Handys verursachen Hirntumore?

8 Antworten

Wirklich beweiskräftige Studien gibt es darüber nicht. Doch inzwischen weis man das die Strahlung von Handys nicht gerade gesundheitsfördernd sind.

Die Strahlung ist allerdings so schwach bei den heutigen Handys, das man davon ausgehen kann, das wenn man nur damit schreibt oder im Internet surft, keine Gefahr ausgehen sollte.

Anders verhält sich wenn man das Handy beim Telefonieren lange am Ohr hält. Sicher hast du auch schon gemerkt das es dann schön warm werden kann am Ohr. Deshalb wird empfohlen beim langen oder öfteren Telefonieren ein Headset zu benutzten. Und nicht umsonst wird davon abgeraten Kindern unter 12 Jahren ein Handy zu geben, da das Gehirn da noch extrem im Wachstum ist und dabei wirklich geschädigt werden kann. Unverantwortlich finde ich Eltern die ihren kleinen Kindern Handys geben und es soooo süß finden wenn sie damit spielen.

Aber jeder Mensch ist da auch unterschiedlich empfindlich. So habe ich immer ein ungutes Gefühl und Kribbeln wenn ich unter einer Starkstromleitung durch gehen muss. Andere Menschen haben das nicht, wiederum andere Menschen auch.

Also ein Hirntumor kann alles Mögliche anrichten - Ausfallerscheinungen, Behinderungen, Löffel abgeben. Besonders sch...e ist es, wenn er an Stellen sitzt,  an die man mit einer Op nicht rankommt ohne das halbe Gehirn zu zersäbeln - dann kann man das Wachstum nur mit Chemo verlangsamen.

ABER: das mit der Schädlichkeit der Handystrahlung ist ein altes Streitthema. Es gibt bislang schlicht kelne Beweise dafür. Diejenigen, die das behaupten können im Wesentlichen nur einige pseudowissenschaftlichen Studien ohne jedes Zahlenmaterial anführen, ist im Prinzip eine reine Glaubensfrage.

Meines Wissens gibt es keine Langzeitstudien, die belegen, dass man durch die Handybenutzung einen Gehirntumor bekommen kann.

Dagegen gibt es aber durchaus glaubhafte Studien, die belegen, dass man in der Nähe von eingeschalteten Mobilfunkgeräten nicht so gut schläft, wie ohne.

In einem Schlafzimmer sollte man aus diesem Grund möglichst wenig Elektrogeräte haben bzw. Dauerstrahlungen ausgesetzt sein.

Wenn ich versehentlich mein Handy neben mir liegen lasse, wache ich des öfteren auf bzw. bin morgens nicht so ausgeruht, wie üblich. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Bist Du Notarzt? Wer braucht denn zwei Handys unter dem Kopfkissen? lg Lilo

Ein Gehirntumor, wenn er nicht operabel ist, führt je nach Lage zu Persönlichkeitsveränderungen und/oder zu motorischen Ausfällen. Man kann unter Umständen auch dran sterben.

Können Handys krank machen?

Ich habe letztens in einem Video auf Youtube gehört, dass Handystrahlung Tumore verursachen kann. Stimmt das?

...zur Frage

Hirntumor durch Handy-/Computerstrahlung?

Hallo :-) Ich habe eine Frage zum Thema Gehirntumor: Wirkt sich die Handy- bzw Computer strahlung negativ (oder positiv, wird wohl eher nicht sein :D) auf das Krebsrisiko aus?

Ich verwende mein Handy schon sehr viel und auch den Laptop recht häufig (mindestens 4-5 Stunden am Tag :$), wenn ich schlafe liegt mei Handy meist eingeschaltet, aber auf Flugmodus, neben mir, wobei ich es meistens auflade.

Ich weiss eben nicht, wie sehr oder ob überhaupt dieses Verhalten das Krebsrisiko steigern könnte/ steigert. In unserer Generation ist es natürlich schwer auf handy usw. zu verzichten, ich würde dann aber den umgang damit einschränken :-)

Mir haben viele gesagt diese angst sei 'dumm' und 'unnötig', aber es ist immerhin nur eine frage und betrifft mein Leben, welches mir natürlich das wichtigste ist was ich besitze :-) LG

und ps: ich bin w. und 16 jahre alt :-)

...zur Frage

Umfrage: Ist "Handystrahlung" schädlich?

Hi Community

Also. Ich hab mich letztens mit jemandem unterhalten, der meinte, dass die Strahlung von Handys/Smartphones sehr schädlich ist. Ich finde nicht, dass sie extrem schädlich ist, aber sicher bin ich mir nicht.

Ich persöhnlich habe mich recht stark schon mit dem Thema auseinandergesetzt, aus reinem Interesse.

Weil im Endeffekt sind die Handystrahlen, ne falsch, Funk- oder Mobilfunkwellen, ja meistens 24h am Tag um uns.

Ich würde mich freuen, wenn ihr zusätzlich zu eurer Antwort kurz schildern würdet, warum ihr der Meinung seid, ich lese mir auch gerne Erfahrungsberichte durch.

Also. Was meint ihr? Ist Handystrahlung schädlich?

...zur Frage

Wecker statt Handy?

Ich habe in letzter Zeit mitbekommen das die Strahlung des Handys sehr gefährlich werden kann, also habe ich mich gefragt was die Strahlung sich auf mich auswirkt? Vor allem wenn das Handy über die ganze Nacht in der Höhe meines Kopfes ist, oder in meinem Hosensack den ganzen Tag? Was hat das für Auswirkungen?

Ich habe mir dann überlegt das ich ein wecker nehme, statt mein Handy, selbst wenn es ja nur ausgeschaltet ist, gibt es trotzdem Strahlung von sich, also habe ich mir überlegt, ob man das Handy dann nicht einfach mit Alu- Folie umwickeln kann? Würde das was bringen?

(Es sind zwei Fragen)

...zur Frage

Wie hoch ist die Chance einen kleinen hirntumor zu überleben?

Meine Freundin hat einen hirntumor es wurde erst gestern diagnostiziert sie ist erst kürzlich 20 geworden, der Tumor Sitz links oben und ist 1 Cm groß, die Ärztin oder der Arzt hat zu ihr gesagt das es wahrscheinlich ein bösartiger Tumor ist, aber der Tumor wurde noch nicht untersucht kann also auch gutartig sein, ist 1cm groß? Und wie ist ihre Heilungschance?

...zur Frage

Strahlung beim MP3-Player geringer als beim Handy?

Hey, ich habe schon oft gehört, dass Handystrahlung für den Körper nicht ganz ungefährlich ist. Da ich aber (vor allem mit dem Handy) viel Musik höre, überlege ich, ob ich mir einen MP3-Player kaufen soll, um meinen Körper vor der Strahlung zu schützen. Würde das etwas bringen oder strahlen die mittlerweile genauso stark wie Handys?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?