unseren Hund mitbringen können.

Der von Dir geschilderte Fall ist eindeutig. Solche Hunde gehören nicht in ein Restaurant. Man sollte beim Wirt seinen Unmut zum Ausdruck bringen.

Also ich hab meine kleine auch ab und zu dabei.

aber sie hat eine Tasche in der sie dann immer bleiben muss...mach ihr die Tasche zwar auf dass sie ihrern Kopf rauslegen kann(hat so en großen verschluss an der seite..so ne art reisetasche für hunde), aber ich will dass sie drin leibt und sich ruhig verhält. stuhl nur wenn ich unter freunden bin und tisch schon gar nicht :

Es bleibt dem Betreiber überlassen ob er Hunde im Restaurant haben möchte oder nicht. Ich find es nicht unhygienisch wenn Hunde im Restaurant sitzen, sie sind sauberer als die Schuhsohlen der Gäste. Meine verstorbenen Hündin konnte man überall mitnehmen, sie war sehr ruhig, hat nie gebettelt oder sonst gestört, in einem Edelschuppen in Stuttgart, hat ihr der Besitzer jedesmal Filetspitzen gebraten, er hatte selber Hunde und nichts dagegen wenn wir ihn mit der Hündin besucht haben. Aber sie war wirklich sehr, sehr ruhig, sie war glücklich, dass sie bei mir ist und man hat sie nicht gehört, sie saß allerdings auch neben mir. So und mit dem kleinen Nervenbündel das ich jetzt habe, kann man nirgendwo hingehen, sie heult rum, ist unzufrieden und will immer raus rennen. So ein Verhalten würde jeden Gast stören also nehmen wir sie nicht mit. Aber wenn Hunde gut erzogen und ruhig sind, können sie mitgenommen werden.

supernova26 10.01.2013, 19:55

Wo ich nochmal drüber nachgedacht habe (vor allem auch durch die guten Antworten hier), bin ich auch zum Entschluss zu kommen, dass Hunde im Restaurant an sich gar nicht so schlimm sind.. Es geht echt um die Erziehung und das Verhalten vom Besitzer.. Empfand's nur als störend, dass die Hunde die ganze Zeit laut gebellt haben und der Besitzer auch ziemlich laut mit dem Hund geredet hat. Ich meine als Gast unterhält man sich ja auch untereinander leise, um andere nicht zu stören. Und da ich vorher noch nie Hunde im Restaurant gesehen (oder vllt nur nicht bemerkt habe ;) ), habe ich mich gewundert, ob sowas generell erlaubt ist oder nicht. Denn oft dürfen Hunde ja auch nicht mit in andere Gebäude wie z.B. Supermärkte. :)

Achja & Danke für die Antwort :)

0

Wir haben unseren Schaferhund immer bei uns- auch manchesmal im Hotel und im Resaurant! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sehr gute, teure Hotels Hunde gerne aufnehmen. Da ist das kein Problem. Man bezahlt dafür und gut ist es. In Spanien sind zum Beispiel Hunde im Restaurant nicht erlaubt. In Etapp und Ibisshotels auf der ganzen Welt kann man mit Hunden übernachten. Schwierig ist es meistens bei neurenovierten Landgasthäuseren. Und in manchen Hotels ist der Hund das "sauberste" was in dem Hotel zu finden ist. Ich finde Hundebesitzer sollten sich gut um den Hund kümmern. Ich gebe aber zu, dass manche Hundebesitzer es oft übertreiben. Nun zu deiner Frage. Das ist von Land zu Land verschieden. Meistens entscheidet der Restaurantbesitzer. Alles Gute Ilsemarie

Wenn der Betreiber nichts dagegen hat, ist es erlaubt.

Dennoch muß sich jeder Hundebesitzer die Frage stellen, ob sein Hund überhaupt restauranttauglich ist, und das eigene Verhalten dazu. Tellerchen runterstellen, wie hier schon berichtet, geht ÜBERHAUPT nicht! Pfui!

Der Hund sollte ruhig unter dem Tisch liegen können, so daß überhaupt niemand seine Anwesenheit stören kann.

Ich bin ab und zu gezwungen, wenn ich Freunde in einer weit entfernten Stadt besuche, meinen Hund mit ins Restaurant zu nehmen. Das größte Kompliment, das mir jemand machen kann, wenn wir aufbrechen: "Ach? Da war die ganze Zeit ein Hund unter dem Tisch? Haben wir ja gar nicht gemerkt!"

Maienblume 26.10.2012, 15:50

Nachtrag: und wenn sich drei ausgewachsene Hunde entfalten, die alle nicht klein sind, und die alle still und brav waren, dann tut es doppelt und dreifach gut, wenn Leute Komplimente machen.

0

Im Restaurant sind Hunde erlaubt,

wenn der Gastgeber es nicht verbietet im Rahmen seiner Hausrecht-Wahrnehmung.

Es soll HH geben die die Hunde über die Sitz-Polster herum wusseln lassen und auch störend für andere Besucher die Hunde sich benehmen dürfen.

Die Tierliebe geht auch schon mal so weit, dass kleine "Fußhupen-Hunde" auf den Tisch springen und vom Teller sich bedienen oder gefüttert werden; wie der Hund es von Zuhause so üblich kennt.

In vielen (besseren!) Restaurants sind Hunde verboten. In Pommes-Buden sind sie meistens erlaubt. Da der Restaurantbesitzer das Hausrecht hat, kann er bestimmen, ob seine Gäste Hunde mitbringen dürfen oder nicht. Ich nehme meinen Hund grundsätzlich nicht mit ins Restaurant. Ich finde das ekelhaft. Mein Hund sitzt auch bei uns zu Hause nicht mit am Tisch. Ich weiß, dass es Hundebesitzer gibt, die das völlig anders sehen. Aber für mich ist der Hund nicht mein 3. Kind, sondern ein Tier, das sich unterordnen muss.

James131 26.10.2012, 15:57

Wenn bei Dir Sacher kein besseres restaurant ist, dann stimmt es selbstverstaendlich

0

Es ist nicht verboten, einen Hund (der gut erzogen ist, nicht bettelt, nicht kläfft, keine anderen Gäste stört...) mit in ein Restaurant zu nehmen, außer wenn der Betreiber etwas dagegen hat.

Darf der Betreiber selbst entscheiden, ob Hunde erwünscht sind.

Es ist erlaubt solang der Hund nicht in der Küche rumspaziert...

Was möchtest Du wissen?