Hund kastriert worden, Hoden sind angeschwollen - normal?

...komplette Frage anzeigen Wenn er geht sieht man dass sie sehr angeschwollen sind - (Hund, Kastration, anschwellung)

5 Antworten

Nein, so ist das nicht normal. Das spannt ja schon richtig. Kann passieren, wenn sich noch Wundsekret in größerer Menge bildet, nachdem die Wunde geschlossen ist. Was mich etwas irritiert, ist die bräunliche Farbe, denn die Eiterfarbe bei Hunden ist nicht gelb sondern braun. Das kann also auch Eiter sein (Eiter heißt nicht unbedingt auch Infektion, denn es gibt auch keimfreien, so genannten aseptischen, Eiter. Die Hoden sind das übrigens nicht, die sind ja schon weg. Das ist das, was vom Hodensack übrig geblieben ist plus dem, was auch immer sich da angesammelt hat. Auf jeden Fall heute noch mal zum TA.

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

1
@LatchiciS

Genau so hätte ich das auch behandelt. War denn auch Blut drin? In (zum Glück seltenen Fällen) kann sich die Unterbindung der Blutgefäßstümpfe lockern und es gibt Nachblutungen. Auf jeden Fall: Alles Gute für Patient + Herrchen / Frauchen!

0

Ja war Eiter und viel Blut leider
Dankeschön!

0

Der Hund gehört wirklich schnell zum Tierarzt! 

Es kann passieren, dass sich in dem nun leeren Hodensäckchen Wundwasser bildet - auch noch nach einigen Tagen, denn schließich ist das eine nicht unerhebliche Wunde, die durch die Entfernung der Hoden entstanden ist. 

Der Hund hat Schmerzen - auch wenn er sie nicht zeigt. Außerdem könnte er eine Blutvergiftung bekommen. 

Alles Gute!

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

0

Hallo

Ihr wart ja schon beim TA. Wichtig ist wirkllich dass der Hund ruhe hält und nicht viel läuft. Solche Entzündunge kommen meist durch zu viel Reibung bei zuviel Bewegung und Auslauf. Man sollte schon auch noch nach dem Fädenziehen 1-2 Wochen sehr vorsichtig sein.
Durch die Entzündung  heißt es jetzt wieder : so wenig laufen wie möglich.

Gute Besserung. grüße

Beim kastrierten Rüden können keine Hoden mehr anschwellen - die sind weg.

Der Hodensack ist geschwollen und das ist nicht gut. Fahre in eine Tierklinik oder zumindest zu einen anderen kompetenten Tierarzt.

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

1

Geh lieber zum Tierarzt. Wenn er kastriert wurde, hat der Liebe keine Hoden mehr..

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

0

Oh bitte. Und Gute Besserung für den Kleinen.

0

Was möchtest Du wissen?