How are you? - Antwortet man immer mit "fine and you" ?

4 Antworten

Hallo,

How do you do? ist eine Grußformel, heißt einfach nur Guten Tag und wird auch mit How do you do? erwidert.

Die Frage How are you? = Wie geht es dir/Ihnen?

wird i.d.R. mit

(I'm) fine, thanks. (And you?) (selbst, wenn man auf dem Zahnfleisch und mit dem Kopf unter dem Arm daherkommt- britisches Understatement) erwidert.

Weitere gebräuchliche Erwiderungen:

• Not too bad.

• Very well.

• So-so.

• I'm okay / all right.

• Not too well (, actually.)

Die Frage How are you? = Wie geht es dir/Ihnen?

ist nicht die Aufforderung, Details oder seine ganze Krankheits- und Leidensgeschichte zu erzählen.

Wenn man weitere Einzelheiten erfahren möchte, fragt man weiter z.B.:

• What's wrong with you?

• What's the matter with you?

  • Was machst du / machen sie beruflich? = What do you do?
  • Was machst du gerade? = What are you doing?

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

:-) AstridDerPu

Ich lebe auch im englischsprachigen Ausland und meine Erfahrung ist, dass nicht immer nur mit "fine thanks" geantwortet wird. Wenn dich die Kassiererin im Supermarkt so etwas fragt, ist es halt nicht gerade angemessen irgendetwas anderes zu antworten und ihr zu erzählen, dass es dir nicht gut geht ;). Aber bei Leuten die man kennt muss es nicht immer ein "fine and you" sein. Wenns einem mal nicht ganz so "fine" geht, darf man das ruhig auch sagen, z.B. "not too bad", "I'm okay", "all right", "okay", "could be better",.....

Dass man auf die Frage "how are you" direkt mit "how are you" antwortet habe ich noch nicht gehört und das fände ich auch etwas seltsam.

Ja man kann auf How are you mit How are you antworten. Allerdings nur in bestimmten Fällen, da es sonst wie du schon sagtest komisch ist.

Das ist etwas aus dem amerikanischen-englisch, manchmal ist das einfach eine Begrüßungsformel und man antwortet mit How are you zurück. Ist ist aber eher der Fall, wenn man sich nicht näher miteinander unterhalten möchte.

Also im Prinzip wie das Hallo oder Guten Tag hierzulande.

Du verwechselst das mit:

"How do you do?" >>> "How do you do?"

0

ich hab noch NIE gehört, dass man auf der Frage"How are you?" oder "How do you do?" einfach mit der Gegenfrage "How are you?" oder "How do you do?" antwortet ! Dafür müsste man dann das you betonen, aber es kommt dann sehr arrogant vor, dass man nicht will, dass der andere weiß wie man sich fühlt, aber man selber alles über den anderen wissen will.

Wenn man die Person nicht wirklich gut kennt mit der man spricht, dann antwortet man eigtl immer mit " Fine thanks and you " und der erwidert dann " Fine too, thank you ", jedoch wenn man die Person besser kennt kann antwortet man auf der Frage mit seinen echten Gefühlen, bzw. so wie man im Deutschen auch reagieren würde...

Es ist einfach nur eine Frage der Höflichkeit wenn sie mehrmals am Tag fragen wie es einem geht. Wie es einem geht kann sich ja auch mehrmals am Tag ändern, von daher reagierst du mit der Antwort die am besten in die Situation passt ... :)

"How do you do?" fragt nicht nach dem Befinden sondern ist - wie Astrid schon angemerkt hat - eine sehr formelle Grußformel.

Die Antwort ist wirklich "How do you do?".

0
@adabei

Ich habe sechs Jahre in England gelebt und meine Eltern wesentlich länger, nämlich bis sie vor 8 1/2 Jahren hierherzogen und ich oder sie haben noch NIE gehört, dass man das tatsächlich so beantwortet ! sowieso sagt heutzutage kein mensch mehr "how do you do" ... also es ist vlt echt so, aber ich bin trotzdem nicht überzeugt :( :)

0

Was möchtest Du wissen?