Heilerziehungspfleger oder Erzieherin

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Scholi. Geht es dir nur um den Verdienst oder um die richtige Arbeit die dir Spaß macht? Heilerzieher ist auf jeden Fall höher gestellt als eine Erzieherin. Die Arbeit ist auch Unterschiedlich. Erziherin, früher: Kindergärtnerin. Heilerzieher arbeiten meistens mit Behinderten.Trotzdem kann eine Erzieherin mehr Geld verdienen. Das liegt an den Arbeitgebern und an den Tarifen. Arbeitest du in privaten Kinderheim oder Kindergarten ist der Lohn auch höher. Das Gleiche für Heilerzieher.

Ich glaube, dass ist vom Vedienst her nicht viel Unterschied. Wichtig ist aber doch, dass du dich am Arbeitsplatz wohl und nicht fehl fühlst. Ich weiß nicht wie alt du bist. Wenn du es lernen möchtest, gehe zur Berufsberatung. Die können dir ungefähr auch den Verdienst nennen und wie weit man sich hoch arbeiten kann. Heilerzieherchef sind schon ganz schön hoch gestellt, wenn man das schafft. Erzieher. Ok da kann man es auch bis zur Kindergrtenleiterin schaffen. Am besten fragst du beim Arbeitsamt genau nach. So 100 % weiß ich das auch nicht. Ich weiß nur, ich würde das lernen worzu ich Lust habe, und mit Freude zur Arbeit gehe, egeal ob ich 100€ weniger verdiene als im anderen Beruf der mir keinen Spaß macht. Achtung: Demnächst ändert sich meine Mailadresse: sabine-runge@t-online.de Paula

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallihallo! Ich selbst bin auch Erzieherin arbeite aber in einer Einrichtung mit geistigbehinderten Jugendlichen unter vielen Heilerziehungspflegern. Ich muß sagen wie es Paula25 schon gesagt hat kommt auf die Einrichtung an wo Du arbeitest ich verdiene genausoviel wie meine Kollegen die Heilerziehungspfleger .Ich vertrat in meiner Situation immer die Meinung das man als Erzieherin mehr Möglichkeiten habe .Weil man einfach nicht nur in einem Kindergarten sondern auch in sozialen Einrichtungen wie z.b Heimen unterkommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann jetzt nur über den Beruf der Erzieherin sprechen, aber dort ist die Qualität der Ausbildung ganz stark von der Wahl der Fachschule abhängig. Ich bin auf einer guten Fachschule und kann mich wirklich nicht beschweren, hier im Umkreis gibt es aber noch eine weitere, bei der bekannt ist, dass viele Einrichtungen keine Erzieher einstellen, die dort ausgebildet wurden. Wenn du die Wahl hast, ist es also auf jeden Fall das Beste, sich vorher gut umzuhören.

Der Verdienst wird bei mir später mittelprächtig ausfallen, aber das ist ja eigentlich bei fast allen Berufen im sozialen Bereich so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchoLi
06.10.2010, 13:13

Dank dir :-) ich bin aber schon Erzieherin... und... ich weiß... das Ewige Theater mit dem Geld... echt schlimm :-(

1

Mach was anderes! Du verdienst nix, hast keine Aufstiegsmöglichkeit und bist immer der Depp für alles!!! Und wenn Du schon was machen musst, dann Heilerziehungspfleger. Da hast Du mehr Kohle und mehr Möglichkeiten!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?