Hund hatte Rattengift im Mund?

6 Antworten

Niemals abwarten, was sich zeigen könnte! Im Zweifel SOFORT mit Proben zum TA! 

Rattengift, ist ein "intelligentes" Gift auf hoch intelligente Ratten abgestimmt. Bei Aufnahme gibt es keine sonst üblichen Vergiftungserscheinungen. Es bewirkt inneres langsames Verbluten, ohne dass es die Tiere merklich beeinträchtigt. Das ist so gewollt, weil es Ratten sonst nicht fressen würden und sie ihre "Vorkoster" haben. 

Für Hunde und andere Tiere absolut tödlich, wenn nicht sofort gehandelt wird. 

Eine meiner Doggen wurde absichtlich mit Rattengift vergiftet. Keinerlei Anzeichen und ich bin bestimmt hoch aufmerksam was meine Tiere betrifft. Sie starb nachts mit nur 1 Jahr neben mir im Bett. Kein Todeskampf, nichts, Appetit wie sonst und fit. Verdacht auf plötzliches Herzversagen, was bei dieser Rasse vorkommt. Auch der Züchter wollte es wissen, weil es für seine Zucht wichtig war, weshalb ich sie zur Untersuchung der Todesursache brachte. Sämtliche inneren Organe waren eingeblutet- eindeutiges Indiz für Rattengift. Doppelter Schock.

Der Täter hatte es später gestanden. Er hatte noch andere Hunde auf dem Gewissen. 

Schau Dir bitte im Netz Bilder von handelsüblichen Rattengift an. 

Bitte nie beim leisesten Verdacht warten!!! Lieber einmal mehr zum TA, als einmal die Chance verpasst. 

welche Symptome treten auf wenn es wirklich Gift oder so war?

ganz unterschiedlich, Durchfall und Erbrechen z. B..

sollte der Hund sich irgendwie verändert verhalten, UMGEHEND zum Tierarzt mit ihm.

vorsichtshalber schon mal nachsehen und notieren wo der nächste Tiernotdienst oder die nächste Tierklinik ist! Im Ernstfall muß alles ganz schnell gehen.

oder direkt zum Tierarzt!


Was möchtest Du wissen?