Heizkörper bleibt in einem Raum kalt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wenn das Vorlaufrohr heiß ist und der Rücklauf kalt, dann wird der Heizkörper nicht durchströmt.

Test: den Thermostatkopf abschrauben.

Dann ist das Ventil GANZ geöffnet und der Heizkörper müsste binnen kurzer Zeit heiß werden (und bleiben).

Wenn das so eintritt, ist der Thermostatkopf entweder kaputt ( -> Austausch) oder falsch positioniert, z.B. hinter einer Gardine oder einem Möbelstück.

Falsch positioniert : Es kommt zu einem Wärmestau, der Fühler ("Drehknopf") schließt das Ventil, obwohl die Raumtemperatur noch längst nicht 20° hat.

Dann entweder den Thermostatkopf freilegen oder einen Fernfühler kaufen + installieren. Das ist = der Drehknopf wie bisher, aber mit einem ausgelagerten Fühler-Element, welches über (meist) 2 Meter Kapilarrohr mit dem Drehknopf verbunden ist. Dieser Fernfühler wird dann an einer Stelle positioniert, wo er frei die Raumluft messen kann.

Was ist, wenn der Thermostatkopf ab ist, aber der HK dennoch nicht warm wird?

Dann ist sehr wahrscheinlich das Ventil defekt.

Der Thermostatkopf drückt auf eine Stopfbuchse (so ein silberfarbener Nippel mittig des HK-Ventils). Manchmal klemmt die Stopfbuchse. Ein leichter (!) Schlag mit dem Hammer oder ein wenig rütteln mit der Zange kann diese Stopfbuche mit einem PONG wieder lösen.

Ansonsten muss das Ventil (oder die Stopfbuchse) erneuert werden.

Manchmal ist es darüber hinaus spannend, wo der HK sitzt. Ist es der höchste Punkt im Kreislauf? Oder der entlegenste?

Bei einer nicht hydraulisch abgeglichenen Anlage kann es sein, dass ungünstig gelegene HK unterversorgt werden.

Jetzt hast Du erstmal was zum abarbeiten^^

Melde Dich gerne, wenn Du noch weitere Fragen hast etc.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:Beruf – Gas- / Ölheizung, Solar, FBH, Heiztechnik

Hallo rotesand,

electrician hat ja schon einige Möglichkeiten aufgezählt die in Frage kommen.

Hast du schon mal den Thermotatkopf demontiert um zu schauen ob der Heizkörper dann warm wird?

So wie ich das rauslese hast du wohl schon mehrfach entlüftet und dann funktioniert es ein paar Tage.

Diese Aussage deutet darauf hin dass immer wieder Luft bzw. Stickstoff in diesem Heizkörper sich ansammelt.

Kommt denn immer wieder Luft beim entlüften und hast du schon mehrfach Wasser nachgefüllt?

Wenn ja dann ist mit Sicherheit dein Membranausdehnungsgefäß defekt und es kommt Stickstoff in den Heizungskreislauf und vermutlich in diesen einen Heizkörper weil dieser von seiner Einbauposition so angeordnet ist dass der austretende Stickstoff in diesem ansammelt.

Wenn das Membranausdehnungsgefäß defekt ist kann man das sehr gut feststellen indem man schaut ob beim Hochheizen der Anlage die Druckanzeige am Manometer steigt.

Gruß Markus

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Da gibt's mehrere Möglichkeiten.

Das kann ein defektes Ventil oder ein defektes Thermostat sein.
Bei einem vertauschten Zulauf liegt's evtl. daran, dass kein Umkehrventil eingebaut wurde.

Und manchmal ist ein Heizkörper so zugeschmockt, dass darin gar kein Wasser mehr zirkulieren kann.

Hallo rotesand,

entlüftest du den Heizkörper nur oder kannst du auch Wasser nachfüllen?

Wenn du entlüftest, wird er schon richtig warm? Also das Ventil hängt nicht?

Hast du den HK am Ende des Heizkreises oder den obersten? Dann entlüftet ein anderer und du hast wieder kein Wasser drin ;-)

Viel Erfolg!

Karliemeinname

Meine erste Anlaufstelle wäre der Vermieter.

Was möchtest Du wissen?