Wie kann ich meinen Hass auf "Schwiegermutter" abstellen?

Hallo,

ich brauche unbedingt Hilfe, weil mich das Ganze ziemlich fertig macht.

Die Eltern meines Freundes kam vor über 25 Jahren nach Deutschland, sie sprechen nur sehr schlechtes Deutsch und haben hier nie gearbeitet, dafür werden stets unterschiedliche Begründungen genannt, entweder sie waren zu krank oder es gab keine Arbeit oder sie durften nicht oder oder..

3 ihrer Kinder, darunter mein Freund, müssen ihnen Geld geben, sodass mein Freund oft schon Mitte des Monats kein Geld mehr hat und sich jetzt zu seiner Vollzeitstelle noch einen Nebenjob gesucht hat, um sich auch mal was leisten zu können.

Hauptsächlich hab ich aber ein Problem mit der Mutter. Sie sagt immer wieder und auch vor all ihren Kindern, mein Freund wär ihr liebstes Kind, sie würde ihn nie alleine lassen. Was zum nächsten Problem führt, am liebsten würde sie mit uns beiden eine gemeinsame Wohnung beziehen. Mir reicht's, dass sie schon unter mir wohnen!

Sie hat mich aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse ihren Pflegegeld-Antrag ausfüllen lassen, möchte aber nur das Geld und keinen Pflegedienst.

Immer wenn wir bei ihnen unten sind, verlangt sie was von mir, ich solle ihr dies oder das bestellen, sie da oder dort hin fahren, ob ich dies oder jenes zuhause hätte, alleine dass sie mich jedes Mal um was bittet nervt mich.

Sie macht immer einen auf Gutmensch, sie hätte sich damals ganz allein trotz Krankheit (Diabetes und geht am Rollator) um den ganzen Papierkram gekümmert wegen ihrer Pässe, wobei ein Anwalt und ein Notar mir beide bestätigt haben, dass mein Freund damit keine Probleme gehabt hätte, hätte man sich von Anfang an richtig informiert.

Immer wenn wir kommen, liegt sie vorm Fernseher in ihrem Bett, dazu Tablet und stets wechselnde Smartphones, womit sie auch immer fleißig irgendwelche Spiele spielt. Und dann fragt sie mich, wie ich so dünn sein kann - naja, ich geh arbeiten und bin dort den ganzen Tag auf den Beinen und achte im Gegensatz zu ihr gelegentlich auf gute Ernährung.

Ich könnte ewig so weiter schreiben.. der Mann ihrer Tochter hilft Ihnen so viel freiwillig und ist so großzügig, hat auch viel Geld in diese Familie gesteckt, wieso kann ich nicht so sein? Wie kann ich diesen Hass überwinden?

...zur Frage

Als Erstes, zieht aus. Danach geh auf Abstand zu der Frau. Wenn sie Pflege will, soll sie sich einen Pflegedienst holen. Wenn erwartet wird, dass du das machst, nur gegen Aushändigung des Pflegegeldes.

Und mach deinem Mann klar, dass er dir gegenüber unterhaltspflichtig ist. Du stehst im Rang höher als seine Mutter.

...zur Antwort

Nein, darf er nicht. Ich würde mit ihm gar nicht diskutieren und mir schon gar keine Gedanken machen, ob etwas dick ist oder wird. Du bist krank, er hat Pech gehabt. Ende der Diskussion.

...zur Antwort

Insbesondere dein Beispiel klingt sehr nach AfD-Propaganda.

...zur Antwort

Recht und Gesetz gehen vor.

...zur Antwort

Grundsätzlich würde ich ja mal sagen, kommt drauf an für welchen Anlass. Außerdem ist es sowieso eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Dieses Exemplar allerdings ist nicht schön. Viel zu viel Gedöns für die feine (und damit meine ich nicht schön sondern dünn etc.) Kette. Ums Fußgelenk würde es gehen, da sieht's keiner. Und es stört auch nicht, wenn ein Glasstein verloren geht.

...zur Antwort

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__82.html

...zur Antwort

Halten wir? Wo?

...zur Antwort
  • Ja.
  • Nein (überhaupt keine).
  • Kein Schimmer was das ist.
  • Nein (Zeit ja, aber nicht viel).

Zwei Sachen davon sind keine Krankheiten, es gibt also keine Heilung. Man muss nur etwas ändern. Das geht von jetzt auf gleich. Allerdings dauert es von unsportlich bis sportlich ein paar Wochen.

...zur Antwort