Hund 7 Stunden alleine lassen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich habe mal für eine Freundin ihren Kleinspitz gehütet. Der konnte noch nicht mal 4 Stunden allein sein und hat die ganze Zeit gekläfft.

 Ich würde keinen Hund 7 Stunden allein lassen wenn kein Notfall vorliegt.

Ein Hund ist nicht zum allein sein geschaffen, es ist einfach gegen seine Natur.

Ich musste deswegen auch eine Zeitlang auf einen Hund verzichten auch wenn es mir nicht leicht gefallen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mo - Fr jeden Tag 5 Stunden auf Arbeit, Di & Do Nachmittags nochmal 2 mehr.

auf Dauer unzumutbar für einen Hund! Hunde sind soziale Lebewesen und keine Gegenstände!

Möchtest Du auch 5-7 Std. eingesperrt sein und ohne Toilette und Beschäftigung ausharren müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Welpen ist das gar nicht machbar, aber das weißt du ja sicher. Wenn du dir einen erwachsenen Hund aus dem Tierheim holst, braucht der auch Wochen oder Monate, bis er eingewöhnt ist, und bis er ein paar Stunden allein bleibt. Auch da muß man dann langsam steigern. 7 Stunden sind für jeden Hund grenzwertig, und du mußt ja auch nocht einkaufen etc, Dinge, die man gern nach der Arbeit erledigt, da sind es dann schnell 8 oder 9 Stunden.

Zusammen mit einem zuverlässigen Sitter für die langen Tage und zusammen mit einem Tierheim, das dir evl. einen geeigneten Hund (der muß dann aus einem Haushalt kommen, wo er auch schon allein blieb, sollte kein Straßenhund sein) vermittelt - wenn du warten kannst, bis sich so ein Hund findet - vielleicht kriegst du es hin.

Wende dich doch mal an euer Tierheim - vielleicht fängst du erst mal als Gassigeher an - und wer weiß, vielleicht "ergibt" sich dann ein geeigneter Hund für dich.

..mit Geduld und Spucke... oder anders gesagt: kommt Zeit, kommt Hund. Nur übers Knie brechen kann man sowas nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesley2
08.02.2016, 15:02

Meine Mitbewohnerin arbeitet jeden Tag nur 4 Stunden, kommt also eine Stunde früher als ich nach Hause und könnte dann jeden Tag mit dem Hund rausgehen und ihn beschäftigen.

0

Dem Hund Zu Liebe ist mein Rat auf einen Hund zu verzichten. 


Und da du ja auch noch unbedingt einen spitz willst, für einen Welpen ist das erstrecht nicht tragbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesley2
08.02.2016, 15:03

Kein Welpe, in dem Tierheim in unserer Nähe ist ein Erwachsener

0

nein, das sind keine guten vorraussetzungen. 4-5 stunden sind nach uebung bei erwachsenen hunden moeglich - 7stunden sehr grenzfaellig!

hunde die mit dem alleine - sein koennen stress haben zersteoren die wohnung, verrichten dort ihre notdurft und bellen das haus zusammen.

gerade spitze sind sehr wachsam und bellfreudig.

dem hund zu leibe wuerde ich zur zeit verzichten -du braeuchstes auf jeden fall eine lange eingewohneungszeit -wo einr beim hund ist ... und an den langen tagen einen gassigeher.

bitte hole dir erst einen hund, wenn die umstaende besser sind! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an. Wenn der Hund ein Welpe ist, ist keine gute Idee, da er wahrscheinlich noch nicht stubenrein ist. Wenn es ein älterer Hund ist, der auch länger allein gelassen werden kann, wäre das vielleicht ok. Allerdings ist 7 std doch eine sehr lange Zeit und du müsstest dem Hund ein Beschäftigung geben (z. B. Ein Kauspielzeug usw..) Eigentlich muss ein nachbar/Verwandter oder Bekannter mit dem Hund zwischendurch minedestens in den Garten/Park gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesley2
08.02.2016, 15:01

Meine Mitbewohnerin arbeitet jeden Tag nur 4 Stunden, kommt also eine Stunde früher als ich nach Hause und könnte dann jeden Tag mit dem Hund rausgehen und ihn beschäftigen.

0

Hallo, erwachsene Hunde kann man im Gegensatz zu Welpen und Junghunden schon mal 7 Stunden allein lassen (da passiert auch nichts), aber regelmäßig - vielleicht über Jahre - geht gar nicht. Wenn du allerdings das Geld und die Zeit investieren willst und kannst, ihn täglich in eine sehr gute Hundepension oder zu einer Tagesmutter zu bringen, wäre das eine Möglichkeit. Da hätte er artgerechte Gesellschaft, Auslauf, Spielkameraden und Aufsicht - und abends freut er sich dann auf dich und die gemeinsamen Spaziergänge etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darfst du deinen Hund nicht mit in die Arbeit bringen? Dann schaffe dir lieber keines an, als Welpe sollte ein hund nicht lange alleine zuhause bleiben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7h sind leider wirklich zu lange. Hättest du jemanden, der den Hund an diesen Tagen nehmen könnte? 

5h gehen, länger sollte es aber wirklich nicht mehr sein. Ein Welpe darf übrigens bis zum 6 Lebensmonat gar nie alleine sein. Un dann beginnt man auch erst langsam Schritt für Schritt dem Hund das Alleinesein beizubringen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
08.02.2016, 14:52

Args, statt DH den Daumen runter erwischt! Sorry!

1
Kommentar von lesley2
08.02.2016, 15:03

Würde einen älteren Hund aus dem Tierheim holen. Meine Mitbewohnerin arbeitet jeden Tag nur 4 Stunden, kommt also eine Stunde früher als ich nach Hause und könnte dann jeden Tag mit dem Hund rausgehen und ihn beschäftigen.

0

Ich würde dir empfehlen das nicht zu machen, ausser du hast leute oder einen Ort andem du ihn für die Zeit abgibst , überleg dir einfach ein hund ist wie ein klein kind der wird hungrig der muss auf die Toilette und der muss unterhalten werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!Man sollte ein Hund niemals unbeaufsichtigt alleine lassen weil ein Hund ohne ihren Besitzer im großen Haus leichte Depressionen haben kann das liegt an der neunten Gehirnzelle im Bereich des klaren denkens sodass es dann im Haus zu euner Verwüstung kommen kann ich habe selber mal über Hunde studiert und ich hoffe ich konnte dir weiterhelfe


Lg:Kaffebohne37

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
08.02.2016, 14:48

Naja wenn man einen Hund dran gewöhnt, dann kann der durchaus mal wenige Stunden alleine bleiben. Länger als 5h sollten´s natürlich nicht sein. 

2

Meine Mitbewohnerin meint (sie is auch so lange auf Arbeit), der würde
in die Wohnung machen, weil der alle 4 Stunden raus muss.


da
scheint  deine mitbewohnerin aber ganz anderer meinung zu sein- die  will wohl kaum  immer mit  deinem hund gassie  gehen müssen .

du willst
auf biegen und brechene einen hund ..  du kannst  dir doch keinen hund
anschaffen  und auf die mitarbeit  deiner mitbewohnerin hoffen--

  wie
,wenn die mal auszieht  oder ihr  euch nicht mehr versteht  oder die auch
mal was anders  vor hat, als  sich MIT DEINEM hund zu beschäftigen /
gassie zu gehen??

--  du bist ziemlich egoistisch und vor allem total
unüberlegt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7 Stunden ist zu lang, das funktioniert nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesley2
08.02.2016, 15:04

Meine Mitbewohnerin arbeitet jeden Tag nur 4 Stunden, kommt also eine Stunde früher als ich nach Hause und könnte dann jeden Tag mit dem Hund rausgehen und ihn beschäftigen.

0

7 Stunden ist zu lang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?