hallo zusammen wieso sind animes sooo beliebt beliebter als normale zeichentrickfilme?:) Ist doch eigentlich das selbe oder nicht? grüße ;)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Woher stammt die Information, dass japanische Zeichentrickproduktionen beliebter seien, als jene vom Rest der Welt? Das halte ich persönlich ohne nachvollziehbare Zahlen eher für einen Trugschluss. Die Community hinter japanischen Produktionen ist lediglich lauter, bunter und auch abwertender gegenüber Zeichentrickfilmen aus dem Rest der Welt.

Es ist eine Gegengewalt, die sich entwickelt hat. Da die Zielgruppeneinordnung im Falle japanischer Produktionen nicht immer so eindeutig ist, wie in westlichen Filmen und Serien und nicht selten ein gewaltvoller oder sexueller Subtext verbaut ist, haben Anime immer schon mit Vorurteilen zu kämpfen gehabt. Der Zeichentrickfilm als Ausdrucksmedium wurde in Japan viel früher ernst genommen und in seinen Erzählmöglichkeiten erkannt.

Erste westliche Versuche Zeichentrickfilme für Erwachsene zu erzählen waren in etwa Fritz the Cat, Down and Dirty Duck, Schande des Dschungels oder Starker Verkehr. Allen diesen Filmen war etwas plakatives und Selbstzweck-haftes zu Eigen. Das gibt es bei Anime auch, aber wenn man mal schaut wie anspruchsvoll etwa ein "Kanashimi no Belladonna" oder ein "Genji Monogatari" im Verhältnis zu eine amerikanischen "Fritz the Cat" steht, liegen da Welten zwischen.

Da der westliche Zuschauer aber gerne den "Zeichentrickfilm für Erwachsene" in den 70ern und 80ern gerne weiterhin als anspruchslose Klamotte sehen wollte, wurden dann nicht etwa Lizenzen für "Kanashimi no Belladonna" angekauft, sondern eher für Cream Lemon-Episoden, die dann hierzulande Titel wie "Raumschiff Geilleckficka" spendiert bekommen haben. Auch Osamu Tezukas Meisterwerk "Cleopatra" wurde ähnlich verramscht.

Das heisst, Anime im Westen hat lange Zeit zwischen den Extremen "Kinderunterhaltung" und "Erwachsenenschmuddel" gependelt und insbesondere hierzulande viel länger einen schlechten Ruf gehabt, als etwa in Frankreich oder Italien.

Und dann gab es dann aber uns, die Anime-Konsumenten, die ein wenig hinter die faszinierende Fassade schauen wollten und dann vor allem in den 90ern zunehmend die Vielfalt des japanischen Zeichentrickfilms kennenlernten, der da doch viel komplexer war als das was man hier eben kannte. Und den Unkenrufen Unwissender wurde halt die Gegengewalt und Propaganda der Qualitätsmerkmale entgegengehalten, lauthals.

Dadurch wird zwar viel öfter im Netz die Qualität von Anime verbal herausgearbeitet, als bei westlichen Filmen, aber das heisst aus meiner Sicht und Erfahrung nicht, dass es weltweit viel mehr Fans der Simpson oder Nu Pogodi! oder der Disney-Filme gäbe. Mir persönlich liegen zumindest keine Zahlen vor. Wenn du ne Quelle nennen kannst, wäre ich dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich sind Animes breiter aufgestellt und bieten auch Filme mit anspruchsvoller Thematik, die sich an ein Erwachsenes Publikum richten. (anspruchsvoll z.B. Ghost in the Shell. Erwachsener z.B. Akira, Blame). 

Auch sehr ernste Themen werden behandelt, wie z.B. Krieg in das Die letzten Glühwürmchen. 

Einen Disney-Analogon (vornehmlich für Kinder) gibt es im Anime auch: Die Filme von Hayao Miyazaki, wobei die Produktionen von Miyazaki meist menschlicher und vielschichtiger sind als Disney-Produktionen.

Im Kinder-Serien Bereich bieten Animes mit eine durchgehende Geschichte mit entsprechenden Entwicklungen, während die klassische Disney-Produktion zu Beginn jeder Fole von derselben Ausgangs-Situation startet. (Das ist ein Mittelwert. Es gibt auch episodische Animes wie Detektiv Conan und westliche Zeichentrickserien mit Entwicklung wie Avatar:The last airbender)

Letztentlich gibt es viel Schrott bei den Animes, genau wie bei jedem anderem Format. Der westliche Zeichentrick kann einen aber ab einem gewissem Alter meist nicht mehr erreichen, da die typische Prioisierung anders gesetzt ist. Animes schon, da sie breiter aufgestellt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hatsuto
15.07.2017, 21:11

Im Kinder-Serien Bereich bieten Animes mit eine durchgehende Geschichte mit entsprechenden Entwicklungen

Als wir in Japan waren, schauten wir auf dem Kinderkanal diverse Zeichentrickserien und die waren alle episodisch. Die sind bloß nicht außerhalb Japans bekannt.

Warum wird "Anime" hier nur wegen der Herkunft als eigenes Format gesehen? Es entspricht nicht der Bedeutung von アニメ und wie du bereits sagtest, sind die Unterscheide zu westlichen Zeichentricks bloß Mittelwerte.

0

Animes bieten viel mehr. Während die meisten Zeichentrickserien eher für Kinder gedacht sind, handeln manche Animes z.B. über Selbstmord. Und nicht nur das, es gibt so ziemlich jedes Genre, wo man auch viel lachen,weinen oder philosophieren kann.
Also das ist zumindest meine Meinung^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja die sache bei anime's ist das es durchaus auch anime's gibt die sich von der thematik her an jugendliche oder auch erwachsene richten. 

In der regel richten westliche trickfilme sich an kinder, wobei es da ausnahmen gibt. so trickfilme wie family guy, southpark und archer sind zum beispiel zeichentrickfilme die sich an erwachsene richten. die sind doch auch recht beliebt meiner meinung nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist das selbe Wort in einer anderen Sprache. (Abgesehen davon, dass "Anime" auch computeranimierte Serien/Filme einschließt und "Zeichentrick" meines Wissens nicht. So gesehen wäre ein Zeichentrickfilm eine Art von "Anime".)

Hier in Europa gibt es viele Leute, die japanische Zeichentricks als "Anime" bezeichnen.
Aber wie beurteilt man, welche "Arten" beliebter sind? Anderswo hat einer geschrieben, dass "Cartoons" beliebter seien als "Anime".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beliebter, im Sinne von weltweiten Zuschauerzahlen, sind Animes im Vergleich zu Disney-Blockbustern nicht. Animes sind nur im asiatischen Raum massentauglich, in Europa sind sie, abgesehen von ein paar Kinderserien, eher ein Nischenprodukt für eine Fangemeinde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten normalen Zeichentrickfilme sind entweder sehr kindlich oder sehr episodisch/humoristisch gestaltet.

Animes sind dagegen Genre übergreifender.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spongebob > Naruto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?