Hat mich ein Freund bestohlen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Beste wäre ihn einfach noch einmal zu testen. Aber so, dass du sicher sein kannst, dass er es gewesen ist. Vielleicht wäre es aber erst einmal besser ein wenig zu warten bevor du das wagst...

Ja, das finde ich bisher auch am Besten. Danke

0

Das kann schon sein, dass dein Freund dich bestohlen hat. Er hat sich wirklich merkwürdig benommen. Wahrscheinlich hat er gehofft, dass du ihn nicht verdächtigen würdest, sondern dir selbst die Schuld gibst, weil du manchmal Sachen vermöhlst  und die erst nach Monaten wiederfindest.  Beweise hast du ja leider keine, dass er das war. Du könntest ihm eindringlich ins Gewissen reden und ihn bitten, dir die Wahrheit zu sagen und dir das Geld zurückzugeben.  Du kannst ja sagen, dass du das Geld schon verplant hast und das jetzt dringend brauchst. Vielleicht bringt es auch was,wenn du nicht alleine mit ihm redest, sondern noch jemand dabei ist, der ihm sehr wichtig ist und auf den er hört und sich von ihm positiv beeinflussen lässt.

Teste ihn. Lass wieder Geld sichtbar liegen. Das wird er nicht gleich nehmen aber irgendwann schon. Dann weißt du, dass er wahrscheinlich auch die 50 Euro genommen hat.

Ich empfehle dir, dass du dir einen Briefumschlag schnappst, deinen Vornamen drauf schreibst, 30€ reintust, ihn nicht zuklebst und ihn dann an einer unauffälligen, aber einsehbaren Stelle in deinem Zimmer platzierst.

Das darfst du natürlich nicht vergessen. Und ab dann kommt die Dauer-Probe: Jedes Mal, wenn er da war, schaust du nachher rein, ob das Geld noch da ist.

Sollte er dich wirklich um die 50€ bestohlen haben, wird er sich jetzt erstmal zurückhalten und nicht gleich wieder zugreifen. Aber je länger der Umschlag dort liegt (falls er ihn auch bemerkt), desto eher wird er vermuten, dass du das Geld vergessen hast.

Und das würde ich dann fortwährend so machen. Jedes Mal nach Besuch nachsehen, ob das Geld fehlt. Ist zwar ein langwieriger Prozess, aber so kannst du unauffällig prüfen, ob er klaut oder nicht.

Klingt zwar fies, ist aber eine der wenigen Möglichkeiten.

Gruß Kronz

Wow... Danke! Sehr Hilfreich! 

0
@Kronz

Würde noch Dein Monogramm oder was auch immer als Zeichen auf den Geldschein machen, als Beweiß dass es Deiner ist! ::-)

0

Du kannst es auch geschickt anstellen und sagen das er dir mal beim suchen helfen soll ,wenn er es nicht geklaut hat, muss es noch da sein und du hast es nur verlegt. Wenn er es tatsächlich geklaut haben sollte und du ihn nicht verdächtigt bekommt er bei der suche falls er wirklich ein so guter freund ist wie du glaubst, ein schlechtes gewissen und tut sollst ob er den Schein irgendwo gefunden hat und kann dabei sein Gesicht wahren. Sollte es nicht zum Erfolg führen, kannst du immer noch die Variante mit der falle und der Kamera probieren oder er ist tatsächlich unschuldig. 

Ein ganz unorthodoxer Vorschlag (ich habe mir nicht alle vorhandenen Antworten durchgelesen). Vorausgesetzt, er ist wirklich ein seeeehr guter Freund: Er zähle ihm von Deinem Konflikt, so wie du es hier gemacht hast und schließe mit: "Du magst denken, das ich verrückt bin, aber ich werde die Frage nicht los, ob vielleicht Du das Geld genommen hast. Ich glaube das natürlich nicht, aber ich muss immer darüber nachdenken. Es ist wie ein Ohrwurm, den man nicht aus dem Kopf kriegt. Was meinst Du?"

Wenn er Dir dann sehr wortreich erklärt, dass er das Geld nicht genommen haben kann, weil er es nie gesehen hat und nichts davon weiß, hast Du die Wahl: Entweder Du lässt den Verdacht weiter in Dir nagen und Eure Freundschaft zerbröckelt. Oder Du schreibst das Geld als Geschenk an Deinen Freund ab, vielleicht brauchte er es ja wirklich nötiger als Du. Aber, wenn Du wirklich so schusselig bist, wie Du schreibst, dann vergiss das Ganze einfach. Shit happens, wie wir alle wissen.

Bringt alles nichts. Du gehst davon aus, dass er es war und somit ist das Vertrauen für immer angeknackst bzw. du wirst das erst einmal für lange Zeit im Hinterkopf haben, wenn du an ihn denkst.

Jetzt anders mit ihm umzugehen ist auch eine blöde Sache, da keine Beweise vorliegen..

Tja, die Fragerei bringt überhaupt nix, er hat es abgestritten und was soll da jetzt noch rauskommen.

Wenn ihr wirklich sehr gute Freund seid, dann wird er in großer Not sein und dich deswegen bestohlen haben (falls er es war). Dann nimm es als Geschenk an einen Freund.

Insgesamt ist die Situation vollkommen Mist, wenn du das nicht aus dem Kopf bekommst ist die Freundschaft eh gegessen.

Und zukünftig sei halt sehr viel vorsichtiger.

Wenn es ein guter Freund ist und er braucht Geld, hätte er auch fragen können. Klauen geht gar nicht.

1
@tiniwuzz

Vollkommen richtig, aber da dieser Umstand nicht bewiesen ist wollte ich eine Variante anbieten mit dem Problem umzugehen ohne die Freundschaft zu kündigen.

0

Freundschaft beenden.

toller Rat

0

auf freunde die einen belügen, oder garbeklauen kann muß man verzichten.

eine versuchung als test platzieren ist eine gute idee. anstelle nur eines scheins in einem umschlag würde ich aber ein geldglas empfehlen. zusammengefaltete scheine und münzgeld rein, so daß es nicht auffällt wenn dir einer 10, 20 euro rausklaut...... !  genauen geldbetrag notieren und nach jedem besuch nachzählen...... !!!

Antwort von Kronz! Und würde noch Dein Monogramm oder was auch immer als Zeichen auf den Geldschein machen, als Beweiß dass es Deiner ist! 

Vllt. auch ein Foto, mit der Geldscheinnummer! Oder wenn Du hast, den Umschlag heimlich filmen, so hast Du das klauen auf einem Film!

Würde ihn danach zur Rede stellen warum er so was macht. Sollte es ein echter Notfall sein, fragen warum er Dich nicht um Rat gefragt hat.  Ist es zur Bereicherung gewesen, ohne Grund, dann TSCHÜSSI mein NICHT Guter! ::-)

Was möchtest Du wissen?