Hat England eine Sommerzeit so wie wir in Deutschland?

10 Antworten

England liegt in der Zeitzone GMT bzw. UTC, was im Winter MEZ - 1 h entspricht. Im Sommer ist es wegen der Sommerzeit in England und der hiesigen Sommerzeit (MESZ) ebenfalls 1 h früher als z.B. in Deutschland

Ja, in England gilt die Sommerzeit genauso wie in Deutschland. Da Großbritannien noch zur EU gehört, endet die Sommerzeit genauso wie bei uns am frühen 27. Oktober 2019.

Früher waren Sommer- und Winterzeit noch nicht innerhalb der EU einheitlich reguliert. Da kam es vor, dass die Briten etwas früher oder später mit der Winterzeit begannen. Das führte dazu, dass es an wenigen Tagen keinen Zeitunterschied zwischen Großbritannien und Deutschland gab.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

England hat auch die Sommerzeit. Achtung: Ganz Großbritannien liegt in einer anderen Zeitzone als Deutschland. Wir sind hier in Deutschland eine Stunde voraus. Das mag bei deiner Frage für Verwirrung sorgen.

Seit 1996 gilt die Sommerzeit einheitlich für alle EU-Länder und überall in der EU wird zum selben Datum die Uhr umgestellt. Ob die Briten nach dem Brexit weiterhin beim Uhrendrehen mitmachen, ist noch offen. Zurzeit findet ja wieder eine große Diskussion zur Abschaffung der Sommerzeit auch im EU-Parlament statt. Allerdings ist es wohl zu kompliziert, die Zeitumstellung einfach wieder bleiben zu lassen.

Sämtliche Computer machen die Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit automatisiert. Es wäre also notwendig, alle Geräte umzustellen auf dauerhafte Normalzeit - das betrifft wirklich alle - vom Fahrkartenentwerter am Bahnhof bis zum Airbus.

Schon erstaunlich wieviel Unsicherheit es bei dieser Frage gibt. England ist zu uns grundsätzlich 1 Stunde zurück. Da beide Länder jetzt am Sonntag auf Sommerzeit umstellen (also 1 Stunde vorstellen) bleibt die Differenz immer gleich. Das heist auch nach der Umstellung ist England 1 Stunde hinter uns zurück (siehe: zeitzonen. de)

Alle EU Länder haben einheitlich den Wechsel von Normalzeit (Winterzeit) und Sommerzeit. Die Abschaffung ist ja im Gespräch, aber das ist nicht so einfach, denn für welche "Zeit" entscheidet man sich dann?

Die Winterzeit entspricht unserem Biorhythmus und man muss nicht die Kinder ein halbes Jahr lang im Dunklen in die Schule schicken. Die Sommerabende sind sowieso lang genug und wenn man Kinder hat, weiß man wie schwierig es ist, diese bei Wärme und Helligkeit ins Bett zu stecken, wenn es aber schon Bettzeit für Kinder ist.

Da Deutschland jedoch kein sehr kinderfreundliches Land ist wird es vermutlich um andere Interessen bei der Abschaffung gehen...

In England wird sich durch den Austritt aus der EU vermutlich auch was tun bei der Zeitumstellung, man muss jedoch beachten, dass England immer eine Stunde Zeitverschiebung zu uns hat. Wir sind eine Stunde eher dran.

Was möchtest Du wissen?