Hausplanung: Was kostet ein Architekt und wie läuft´s konkret ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also jetzt mal ne klare Antwort. Architektenkosten hängen von den Kosten für Baukonstruktion und von den Kosten für technische Anlagen (Heizung/Sanitär) ab. Kosten für Technische Anlagen sind dabe nur bis 25% von den kosten für die Baukonstruktion voll anrechenbar, der Rest nur halb. Baukosten würde ich mindestens 275,- Euro je m3 Raum annehmen. D.h. für ein normales EFH ergibt das in etwa reine Baukosten (Ohne Nebenkosten/Notar etc.) von 250.000,- Euro. Für dies Summe kostet dich die EIngabeplanung in etwa 7000,- Euro brutto bei Mindestsatz. Wichtig sind die bautechnischen Nachweise und der Entwässerungsplan (ENEV-Nachweis/Brandschutznachweis). Dies sind Besondere Leistungen und verhandelbar. Die Bautechnischen Nachweise sind jedoch zwingend notwendig, auch wenn das manche anders sehen wollen (Nichtvorhandensein bei Kontrolle wird mit Geldbußen bestraft). Wenn du sagst dein Bruder will, individuell planen dann ist ein Statiker auch wichtig. In Bayern benötigst du für die Eingabe immer die Unterschrift eines Statikers bzw. Bauvorlageberechtigten für Statik. Statiker rechnen auch nach HOAI haben aber ein wenig mehr Spielraum bei Anrechenbaren Kosten und der Schwierigkeit. Statik kostet dich für die Eingabe dann um die 2000,- bis 3000,- Euro.

Jetzt musst du nur noch einen Architekten finden der für Mindestsatz arbeiten kann/will. Sehr wichtig ist auch die korrekte Ausführungsplanung als Grundlage für eine korrekte Bauausführung. Kostet bei genanntem Beispiel in etwa 5.500,- Euro brutto.

Bei Fertighausanbietern zahlst du im Übrigen diese Kosten auch, nur sind die dann im Paket geschickt versteckt und du bezahlst Sonderwünsche und Nachweise (v.a. Entwässerungsantrag) noch Extra.

Was hier geschrieben wurde von wegen man kann sich sein Haus am heimischen PC mit nem Programm von Mediamarkt oder Saturn selbst planen, ist unglaublicher Schwachsinn. Allein schon die korrekte Umsetzung der einzelnen Verordnungen erfordert Erfahrung und Fachwissen, dass selbst das beste Programm einem selbsternanntem Allround-Fachmann nicht geben kann.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen, Grüße aus Bayern

ich bin zwar für ein steuerberater aber vieles kann man aus dem progamme ersehen die dann zu fragen beim steuerberater führen?

das selbst gilt bei den Architekt? oder haben die was zu verheimlichen? z.b. die gebührenodung und die vielen  kopie?

0

bis zu 10% der bausumme,in bayern darf das ein maurermeister,wenn der den auftrag bekommt ist meist der plan dabei,da musst dich halt selbst schlau machen wie es aussehen soll und deine ideen einbringen.ich hatte mal einen und würde heut keinen mehr nehmen,bei den möglichkeiten die es heut gibt hätt ich den plan selbst gezeichnet am pc.hab auf anraten meiner fachleute damals vieles weggelassen was der geplant hat,war nur spinnerei die mir richtig geld gekostet hätte

Klar, bauen kann jeder. Warum soll man das studieren??

0
@Seehausen

genau deshalb,wenn einer studiert hat muss für den preis soviel rüberkommen das man auch verständnis dafür hat und wenn nicht ist er überflüssig

0
@wollyuno

Und warum hast du nicht studiert? Weisst schon alles von Geburt an! Kluges Kerlchen!

1
@Seehausen

hatte nicht die chance,eltern sucht man sich zwangsläufig nicht aus,hab mich aber hochgearbeitet und hatte in meinem bereich mehr zu sagen wie die ingenieure,da war fachwissen gefragt und berufserfahrung,ohne meine zustimmung konnten die planen was sie wollten nur nicht durchsetzen.war ständiges mitglied im sicherheitsausschuss der direktion und was nicht passte hab ich im persönlichen gespräch mit entsprechenden argumenten geregelt unter punkt verschiedenes und so wurde es gemacht.mit 56 in den vorruhestand,solche gelegenheiten gibts nur einmal und seit 6 jahren in der "großen freiheit".ehrenhalber noch in ein paar ausschüssen,die firma wünscht das und ich mach es gern,man fühlt sich gebraucht und es macht spass

0
@wollyuno

habs schon fast vergessen,ein paar verbesserungsvorschläge im 100 000 bereich waren auch dabei die mir den einstieg in die position erleichtert haben

0
@wollyuno

Toll.

Wunderknaben gibt es immer wieder. Ist wohl eine Frage des Selbstbewusstseins - oder Selbstüberschätzung?

Dadurch hebt man aber die Vorschriften des öffentlichen Rechts nicht auf, auch wenn man sie nicht mag oder nicht kennt.

Ich kann auch rote Ampeln nicht leiden, obwohl ich einen Führerschein habe!

1
@Seehausen

selbstüberschätzung war nie gefragt,da wär ich schnell auf dem boden der tatsachen gelandet.sicher müssen/sollten vorschriften beachtet werden,doch in der grauzone,kein kläger,kein richter geht manches,gleichzeitig als sicherheitsbeauftragter hatte ich mit genügend vorschriften zu tun.bin heute noch in einem gremium der berufsgenossenschaft und sieh zu wie man abgehobene vorschriften praxisnah gestaltet

0
@wollyuno

Toller Typ. Und warum bist du bereits mit 56 Jahren rausgeschmissen worden??

0
@Seehausen

das ist eine unterstellung,die wollten eigentlich nur verwaltung abbauen,dann haben wir über gewerkschaft druck gemacht und dann gabs für firma nur die möglichkeit,entweder für alle oder keinen.außerdem hatte ich seit 2000 auf zeitkonto schon 1500std angesammelt die ich mit einbrachte,bei 13% abzug gabs für mich kein überlegen daheim zu bleiben.hab noch immer viel zu tun und es macht spass

0
@wollyuno

Nochmal: toller Typ!

Bestätigt aber alles meine Aussagen. Dass Du das nicht merkst auch!

0
@Seehausen

ist für einen franken kein kompliment,glaub eher ein mentalitätsproblem,franken/bayern zu norddeutsch und das geht ab mainlinie los,so das allgemeine verständnis

0

Hallo mike8819,

natürlich ist es erst einmal wichtig, einen passenden Architekten zu finden. Hier sollte man sich im Freundes- und Bekanntenkreis umhören….postive Erfahrungen sind hier ein guter Wegweiser.

Dann setzt man sich mit den beiden ersten Favoriten, eventuell auch drei zu einem unverbindlichen Gespräch zusammen. Welche Referenzbauten gefallen, wie viel Erfahrung hat der Architekt, ist er gut regional eingebunden (Handwerker/Bauamt etc.). Denn hier sollte die Chemie stimmen, da man bei einem Neubau von der Planung bis zur Fertigstellung ca. 1-2 Jahre rechnen und in dieser Zeit Seite an Seite arbeiten muss.

Die HOAI ist ein transparentes Regelwerk und führt dazu, dass Sie wissen, was Sie bezahlen. Das Honorar ist kein Geheimnis, sondern ein Rechenexempel, das der Architekt Ihnen erklären kann – und sollte. Und keine Angst: Kein Architekt wird Sie beim Betreten seines Büros gleich zur Kasse bitten.

Das Architektenhonorar ist abhängig von

• den anrechenbaren Baukosten; dies sind im Wesentlichen die Kosten für die Herstellung des Gebäudes

• der Schwierigkeit der Bauaufgabe; ein Veranstaltungsgebäude mit komplizierter Konstruktion und Technik ist natürlich aufwändiger zu planen als ein Einfamilienhaus

• dem Umfang der Leistungen; werden in neun Leistungsphasen untergliedert und - falls Sie den Architekten nicht mit allen Leistungen beauftragen - prozentual abgerechnet

• ihrer Vereinbarung mit dem Architekten; sie können den nach HOAI vorgeschriebenen Höchst- oder Mindestsatz oder einen Betrag dazwischen vereinbaren

Die Leistungsphasen des Architekten sind

  1. Leistungsphase Grundlagenermittlung: Der Architekt ermittelt gemeinsam mit dem Bauherrn die exakten Rahmenbedingungen für das Bauvorhaben - Kosten 2 % des Gesamthonorars.

  2. Leistungsphase Vorplanung: Mittels Strichskizzen und Zeichnungen im geeigneten Maßstab nehmen die Vorstellungen des Bauherrn erste Gestalt an. Der Architekt klärt die Realisierbarkeit und erstellt eine erste Kostenschätzung. Kosten 7 % des Gesamthonorars.

  3. Leistungsphase Entwurfsplanung: Der Architekt fertigt Schnittzeichnungen, Grundrisse und Außenansichten an, in der Regel im Maßstab 1 : 100. Hinzu kommen eine Baubeschreibung des Hauses und eine Kostenberechnung. Kosten: 15 % des Gesamthonorars.

  4. Leistungsphase Genehmigungsplanung: Der Architekt reicht die notwendigen Baugenehmigungsanträge im Namen des Bauherrn bei der zuständigen Behörde ein und erwirkt damit die Baugenehmigung. Kosten: 3 % des Gesamthonorars

  5. Leistungsphase Ausführungsplanung: Nach Erteilung der Baugenehmigung fertigt der Architekt genaue Zeichnungen im Maßstab 1 : 50 an, wichtige Details in größeren Maßstäben. Kosten: 25 % des Gesamthonorars

  6. Leistungsphase Vorbereitung der Vergabe: Der Architekt arbeitet eine genaue Massenberechnung und Leistungsbeschreibung für die Handwerker aus und versendet diese als Ausschreibung an Firmen. Kosten: 10 % des Gesamthonorars

  7. Leistungsphase Mitwirkung bei der Vergabe: Der Architekt prüft die eingehenden Angebote und erstellt einen Kostenanschlag. Kosten: 4 % des Gesamthonorars

  8. Leistungsphase Objektüberwachung: Der Architekt kontrolliert die Arbeiten auf der Baustelle. Wenn ein Auftrag ausgeführt wurde, nimmt er die Arbeiten mit dem Bauherrn ab und prüft die Rechnungen. Kosten: 32 % des Gesamthonorars

  9. Leistungsphase Objektbetreuung und Dokumentation: Der Architekt stellt alle wichtigen Dokumente zusammen und übergibt sie dem Bauherrn. Kosten: 2% des Gesamthonorars

In der Regel macht das Architektenhonorar bei Neubauten ca. 15 bis 12 Prozent der Gesamtkosten der Baumaßnahme (ohne Grundstückskosten) aus. Bei Umbauten im Bestand liegen die Architektenhonorare meist etwas höher (ca. 17 bis 15 Prozent der Gesamtkosten), weil Umbauten deutlich komplexer sein können als Neubauten und der Architekt mehr Planungsaufwand hat. Da die Honorarordnung das Architektenhonorar degressiv ausgestaltet, gilt folgende Faustregel: Je höher die Gesamtkosten der Baumaßnahme ausfallen, desto niedriger fällt das Architektenhonorar im Verhältnis (prozentual) dazu aus.

Kurzes unverbindliches Beispiel:

Wenn man alle Leistungsphasen in Anspruch nehmen möchte, kommt bei einem Einfamilienhaus von anrechenbaren Kosten in Höhe von ca. 250.000,- € ca. 32.500 € plus gesetzliche Mehrwertsteuer zusammen. Nimmt man die Planung nur bis zur Genehmigung in Anspruch (nicht empfehlenswert - da ab dann die fachliche Betreuung bei der Ausschreibung, Detailplanung und Bauausführung fehtl!! ) ca. 8.800 € plus gesetzliche Mehrwertsteuer.

Bitte bedenken: Der Architekt ist Fachmann und kann schon bei einem gemeinsamen Rundgang mit seinen Hinweisen dabei helfen, einige Tausend Euro zu sparen. Er kennt die Einsparpotenziale beim Bauen, die Tücken und die Kostenfallen. Nicht so einfach zu beantworten, aber auch nicht so kompliziert, wie man meint. Man baut zum Glück meist ja nur einmal im Leben!

Viel Erfolg bei der richtigen Wahl! Eva

ich hatte mal einen architekt, und meinte bin zu frieden mit ihm? dann wollte ich eine erddruck garage und ging wieder zu ihm. und zu bauunternehmer. die sagte alle kein problem und als ich nach dem preis fragte traf mich der schlag. denn ich wuste das erste angebot reicht nie?

leider bestädigte der architekt diese preise. denn er kommt ja auch geld von dieser kosten?

ich selbst kam auf die idee zu fragen was ist der unterschied zu erddruckgarage und kellerbau?

also ging ich zu einer kellerbaufetigteile firma und fragte was es kosten wird mit 40cm erde darauf?

ein Gala hat die grage dann gebaut. und ich habe leicht 30 000€ für eine doppeltgarage gespart:

auch die architekten kosten senkten sich auf die bauleitung:

soeviel zu beratung von architketen?

0

Architekt will Handwerker bestimmen?

Hallo,

ich habe einen Architekten an der Hand, der auch die Bauleitung machen wird - ich bin zufrieden mit ihm. Weniger zufrieden bin ich nun damit, dass der Architekt mir partout seine handwerker vorschlagen /auf's Auge drücken will. Was tun? Kann ich ihn zur Ausschreibung/LV zwingen?

Es gibt noch einen anderen Kunden, wir bauen zu zweit. Diesen zweiten Teil wird der Archi nun als Makler auch noch verkaufen.. vom Blatt. Ich habe Angst, dass er uns die Kosten in die Höhe treibt..

Was tun? Hilfe!

...zur Frage

Fassadenstatik, Absprache Architekt und Bauherr?

Hallo,

folgender Sachverhalt:

Der Bauherr beauftragt einen Architekten für die Planung eines Gebäudes. Der Bau wird weitesgehend so ausgeführt wie vom Architekten geplant. Bei der Fassadenplanung hält sich der Bauherr aber nicht mehr an die Absprachen mit dem Architekten und setzt die Fassade nach eigenen Vorstellungen um. Dahingehend entstehen nun Probleme, dass so wahrscheinlich keine Fassadenstatik überprüft und vor allem wahrscheinlich auch nicht gewährleistet ist.

In welcher Art und Weise hakt das Baugesetzbuch und/ oder andere Gesetzgebungen in diesen Sachverhalt ein. Hat da jemand Durchblick?

...zur Frage

Architektenkosten für eine Planung für ein Familienhaus oder doppelhaushälfte?

Was kostet die Planung bei einem Architekten für ein Einfamilienhaus ca 150m2 4-5 Zimmer.

Und alle relevanten Unterlagen die zum Hausbau benötigt werden?

...zur Frage

Kosten Architekt für Bauzeichnung?

Hallo liebe Experten,

meine Frau und ich haben ein Baugrundstück und wollen langsam mit der Planung und Finanzierungsvorbereitung beginnen. Was wir für den Finanzierungsberater benötigen haben wir dank "gutefrage" in einem anderem Thread schon gut erfahren.

Wir haben mit unserem Grundstück nur das Problem, dass sich da zwei B-Pläne überschneiden, da ein Herr Beamter leider gepennt hat.

Nun die eigentliche Frage, weiß jemand wie teuer eine reine Bauzeichnung vom Architekten nach HOAI sein kann? Wie das Haus aussehen soll und wie die Raumaufteilung sein soll wissen wir schon aber wie teuer das Bauvorhaben wird kann uns ja nur der Architekt sagen. Eine Baufirma mit dem Bau zu beauftragen kommt nicht in Frage, beim Architekten wissen wir das der alles regelt und es wenn überhaupt nur zu geringen Verzögerungen kommt. Wir würden später auch mit dem Architekten bauen, wenn das alles soweit geregelt ist. Wir benötigen für das Finanzierungsgespräch die ungefähren Kosten des Baus.

Wir schätzen aber, dass das Haus umdie 400 bis 450 Tsd. Euro kosten könnte, kann man daran abschätzen wie hoch die Bauzeichnungsleistung wird?

...zur Frage

Kosten Architekt für Bauvoranfrage?

 Hallo zusammen,

 

was kostet es mich denn wenn ich zu einem Architekten gehe und von ihm

einen Bauvorantrag möchte. Sprich er muss sich dann wahrscheinlich erst mal auf dem Bauamt schlau machen usw.

Was kostet ein Architekt  überhaupt die Stunde?

Vielen Dank

...zur Frage

Was kann eine Entwicklung eines Logos für eine Restaurant kosten?

...wenn man einen Grafiker damit beauftragt? Das Problem ist, dass wir einem befreundeten Grafiker diese Aufgabe übergeben haben und jetzt ganz stark das Gefühl haben, dass er uns über den Tisch ziehen will. Gibt es da eine Gebührenordnung für Grafiker, wie für Architekten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?