Hat man mit einem Realschulabschluss (Durschnitt 3,5) gute Chancen auf den Beruf Einzelhandelskaufmann?

7 Antworten

Bei mir in der Gegend (Allgäu) hat man gute Chancen, wenn man in einem kleinen Betrieb anfragt, da die immer Leute suchen. Die zahlen aber vergleichsweise wenig Ausbildungssalär, deswegen ist die Nachfrage nicht so groß. Wenn Du also bei Edeka/Aldi/Vollsortimentierer nix findest, dann probier die Kleinen...

Ich würde gerne in einem Elektromarkt wie Mediamarkt im Verkauf arbeiten

0

Wenn der Arbeitgeber dich kennenlernt (kennt), dann hast du gute Chancen!

Ich denke, du weißt selber, wie schlecht deine Chancen sind, sonst würdest du nicht diese Frage stellen. Durchschnitt von 3,5 ist wirklich schlecht. Das bedeutet, du bist etwas besser als ausrechend. Wenn du Glück hast oder Vitamin B, dann hast du natürlich gute Chancen.

Nein. Also ja, du hast möglicherweise Chancen aber NEIN, keine guten. Vielleicht schaffst du ja wenigstens den Verkäufer.

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Einzelhandelskaufmann und Verkäufer? Die Verkaufen ja beide

0
@mxmln1307

Als Kaufmann hast du mehr mit Büro zu tun (also mit allem, was kaufmännisch gemacht werden muss), als Verkäufer eher mit Kundenkontakt, Verkauf, Waren etc.

0
@mxmln1307

Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann ist eine Stufenausbildung, nach zwei Jahren und bestandener Prüfung hast du den Verkäufer. Nur die Besten dürfen dann noch ein Jahr dranhängen, um Einzelhandelskaufmann zu werden. Den Rest hat die Kabeltante schon ganz gut erklärt. Außer, dass es natürlich schwierig wird, Filialleiter zu werden, wenn man "nur" Verkäufer ist.

0

Ich war bei Aldi Süd und hatte ne 3 als Durchschnitt

Wie viel hast du da verdient, wenn ich fragen darf?

0
@mxmln1307

Aldi bezahlt übertariflich. 

Im 1 Lehrjahr waren es ca. 750e Netto und im 2.  waren es glaub 850€ im Monat Netto weiß es nicht mehr genau aber ist auf jeden Fall ne Menge bei Aldi. 

Dafür ist es auch sehr anstrengend also wenn man ungern schnell und viel Arbeitet dann ist das nicht zu empfehlen xD 

Ist eben ein hohes Tempo anders als wenn man sich zb beim Rewe die Kassierer ansieht. 

Da wird alles gemütlich drübergezogen. 

Bei Aldi ist es schon extrem da hatte ich meist 1300-1600 Artikel pro Stunde gescannt aber das war oft zu langsam für den Chef. 

Und das obwohl ich mich so angestrengt habe. Weiß auch nicht wo der Haken lag schneller ging es einfach nicht. 

Hab mich sogar 1 Mal übernommen und die Sachen der Kunden schon fast in den Wagen geworfen. 

Habe oft sachen schnell rübergezogen und direkt in den Wagen nur um eben die gefordete Anzahl zu bekommen.

Und wenn dann so Alte Kunden dort waren die auch noch Wechselgeld zählen wollten hätte ich so nen Hals kriegen können hahahaha 

Oder dann so Dumme Sprüche wie das ein Alter Mann kein D-Zug ist usw das übliche halt. 

Ich finde es schon krank wie schnell in solchen Unternehmen gearbeitet werden muss.

Dabei wäre locker genug Geld da um ein paar Leute mehr einzustellen und nicht so Wahnsinnig zu arbeiten. 

Aber Hauptsache der Gewinn wird Maximiert damit sich die Eigentümer noch mehr rausnehmen können.

Ok jetzt bin ich etwas abgeschweift.

Also wenn du ein Arbeitstier bist und nach eine Qualitativ Hochwertigen Ausbildung suchst ist Aldi auf jeden Fall zu empfehlen. 

Ist eben nur auch viel Arbeit wobei das von Filiale zu Filiale auch bestimmt variiert. 

0

Was möchtest Du wissen?