Hefeteig,Einkochen,Sauerbratenlake und weibliche Hormone

11 Antworten

Das sind Gerüchte und dafür gibt es keine wissenschaftliche Grundlage. Es handelt sich um einen alten Aberglauben, der sich um die Monatsblutung dreht. Damit wurden alle möglichen dummen Überzeugungen verbunden, wie z. B. auch, daß Frauen keine Waffen berühren dürften, weil die stumpf würden oder nicht mehr träfen und noch viel mehr solcher Tabus. Da der Zyklus der Frau mit Hormonen zu tun hat und nicht mit Hygiene, ist auch die Vorstellung, sie sei "unrein" überholt. Frauen können alles tun, was sie tun wollen, wenn sie ihre Blutung haben. Von meiner Oma an bis zu meinen Töchtern ist in meiner Familie noch nie ein Hefeteig nicht gelungen oder ein Sauerbraten danebengegangen, weil die Köchin ihre Periode hatte. Vergiß es einfach. Gruß, q.

Die gibt es. Aus früheren Zeiten stammt das "Verbot", während der Periode bestimmte Dinge zu tun. Beim Einkochen, Hefeteig zubereiten usw. kommt es sehr auf Sauberkeit und teilweise auch Sterilität an. Wenn nun eine Frau blutete und sich, wie es früher wohl hie und da üblich war, nach einem Bindenwechsel nicht gründlichst die Hände wusch, gelangten Keime z.B. an den Gummiring des Einweckgefäßes. Das schloß dann nicht sicher und die Inhalte verdarben.

Heute ist das keinerlei Problem mehr, wir wissen mehr über Hygiene und beachten es auch (hoffentlich).

Klar kann man auch andere Sachen bei der Zubereitung falsch machen, das kann passieren. Ich sage ja nur das es bei mir so ist. Aber anderen unterstellen sie hätten Hygiene Probleme finde ich sehr hart. Und bei mir funktioniert es total gut wenn ich es so mache. War ja auch eher als Tip gemeint, kann man ja mal ausprobieren.

Gynefix oder Kupferball?

Hallo liebe Community,

Ich habe vor etwas über einem Jahr begonnen die Pille zu nehmen. Das hatte damals mehrere Gründe.

  1. Ich hatte seit Jahren Probleme mit meiner Haut und habe gehofft, diese damit in den Griff zu bekommen. (Hat nur ein bisschen geholfen)
  2. Vor ungefähr 3 Jahren hat es begonnen, dass ich meine Regel sehr sehr unregelmäßig bekommen habe. Manchmal nur alle 3 Monate, manchmal sogar länger nicht. Das lag daran, das ich immer wieder eine Zyste am Eierstock hatte, also ein nicht geplatztes Eibläschen. Nachdem ich einen Hormontest machen lies und eigentlich alles gut war, bekam ich von meiner Frauenärztin die Antwort, es müsse wohl ein Gendefekt sein. Durch die Pille sollte sich das aber normalisieren.

Abgesehen davon, dass ich jetzt eine regelmäßigen "Zyklus" habe, hat die Pille für mich nur Nachteile. Ich hab extrem starke Schmerzen und Stimmungsschwankungen des Grauens. Außerdem hab ich ordentlich zugenommen und auch sonst alle Nebenwirkungen die man sich vorstellen kann. Das ist es mir nicht wert, deswegen suche ich eine Hormonfreie Alternative.

Die traditionelle Kupferspirale kommt für mich nicht in Frage, bleiben also Gynefix oder Kupferball.

Mein Problem ist, bevor ich die Pille genommen habe, hatte ich oft sehr sehr starke Blutungen. Das mag daran liegen, dass ich sie nur so selten hatte aber das kann ich nicht sagen. Ich weiß nicht, ob das mit den Zysten wieder anfangen wird, wenn ich die Pille absetze.

Leider haben die Kupferspirale und der Kupferball als häufigste Nebenwirkung eine verstärkte Blutung und das kann ein Problem für mich werden.

Daher meine Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Wie ist es für euch mit einem der beiden zu Verhüten? Angeblich gibt es beim Gynefix kaum Fälle wo sich die Blutung verstärkt. Da macht es mir aber etwas Sorge, dieses in der Gebärmutter zu befestigen.

...zur Frage

Das erste Mal beim Frauenarzt - was tun?

Hallo, ich komme gleich zum Punkt: habe seit ich 11 bin meine Tage und habe erst neulich erfahren, dass man sich eigentlich wenigstens ein Mal im Jahr von einem Frauenarzt untersuchen lassen sollte. (Bin weiblich, 17, Jungfrau) Hatte noch nie Sex oder ähnliches, habe aber Angst, dass irgendwas nicht stimmt. Habe seit 2 Monaten meine Tage nicht mehr gehabt. Normalerweise rufen die starke Schmerzen und Bauchkrämpfe hervor (teilweise so stark, dass ich mich übergeben muss).

Ich werde mir demnächst einen Termin bei einem Frauenarzt machen, weil meine Schwester 5 Monate lang ihre Tage nicht hatte, dann zum Frauenarzt ist, und sie irgendwas mit den Hormonen hat. Sie muss jetzt täglich Tabletten schlucken, damit sie überhaupt wieder ihre Tage kriegt. Man weiß noch nicht, wie es mit Kindern aussieht.

Habe folgende Fragen zu dem Thema:

  • Ist es besser, wenn das ein Mann macht, oder eine Frau? Oder ist das egal? Würde mich bei einem Mann nicht so wohl fühlen.
  • Muss ich mich vorher unten rasieren? Bin relativ haarig da unten. Ich weiß, dass der Frauenarzt das sicher kennt, aber wär es besser, wenn ich mich da rasieren würde?
  • Ich weiß, das ist jetzt wahrscheinlich sehr paranoid, aber kann man sich irgendwie schützen? Die schauen einem ja wahrscheinlich direkt in die Vagina hinein, ich hab ein bisschen Angst, vielleicht Opfer von Vergewaltigungen oder so zu werden :(
  • Meine Mutter hat mir gesagt, dass der dir den Finger hineinsteckt. Stimmt das? Sie erzählt oft richtigen Mist, deswegen weiß ich nicht, ob ich das glauben soll. Sie liebt es, mir Angst zu machen. :( Ein mal hätte ich fast eine OP gebraucht und sie hat mir die ganze Zeit sowas gesagt wie "ja die Überlebenschancen sind gering" und "du wirst wahrscheinlich sterben!" und eben sowas wie "die schneiden dich auf und du kriegst kein Schmerzmittel und wird wahrscheinlich die ganze Zeit weinen wie ein kleines Kind" (natürlich nicht die genaue Wortwahl aber das war jedenfalls das, was sie gesagt hat) - natürlich habe ich kein großes Vertrauen mehr in ihre Worte.
  • Falls das mit dem Finger hineinstecken stimmt - verliere ich da meine Jungfräulichkeit? Ich will mir die nämlich für meinen Ehemann aufheben aber wenn ich jetzt Krebs oder so habe dann will ich natürlich auch nicht sterben.
  • Wie funktioniert eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs? Ist das gefährlich? Tut das weh? Oder ist das einfach nur eine Spritze in den Arm?
  • Kostet so ein Besuch beim Frauenarzt (in Österreich) etwas? Oder gebe ich dem einfach meine E-Card und die Sache ist erledigt?
  • Wie oft sollte ich in Zukunft zum Frauenarzt gehen?
  • Wie war euer erstes Mal beim Frauenarzt (falls ihr eins hattet)? War es schlimm? Oder braucht man eigentlich keine Angst zu haben?
  • Kann man auch darum bitten, alleine mit dem FA in einem Zimmer zu sein? Ich muss ja irgendwie hinkommen, und wenn mich jemand fährt, dann will ich echt nicht, dass die meine Intimzone sehen.
...zur Frage

Riechen die Brüste einer Frau im Laufe des Tages stark nach Schweiß?

Der Mensch riecht ja nach Schweiß also man duscht zwar am Morgen doch mit der Zeit im Lauf des Tages sondert die Haut wieder Schweiß ab natürlich besonders wenn es sehr warm und sehr heiß ist wie im Sommer und wenn man dann noch körperlich was macht wie Sport, Arbeit schwitzt man, Männer schwitzen mehr und der männliche Schweiß riecht auch stärker, der weibliche riecht anders und bei jedem enthält der Schweiß auch Hormone die zur Paarung locken. Und jeder Frau riecht auch anders und jeder Mann hat eine Vorliebe für einen bestimmten Typ also zb schwarzhaarig, brünett, blond, rothaarig und will den Busen riechen und anfassen zb

...zur Frage

Petersilie für Periode?

Petersilie soll angeblich in großen Mengen dabei helfen, die Periode einzuleiten, wenn sie kurz bevor steht. Stimmt das? Habt ihr Erfahrung?

...zur Frage

Fressanfälle während der Periode - was kann ich dagegen tun?

Immer wenn ich meine tage bekomme könnte ich alles in mich hineinstopfen .. und das den ganzen tag! Ich sch**ß regelrecht auf kalorien und am besten muss alles süß sein und zucker enthalten . meistens fängt das so 1 woche bevor ich die letzte pille nehme an .. was kann ich dagegen tun ? ich will das nicht mehr :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?