Hund kastriert worden, Hoden sind angeschwollen - normal?

Wenn er geht sieht man dass sie sehr angeschwollen sind - (Hund, Kastration, anschwellung)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, so ist das nicht normal. Das spannt ja schon richtig. Kann passieren, wenn sich noch Wundsekret in größerer Menge bildet, nachdem die Wunde geschlossen ist. Was mich etwas irritiert, ist die bräunliche Farbe, denn die Eiterfarbe bei Hunden ist nicht gelb sondern braun. Das kann also auch Eiter sein (Eiter heißt nicht unbedingt auch Infektion, denn es gibt auch keimfreien, so genannten aseptischen, Eiter. Die Hoden sind das übrigens nicht, die sind ja schon weg. Das ist das, was vom Hodensack übrig geblieben ist plus dem, was auch immer sich da angesammelt hat. Auf jeden Fall heute noch mal zum TA.

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

1
@LatchiciS

Genau so hätte ich das auch behandelt. War denn auch Blut drin? In (zum Glück seltenen Fällen) kann sich die Unterbindung der Blutgefäßstümpfe lockern und es gibt Nachblutungen. Auf jeden Fall: Alles Gute für Patient + Herrchen / Frauchen!

0

Ja war Eiter und viel Blut leider
Dankeschön!

0

Hallo

Ihr wart ja schon beim TA. Wichtig ist wirkllich dass der Hund ruhe hält und nicht viel läuft. Solche Entzündunge kommen meist durch zu viel Reibung bei zuviel Bewegung und Auslauf. Man sollte schon auch noch nach dem Fädenziehen 1-2 Wochen sehr vorsichtig sein.
Durch die Entzündung  heißt es jetzt wieder : so wenig laufen wie möglich.

Gute Besserung. grüße

Der Hund gehört wirklich schnell zum Tierarzt! 

Es kann passieren, dass sich in dem nun leeren Hodensäckchen Wundwasser bildet - auch noch nach einigen Tagen, denn schließich ist das eine nicht unerhebliche Wunde, die durch die Entfernung der Hoden entstanden ist. 

Der Hund hat Schmerzen - auch wenn er sie nicht zeigt. Außerdem könnte er eine Blutvergiftung bekommen. 

Alles Gute!

Komme gerade vom TA er hat es mit einer bestimmten Nadel ausgesaugt aber leider nicht alles. Wir gehen morgen nochmal hin zur Kontrolle, wenns nicht besser wird, wird sie ihn in nakose legen und mit einem kleinen Schnitt alles raussaugen. Danke für die Hilfe !

0

Hund zieht sich die fäden selber ?

Mein Rüde wurde am Samstag (gestern) kastriert und wir wurden ziemlich schlecht vom Tierarzt beraten. Von einer Halskrause war nie die Rede und auf der genähten wunde war lediglich ein Pflaster als Schutz. Wir haben ihm dann (ohne dass der TA das empfohlen hat) ein altes tshirt angezogen. Es musste natürlich so kommen, dass sich unser Hund das tshirt innerhalb von 2 mit ausziehen konnte und in der ersten Nacht alle Fäden selbst gezogen hat. Ich bin eben von seinem geheul wach geworden und habe das Drama gesehen. Die wunde ist komplett offen und ziemlich tief. scheinbar hat mein Hund trotz Schmerzmittel schwarze schmerzen. Meine frage: soll ich jetzt direkt in der Nacht (es ist Samstag Nacht, 3 Uhr) in die Notaufnahme oder glaubt ihr dass die wunde bis morgen früh warten kann? :/ wie kann ich meinem Hund helfen?

...zur Frage

Fäden ziehen bei der Katze vergessen?

Hallo

Ich hab vor ungefähr 3 Monaten meine Katze kastrieren lassen und da hat uns der Tierarzt einen Termin zum Fäden ziehen gemacht, den habe ich allerdings komplett vergessen da so viele Dinge dazwischen gekommen sind. Ich habe erst gemerkt das ihre Fäden ja noch gezogen werden müssen als ich sie heute am Bauch gestreichelt habe. Ich werde auf jeden Fall einen Termin beim Tierarzt machen aber ich wollte mich trotzdem einfach versichern das das nicht gesundheitsschädlich ist. Sie hat keine Schmerzen oder so sie findet es auch überhaupt nicht schlimm wenn man die Fäden anfässt. Die Wunde ist auch schon komplett verheilt.

Danke im Voraus

...zur Frage

Unkastrierter Hund oft gebissen angegriffen kastrieren lassen? verängstlicht dominanz unterwefung

Hallo, mein Labrador Rüde ist 8 Jahre alt und ist ängstlich gegenüber anderen Rüden. (nach und nach durch schlechte Erfahrungen). Er ist nicht Kastriert und ein sehr lieber Hund, er unterwirft sich auch und kann sich selbst nicht wehren. Er wurde öfters Angegriffen (einfach so, nur beim vorbei gehen...). Die anderen Hund sind eigl auch lieb und laufen ohne Leine, aber so bald sie meinen Hund sehen, sind die sehr fixiert auf ihn!!! Ich denke es liegt daran das er nicht Kastriert ist!!!! Ich denke wenn ich Ihn kastrieren lassen , würde würden Ihn die anderen Rüden nicht mehr so als Gefähr, Mann.. ansehn. Was meint Ihr? Erfahrungen damit?

...zur Frage

Hund wurde kastriert nun ist der Hodensack blau

Hey, also mein BoxerHund wurde vor ca 5tagen kastiert . Nun ist sein Hodensack blau geworden , nicht die Hoden da die ja weg sind nur der leere Hodensack keine ahnung ob da noch was ist aber halt der Hodensack den man von aussen sieht ist blau aber nicht komplett kleine teile sind noch normal.

Ist das normal das es nach der operation Bläulich ist ? Mein Vater sagt es ist normal nach ner operation hat man auch manchmal blaue flecken..

stimmt das ?

mfg

...zur Frage

Wer kann fundierte Aussagen zur weißen Läufigkeit bzw. stillen Hitze einer Hündin machen?

Unsere Jagdhündin(ca. 6 J. alt) aus dem Tierschutz ( seit 8 Monaten bei uns ) war scheinbar nie läufig... Ende Oktober zeigten ein paar Rüden Interesse, aber wirklich ernst wurde es nicht. Auch körperliche Anzeichen einer Läufigkeit waren nicht vorhanden. Vor ein paar Tagen zeigte ein sehr agiler Rüde massives Interesse und unsere Hündin biss ihn nicht weg. Wir trennten die Tiere, um evtl. Folgen zu verhindern. Nach ausgiebiger Recherche fand ich Hinweise, dass es einige wenige Hündinnen mit erblicher Voraussetzung gibt, die nie "richtig" läufig werden, zwar tragend werden können, oft aber auch damit Probleme haben (z.B. geringe Wurfgrößen). Wir wollen weder züchten, noch vermehren, aber ist es in unserem Fall richtig zu kastrieren ( was wissenschaftlich schließlich auch umstritten ist)?! Gibt es sachliche Gründe für oder gegen eine OP? Dies ist eine ernstgemeinte Frage und auf Spaßantworten möchten wir gerne verzichten. Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?