Hund bei Freundin im Bett?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo

Einen Hund der erst seit wenigen Tagen da ist , und sich daher noch nicht eingewöhnt hat, aus dem Zimmer zu sperren ( Entzug des sozialen Umfeldes ) ist für den Hund eine Bestrafung die er nicht versehen kann.

Das der Hund nach dieser kurzen Zeit " nicht hört " ist auch normal.

Das " Rauf " und " Runter " muß erst trainiert werden .

Mit der " Stellung " hat es auch nichts zu tun ,solange der Hund den Platz im Bett räumt ohne " Nachzumaulen "

 Aus hygienischer Sicht kann man Betten auch öfter frisch beziehen.

Wenn ihre Freundin den Hund gerne im Bett hat , ist das m.E. allein die Angelegenheit ihrer Freundin.

Wenn sie das nicht mittragen können ......

Ich persönlich könnte auf einen Partner der mir " seinen Willen " aufzwingen möchte  sehr gut verzichten.

Ich halte seit 1979 Hunde , die durften immer mit ins Bett und ich hatte noch NIE Würmer oder sonstwas , und mein Partner auch nicht.

..aber im Bett kommt er nie! Das bringt mich jetzt allerdings zum Schmunzeln.

LG

Sissy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
02.03.2016, 14:00

DDHH

0

Das ist doch nun wirklich allein ihre Sache, ob der Hund bei ihr im Bett liegt, wenn du nicht da bist. Was interessiert dich das?

Du kannst ja gerne drauf bestehen, dass der Hund das nicht tut, wenn du da bist, aber sonst? Lass ihr das. Manche Menschen brauchen das und schlafen dadurch auch besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er dich im bett stört, was ich verstehen kann, dann schläft er eben woanders wenn du da bist. ein hund kann sich gut an verschiedene regeln gewöhnen, wenn man sie konsequent durchzieht. am anfang ist es zwar mühsam, aber man muss halt durchhalten. wenn mein freund bei mir ist, hat der hund nichts in meinem schlafzimmer zu suchen, wenn wir alleine sind schon. das ist kein problem. allerdings darf mein hund nicht in mein bett, sondern liegt irgendwo daneben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat den Hund noch nicht lang. Lass sie erstmal. Der Hund kann außerdem so schnell auch noch nicht Befehle dauerhaft umsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
01.03.2016, 20:25

aber   wenn  er nicht ins bett soll, wenn die freundin da ist, dann sollte man das  von anfang an  so regeln , dass er  das weiß  -- und  er  sollte  sich auch  vom bett  runter schicken lassen  ,  denn sonst  klappt  das auf  dauer  nicht mehr  .

1

Ihr hund, ihre regeln...

Was für ne Stellung? Ein Hund im bett will nicht die Weltherrschaft.

 Meine hunde schlafen schon immer im bett. Ich wurde noch nie krank oder bekam würmer.

Meine Hunde sind sauberer als manche Menschen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der letzte Satz sagt doch schon alles. Dann muss sie sich entscheiden: Hund oder du. Irgendeinen Kompromiss muss sie schon eingehen. Finde auch, dass ein Hund nichts im Bett zu suchen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
01.03.2016, 20:24

Wieso Sie, warum nicht der FS?

1

entscheident  ist nicht, dass  de rhund imbett liegt  sondern  dass deine freundin  nicht in de rlage ist  ihn so zu erziehen, dass er  das bett verläßt, wenn sie das von ihm verlangt--  das  bett ist eine recousse , die derhund verteidigt, er  wird auch zubeissen, wenn  das  deine freundin  bzw du  das nicht respektieren--.

de r hund ist erst  seit sonntag bei euch --also kann deine freudnin ihm  ganz schnell klar machen ,dass er im schalfzimmer  schlafen darf -- aber nicht im bett ,sondern in seinem körbchen - NEBEN  dem bett--

das dürfte dann a uch dich nicht mehr stören aber ,  hört auf    euch um die erziehung des hundes   zu steiten -da kommt nichts bei  rum  ,nur  geht es dann nur noch darum, wer die macht hat . also keine erpressungen,  sondern ein vernünftiges gespräch , wie  man die sach eben  für beide  seiten gut regeln kann-- ihr seid doch erwachsen und keine kleinen kinder mehr.

im übrigen scheint  deine freundin zu meinen , dass liebe  genügt ,um einen hund zu erziehen --das ist aber  grundfalsch -  zur liebe gehört  vor allem das wissen ,wie man einenhund erzieht. dazu sollte sie  sich unbedingt mal  gute  bücher ( animal learn verlag ) kaufen  .

wichtig ist auch der besuch einer hundeschule ,aber  erst, wenn sich der hund bei  deiner  freundin eingelebt hat -- zum einleben gehört NICHT verwöhnen, weil es der arme hund so schlecht gehabt hat--

NEIN,ab dem ersten moment   gelten  die regeln,die  deinen freundin aufstellt, die sie sich aber   sehr gut überlgen  sollte ( it dir zusammen )  ob  diese regeln auch auf dauer  durchzuhalten sind  und erwünschenswert.

notfalls  sollte sie sich einmal  für  einige stunden einen trainer  holen ( tierheim haben so einen )  und mit dem  dann mal  zusammen   sich aufs tier einlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja so ein Hund ist ein schönes Haustier und vor allem im Winter ein Wärmespender. Außerdem soll es sehr schön sein, wenn man morgens als erstes einen Hund sieht.

Wenn ich nicht Allergiker wäre hätte ich das auch so gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ehrlich und wenn ihr der Hund wichtiger ist weist du eh bescheid! (Y)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
01.03.2016, 20:26

DSS EINE  hat mit dem ANDRERN garnichts  zu tun   odermuß man  aus jeder  unstimmigkeit   gleich ein machtspiel machen !!

4

Pech gehabt. Ist ihre sache. Der hund von mir und meinem verlobten schläft auch bei uns im bett :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?