Heizung verliert Wasser, was ist defekt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau mal nach ob das Sicherheitsventil Wasser spuckt wenn die Anlage sich erwärmt.

Wenn das so ist ist das Ausdehnungsgefäß defekt. Dann ist dort die Membrane gerissen und das Ausdehnungsgefäß muss getauscht werden.

Das Ausdehnungsgefäß gleicht die Volumenänderung von Warmen und Kaltem Wasser aus, und wenn Druck auf der Anlage mit kaltem Wasser gefüllt wurde, sich dieses erwärmt und ausdehnt, aber die Ausdehnung vom Ausdehnungsgefäß nicht abgefangen werden kann, spuckt das Sicherheitsventil soviel Wasser raus, bis der Druck wieder passt. Wenn sich die Anlage abkühlt ist natürlich wieder der Druck und das Wasser weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von airmac
01.12.2016, 15:34

Vielen Dank für Deine professionelle Antwort. Was würde so ein Austausch etwa kosten?

0
Kommentar von airmac
01.12.2016, 15:55

OK, danke für die grobe Einschätzung. Morgen kommt der Heizungsinstallateur, um sie eigentlich zu warten, dann habe ich schon mal ne grobe Idee.

0
Kommentar von Patilla9
01.12.2016, 23:57

Das passt dann gut. Wenn u ihm vorher noch Bescheid gibst kann er schon ein Ersatz MAG mitbringen Das würde dir bei den Lohnkosten helfen, da er nicht extra noch los muss um eins zu holen

0

Ausdehnungsgefäß wäre ein Möglichkeit, dann ist der Bereich um das Sicherheitsventil nass, siehe auch Antwort von Patilla9.

Allerdings ist das schon eine ganze Menge Wasser, die über Nacht nur über das SV entweichen soll..

Hast Du Fußbodenheizung oder Heizkörper / beides?

Schon mal nachgesehen, ob irgendwo nasse/feuchte Stellen sind?

Eventuell auch eine schlecht isolierte Leitung im Bereich Dachboden, die bei den ersten Frostnächten Schaden genommen hat?

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von airmac
01.12.2016, 17:49

Soweit ich das überblicken konnte, war mir an den Heizkörpern nichts aufgefallen. Die Heizungsrohre laufen nicht auf den Dachboden, aber in den Keller, wo sie aber eigentlich komplett isoliert sind und der Keller ist zwar nicht beheizt, aber nie unter dem Gefrierpunkt....ich werde es aber trotzdem nachher mal checken. Vielen Dank für den Tipp, werde ich mal checken, zumal die Heizungsanlage selber nicht nass war soweit ich weiß...

0

rechne mal mit 450 € kosten Wartung ca 250 € mag ca 150 mit zubehör

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, irgendwo muss wohl ein leck im Kreislauf sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?