Hund hatte einen unerklärlichen Anfall?

7 Antworten

Ihr habt aber keinen fogger im Haus benutzt mit pyrethrum oder Permethrin?

oder einen Teich mit algenmittel behandelt?

das war bei unserem Hund mal der Fall, der hatte daraus getrunken....damhatte er sich auch so verhalten.

tierarzt ist immer das beste, wenn es nicht weggeht. Vielleicht hat er auch was falsches gefressen, auf dem Feld zum Beispiel Schneckenkorn etc...gebrochen hat er ja aber nicht.

Sorry...nur so ein Gedanke, hast du dir den Kothaufen mal angeschaut ? War da eventuell etwas spitzes, scharfes drin.

Mein Gedanke ist das etwas durch den Darm befördert wurde das starke Schmerzen verursacht hat wobei der Darm hoffentlich nicht verletzt wurde.

TA Besuch wäre trotzdem angebracht.

Am besten du rufst beim Tierarzt erstmal an und schilderst das.

Das kann alles sein von epileptischen Anfall bis zu Magendrehung. Der Tierarzt ist in dem Fall dein Ansprechpartner.

Warte aber nicht denn ab morgen ist WE und da wirst schlecht jemanden erreichen wenn was ist. Ruf am besten heute noch an.

eigentlch kann man das aus der entfernung nicht sagen ,und du solltest auch unbedingt sofort zum tierarzt gehen un d nicht erstmal HIER nachfragen-- sowas kann kein tierlieber mensch verstehen--wenn einmensch so reagert hätte , würde man auch zum arzt gehen-- wenn es ein schlaganfall war, muß sofort medikamentös behandlet werden

vermutlich hatte dein hund einen schlaganfall evtl auch einen espelptischen anfall--

also unbedingt zum tierarzt und kontrollieren lassen --

Was möchtest Du wissen?