Hund im Garten eines Mehrfamilienhauses

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

weder essenrechte im muell(das sieht ungeziefer an) noch ein hund, der den "garten" als klo benutzt ist zu dulden. bitte versuche genug zeit aufzuwenden, mit deinem hund eine runde um den block zu gehen.

dass jeder euren garten als muellplatz benutzt ist traurig genug und erst recht ein grund, dort mit einem hund nicht hinzugehen!!!

 

es kommt überhaupt nicht darauf an wie der garten aussieht und was andere leute machen. ich habe selber einen hund und daher weiß ich, das es kein problem ist den hundehaufen wieder zu beseitigen und vorallem kostet dich das nur ein paar sekunden.

die gute frau darf dir natürlich nicht verbieten deinen hund in den garten zu lassen - aber der vermieter unter umständen....

ob das natürlich die richtige stelle für deinen hund ist..? da scheinen auch viele gefahren zu lauern..

es kommt drauf an wie du dich mit dem vermieter geeinigt hast - wenn er ausnahmsweise mal im garten gassi macht, dann isses ok - aber nicht, wenn der garten vorsätzlich dazu genutzt wird. dabei spielt der zustand des gratens keine rolle.

wir hatten auch mal ne nachbarin (sie war alt u. war total überfordert mit dem großen hund), die hat ihren hund tgl. mehrmals im hof gassi gelassen - du glaubst nicht, wie ekelhaft das war! keiner hat den garten mehr genutzt - es hat bestialisch gestunken (haufen hat sie immer weggeräumt)

ist für den hund ja auch besser, wenn er bissl rauskommt, wenn es für 10 min ist..

lg :)

Jeder Hund braucht Auslauf und Zuwendung von seinem Besitzer. Wer keine Zeit hat oder keine Lust, sollte auf Hunde bzw. Tiere allgemein verzichten. Deine Nachbarin hat recht. Irgendwann fängt das alles an zu stinken, auch wenn Du die Haufen entfernst. Er pinkelt ja auch permanent nur in einem Bereich. Essensreste, die ohne Mülltüte in die Mülltone kommen, sind auch ein Grund zur Beanstandung.

Es ist sch...egal wie der Garten aussieht, wem es Spaß macht in so einer Umgebung zu wohnen..., aber dein Hund kann den Garten nur dann als Toilette missbrauchen wenn du die Hinterlassenschaften hinterher auch beseitigst.

Wenn du Pech hast, wird dir der Vermieter irgendwann die Hundehaltung untersagen.

Und wenn man keine Zeit für einen HUnd hat, sollte man sich keinen anschaffen.

 

Ja, es ist "rechtens". Denn es spielt schlicht keine Rolle, was da vorher schon lag. Für dich und deinen "Purzel" zählt nur, dass andere Mitnutzer nicht durch "Hinterlassenschaften" beeinträchtigt werden dürfen, stinkt ja auch, gerade im Sommer. ...Ja, auch trotz des ganzen Mülls...

Byzanz28 30.04.2011, 11:29

P.s.:

Übrigens: Für derartige Hinterlassenschaften gilt eine ENTSORGUNGSPFLICHT, die nicht nur auf dem Bürgersteig oder im Park gilt, sondern höchstwahrscheinlich auch für den Hof eines Mehrparteienhauses. AUF JEDEN FALL ist es eine Form von Höflichkeit, es nicht liegen zu lassen...

0
Byzanz28 30.04.2011, 11:56
@kaetzchen92

Sofern dies mindestens täglich geschieht kann sich auch keiner ernsthaft beschweren! Nervig, ...solche Nachbarn;) Halt durch. Besser noch, es gibt soo viele andere schöne Wohnungen... Ist auf Dauer vielleicht ne Alternative zu SOLCHEN Nachbarn mit SO EINEM Garten...

0
BlackCloud 30.04.2011, 12:27
@Byzanz28

Der Garten wird trotzdem stinken, denn auch Urin stinkt (besonders wenn er den Müll anpinkelt) und es entsehen gelbe Flecken auf dem Rasen.

0

Ich würde eher einen Aufstand machen weil Du den Hund in die Müllkippe lässt anstatt mit ihm Gassi zu gehen. Wenn Du keine Zeit und Lust dazu hast solltest Du den Hund abgeben oder z.B. einem Schüler die Möglichkeit geben sein Taschengeld aufzubessern.

kaetzchen92 30.04.2011, 11:30

Es hat nichts mit Lust zu tun, es hat mit Zeit zu tun. Und wenn du dich schon darüber aufregst, das ich den Hund mal eben da rein lasse, dann versteh ich nicht wieso ich ihn abgeben sollte. Als Tierliebhaber müsstest du eig der überzeugung sein, dass ich ihn behalten soll, weil man will ja nicht das noch mehr tiere im Tierheim landen, oder ?

0
Dog79 30.04.2011, 11:35
@kaetzchen92

Ich hab Zeit und Lust geschrieben!

Als "Tierliebhaber" bin ich der "überzeugung" das man seinen Hund nicht auf der Müllkippe laufen lässt!

 

0
guterwolf 30.04.2011, 11:48
@Dog79

DH Dog79. "Mal eben da rein lasse" - ich bin der Meinung, dass nicht jeder Hund bei seinem "Herrn" gut aufgehoben ist und es manchem HUnd woanders besser ginge. Denn zwischendurch (?) Auslauf in einem zugemüllten Garten ist auch nicht die Wonne für einen Hund, denn Auslauf kann man das nicht nennen.

Und keine Zeit bedeutet meistens auch, dass man berufstätig ist und der Hund dazu noch viel allein ist.

0

ich werde auf deine stelle versuchen,nachbarin net,zum kaffe einladen,sie par komplimente geben,sie über alles recht geben,und wenn abgetaut ist-fragen ob sie so net wäre und ab und zu an mein hund in garten schauen.du hast em so wennig zeit und das wäre ganz net von sie.

solche leute sind meistens allein,haben langeweile und wissen nict ,was in leben anfangen und beschweren sie sich,über got und welt.

versuch einfach.......

Räumst Du denn die Hundehaufen weg? Ich meine, wenn alle mit dem Grundstück umgehen wie sie wollen, musst Du ja nicht so sein? Hätte da auch nur einer von Euch sein Geld Investiert oder  was weiß ich, würdet ihr auch anders mit umgehen.

kaetzchen92 30.04.2011, 11:34

Ja, ich räume die Haufen wieder weg.

0
mikael 30.04.2011, 12:49
@kaetzchen92

Eben, da liegt alte Kleidung, kaputte Radios, alte Schuhe und eine Menge blauer Säcke, sag mal, Du denkst auch ich zieh mir die Hose mit der Kneifzange an?

0

Was möchtest Du wissen?