Handkontakt mit Messspitze vom Multimeter elektrischer Schlag?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rein theoretisch passiert nicht viel, da die Spannungsmessung hochohmig ist.

Jedoch macht man sowas nicht! Lebensgefahr!

Das Multimeter könnte defekt sein oder aus einem anderen Grund einen höheren Strom durch dich hindurch schicken, als erwartet.

Außerdem könnte es sein, wenn das Multimeter ungeeignet für Netzspannung ist, dass es bei einer Spannungsspitze durchschlägt. Dass du einen 600V-Messbereich zur Verfügung hast, bedeutet allein noch nicht, dass das Multimeter in die Steckdose darf (egal, ob mit oder ohne menschlichem Körper im Messkreis)! Die CAT-Angabe darf hierbei keinesfalls außer Acht gelassen werden.

Alles Theorie!

Mit trockenen Socken auf trockenem Parkett, Linoleum oder Teppich ist der Widerstand so hoch dass du mit einer Hand auf die Phase greifen kannst ohne dass das geringste passiert. Ist wie mit dem Vogel auf der Hochspannungsleitung.  

Socken und trockener Boden ist ein besserer Isolator als feuchte Luft.

Ist der Teppich Nass und du hast noch Schweißfüsse, dann ist das eine andere Sache.

Ebenso würden die meisten modernen Messinstrumente im Voltbereich auch zu stark isolieren. Aber im Amperebereich machen sie eine beinahe direkte Verbindung. Da ist nur ein kleiner Messwiderstand dazwischen. Im 10A Bereich nur eine Messingschiene.

Das Voltmeter hat einen so hohen Widerstand, dass du nichts spüren würdest. Es sei denn das Gerät ist defekt oder falsch eingestellt, dann kannst du schon einen gefährlichen Schlag bekommen.

Was möchtest Du wissen?