Wer ist glücklicher, der Shopper oder der Sparfuchs?

9 Antworten

Solange ich mir leisten kann, jedes Jahr mindestens 2x in den Urlaub zu fahren und nicht hungern muss, bin ich glücklicher mit meinem vollen Kleiderschrank und meinem leeren Geldbeutel am Ende des Monats.

Werdet ihr mal glücklich mit eurem Haufen Geld, wenn die Inflation kommt oder ihr plötzlich krank werdet

Ich glaube, das meines von beidem glücklich macht.
Das Glück, das man im Konsum findet, ist schal und oberflächlich, auch die neue LV-Tasche wird Dir nicht das ersehnte Glück verschaffen, auch nicht Dein Ferrari.
Genauso wenig ist es das Sparen, beides ist ist aufs Geld fokussiert.
Und Geld ist nicht der Weg zur Zufriedenheit.

Der goldene Mittelweg! 😉 Jemand, der mit Geld umgehen kann - jemand, der zwar sparsam lebt, sich aber ab und zu etwas von Herzen gönnt! Der lebt richtig.

Das sehe ich auch so. Hab mir erst neulich wieder bei Penny eine Packung Leberkäse gegönnt, obwohl der mit 2,69 Euro die 400-Gramm-Packung etwa 45 % teurer war als eine 500-Gramm-Packung Hackfleisch mit 30 % Rabatt. Aber was soll's, machmal muss man einfach mal fünf grade sein lassen und sich von Herzen etwas gönnen. :-)

1
@OnkelHoffmann

Nunja ... Leberkäse ... Ich hab mir heut ein Fahrrad geliehen - für 2 Euro!! Boah - Wucher ... Ironie off

0

Der Shopper kurzfristig gesehen, weil er von den Glücksgefühlen geblendet wird, die nach jedem Kauf auftauchen :) der Sparfuchs hat am Ende halt ein gut gefülltes Konto also ist er langfristig glücklicher. Meine Meinung :D

der shopper , weil der Sparfuchs das ganze Leben verpasst hat . Und mit seinem Geld nie was gemacht hat

Auch jemand, der äußerst sparsam lebt, kann ein viel tieferes Glück erfahren, als der Milliardär, der in Yacht und Flugzeug um die Welt reist.

0

Was möchtest Du wissen?