Hund geschlagen, was nun?

28 Antworten

Das Fehlverhalten wird immer vom Mensch bedingt. Und dafür bestrafst du ihn auch noch. Das ist nicht ok. Versetz dich mal in seine Lage. Er macht in seinen Augen nichts Falsches und bekommt dafür noch eine auf den Deckel. Damit zerstörst du dir die Bindung und somit hört er später auch nicht auf dich, da du kein stabiler Führer bist, sondern total unzuverlässig.

Übe dich einfach in Geduld und tick nicht gleich aus, wie soll das später werden wenn du evtl mal Kinder hast.

Wenn du es alleine nicht packst, dann geh mal zum Psychologen, der kann dir sicher helfen.

In dem Fall muss sich nicht der Hund ändern sondern der Halter. Denn, wenn dich mal jmd verpfeift, dann kann es sein, dass dein Hund die längste ZEit bei dir war.

Es sollte echt ein Wesenstest für Menschen angeschafft werden, damit solche Leute keinerlei Tiere halten dürfen. Mit deinem Verhalten erziehst du deinem Hund genau zu dem Klischee, welches man bei einer solchen Rasse nicht an die ÖFfentlichkeit tragen sollte.

http://www.express.de/koeln/tritte--schlaege--stromstoesse-koelner-gericht-verurteilt-drei-brutale-hundequaeler,2856,30545988.html?dmcid=sm_fb&originalReferrer=https://www.facebook.com/

Guckst Du Dir diese Meldung an - Endlich, endlich wurden derartige SV Tierquäler auf "Hundetrainingsplätzen" rechtlich zur Verantwortung gezogen!

Auch Du solltest Dich Deiner Verantwortung stellen. Bitte gebe Deinen Hund mittels Tierheim in kundige Hände!

Ein Hund hat anderes verdient als aggressivem Primatenverhalten als Prellbock zu dienen.

dein Aggressionsproblem wird sich sicherlich mit negativen Folgen auf dein Hund auswirken. Ein aggressiver Halter, der wegen Überforderung und Stimmungsschwankungen auf sein Tier los geht, wird dies auf ihn übertragen. Ein Listenhund,der in unserer Gesellschaft sowieso schon einen schweren Stand hat  und der sich Dank deines falschen, aggressiven und unsouveränen Umgangs vielleicht zu einem Problemhund entwickelt wird . In erster Linie musst du  dein Aggressionsproblem in den Griff bekommen, sicherlich mit professioneller Hilfe. Ein Welpe braucht einen souveränen, geduldigen und konsequenten Halter, der weiß wie man ohne Gewalt sein Tier erzieht. Der eine stabile Bindung und Vertrauen aufbaut, alles Dinge die du verpasst um aus deinem Welpen eine stabilen, souveränen und gelassenen Hund zu machen. So wird dies ein trauriges Ende für deinen Hund nehmen, das Tierheim wird ihm sicher sein.

Hund hat schoko gegessen?

Mein Hund hat meine schoko gegessen! Ich kam Freitag von der Schule und auf dem Boden lag die Verpackung! Ist das sehr schlimm oder ehr das noch? War 200g Tafel.

...zur Frage

Mein Hund lernt nicht "Peng" (tot stellen) 0.o

Ich über seit 3 Tagen tot stellen, aber irgendwie scheint sie es nicht zu begreifen..

ich habe mir diesen trick aus dem internet geholt. ich lasse sie platzt machen, dann drehe ich sie mit dem leckerli auf den boden und sage in dem moment "peng". ich weiß echt nicht, warum sie das nicht peilt. alle anderen kommandos wie sitzt,platzt u.s.w. hat sie nach 1-2 tagen erlernt..

...zur Frage

hacken prellung oder bruch?

ich habe gestern abend mit mein hund gespielt und wollte mit den hacken das spielzeug wegtreten und habe mit den hacken voll auf den boden gehauen und jetzt tut er weh. wenn ich hinten darein drück tut es weh und beim auftreten auch. es ist nichts blau oder angeschwollen. ist das nur eine prellung oder verstauchung. danke im vorraus

...zur Frage

Darf er das, einfach Fotos schießen?

Hey.. heute bin ich mit meinem Hund gelaufen da kam ein Mann und hat meinem Hund gefilmt und fotografiert. Dann hat er ihm gestreichelt. Darf er einfach Videoaufnahmen und Fotos machen ohne meine Einverständnis? Ich bin so durchgedreht das ich keinen Ton rausbekommen habe sonst würde er noch was erleben. Sorry wenn sich das so anhört aber mir platzt der Kragen wenn jemand nicht fragt. Was meint ihr?

...zur Frage

Hund ist zu stürmisch

Ich gehe regelmäßig mit dem Hund meiner Nachbarn. Er ist ca 10 Monate und kommt aus Portugal. Er hat einen wunderbaren Charakter nur leider wurde er überhaupt nicht erzogen. Ich hab ihn dazu bekommen das er ordentlich an der Leine geht und es klappt auch wunderbar. Nur sobald er im Wald irgendwelche Menschen sieht oder andere Hunde in der Nähe sind dreht er total durch. Er hängt sich total in sein Geschirr, kratzt über den Boden und fängt an zu bellen. Bei kleinen Kindern und anderen Hunden ist es besonders schlimm. Man kann ihn kaum noch halten. Bei Hunden wär es ja eigentlich auch kein Probelm aber leider kann ich ihn nicht zu denen lassen weil er viel zu stürmisch ist und die meisten Leute das nicht wollen. Was kann ich tun, dass er sich dann auf andere Dinge konzentriert oder wenigstens aufhört so krankhaft da hin zu wollen ?

...zur Frage

Wieso erziehen so viele Menschen ihre Hunde schlecht oder falsch?

Mir platzt der Kragen. Gestern, mit dem Dienstwagen unterwegs, beobachtete ich an einer Ampel einen jungen Mann mit seinem wunderschönen Hund, ein Boxer. Er zerrte gewaltsam an der Leine, weil der Hund nicht "Fuß" laufen wollte oder konnte. Dann schlug er das Tier.

Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, ich hätte ihm meine Meinung gesagt. So aber musste ich weiter fahren.

In Anbetracht der Informationsflut, die uns tagtäglich überschwemmt, den vielen Hundeschulen und Hundetrainer, kann es doch wohl nicht sein, dass es immer noch so viele Menschen gibt, die einen Hund haben und nicht wissen, wie man mit dem Tier umgehen muss.

fragt eine ziemlich saure rhapsodyinblue....grummel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?