Häufigkeit von Sternzeichen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mal am Rand:

Krebsgeborene neigen - genau wie Fische - überproportional ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken. Das ist keine Wertung sondern sind statistische Werte aus verschiedenen Büchern zum Thema Astrologie.

Interessant wäre dein Tierkreiszeichen.

Der Link von gfuser9283 ist sehr aufschlussreich für deine Frage.

Interessant und empfehlenswert ist auch das Buch "Die Akte Astrologie" von Gunter Sachs (Goldmann Verlag, München 1997)

Erst gestern einen andren Stammgast befragt....wieder ein Krebs mehr :-)

0

"Krebsgeborene neigen - genau wie Fische - überproportional ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken."

Das ist absoluter Quatsch. Dafür gibt es keine statistischen Belege.

Schade, dass der Fragesteller so leichtgläubig ist.

1

Die statistischen Unterschiede der Geburtenhäufigkeiten sind gering, nicht mal +- 10 Prozent. Daran kann es also nicht liegen. (D)eine Stammkneipe ist einfach nicht representativ für Statistik, da häufen sich eben bestimmte Typen, die sich davon angezogen fühlen. An anderen Orten sammeln sich ganz andere Menschen.

Vielleicht mußt du einfach mal woanders hingehen, um Fische zu finden, zB Angeln gehen.

grins

0

Eine sehr ausführliche Arbeit zu diesem Thema ist von Gunter Sachs http://www.amazon.de/Die-Akte-Astrologie-Gunter-Sachs/dp/3442150329.

Da sind Statistiken der Sternzeichen aus verschiedenen Populationen international zusammengetragen. Die Unterschiede der Häufigkeiten liegen allerdings im Promille-Bereich. Und die Schlussfolgerungen bezüglich des Zusammenhangs zwischen Sternzeichen und Eigenschaften, Berufen usw. sind trotz des statistischen Aufwands leider falsch, weil verschiedene Einflüsse auf die Geburtenrate (z.B. Anzahl der Wochenenden in Zeugungsperioden oder Geburtsperioden) nicht berücksichtigt wurden. Gunter Sachs hat an die Astrologie geglaubt und kommerziell mit diesem Buch viel Geld verdient, weitaus mehr als die beiden beteiligten Statistiker. Und das ist am Ende des Tages aus seiner damaligen Sicht ja auch nicht eben unwichtig.

Was möchtest Du wissen?