Vereinfacht ausgedrückt: Sexualhormone regen das Zellwachstum an. Durch unkontrollierte Hormongaben, insbesondere Östrogene, kann es zu Gebärmutter-, Brust- und anderen Zellentartungen im Körper (im Volksmund Krebs genannt) kommen. Was du verlangst wäre fahrlässig. Kein Arzt setzt seine Approbation und/oder Zulassung aufs Spiel. 2 Links zur Info wie folgt. Eigene Recherchen werden die letzten Zweifel zu deiner Frage beseitigen.

https://www.pflege.de/krankheiten/krebs/stadien/

https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/gebaermutterhalskrebs/erkrankungsverlauf.html

...zur Antwort

Vorteilhaft für die Wahl eines Altersruhesitzes außerhalb von Deutschland ist es, dass die Infrastruktur zwar funktioniert, aber die Bevölkerung relativ bescheiden ist. So kann man sie besser als Dienstleistungspersonal nutzen und man ist mit der üppigen Pension/Altersbezügen eine Persona gratissima.

Ebenfalls wichtig ist, dass die neue Wahlheimat möglichst naturbelassen ist, denn nachdem man Jahrzehnte in Deutschland auf dem Rücken von Natur und Grundwasser seine Gelder erwirtschaftet hat, will man jetzt natürlich eine saubere Umwelt.

...zur Antwort

1:1 - alles richtig gemacht. Danach aber solche Personen besser meiden.

man muss mittlerweile unter die Gürtellinie gehen, wenn man dort zuerst attackiert wird. Hätte mir das früher jemand erzählt, hätte ich ihn für komplett durchgeknallt gehalten.

...zur Antwort

Autoren und Regisseure sind dazu angehalten "politisch korrekte" Bücher und Skripts zu verfassen - d. h. pol. relevante Themen müssen berücksichtigt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Korrektheit

Solche, die diesem Standard nicht entsprechen, sollen nicht mehr zur Nominierung für Film- und Bücherpreise, wie z. B. den Oscar o.a., zugelassen werden.

...zur Antwort

Es gibt Menschen, die verarbeiten den Tod eines nahen Angehörigen oder wichtigen Menschen relativ schnell, bei anderen dauert es länger bis sehr lange. Es gibt auch Menschen, die darüber nie hinweg kommen, wie es scheint. Meist liegt es daran, dass man mit dem Verstorbenen noch etwas zu klären hatte, was nun nicht mehr geht und man das weiter mit sich herumschleppt..

Merkt man, dass die Trauer länger als das obligate Trauerjahr andauert, sollte man sich die Hilfe eines Therapeuten holen, mit dem man gemeinsam die Geschehnisse aufarbeitet.

In dem erwähnten Trauerjahr sollte man sog. Trauerarbeit leisten: in Gedanken oft mit dem Verstorbenen sprechen, ihm einen Brief schreiben mit all dem, was man ihm eigentlich gern noch gesagt hätte, aber nicht konnte, Orte besuchen, an denen man mit ihm gemeinsam war oder aber die man mit ihm noch besuchen wollte. Man besucht diese Orte jetzt nicht mehr mit ihm, sondern für ihn.

Man muss sich nicht für seine Gefühle schämen oder rechtfertigen. Einer fühlt so, der andere so.

...zur Antwort

Ich schaue mir Videos vom Gleitschirmfliegen oder von Drohnenaufnahmen aus aller Welt an. Oder ich lese in dem Buch "das Kind in dir muss Heimat finden" von Stefanie Stahl.

https://www.youtube.com/watch?v=72qtkSje1j4

https://www.youtube.com/watch?v=FtUpqde1o-k

...zur Antwort

das kann man am Äußeren heute nicht mehr so ohne weiteres erkennen - nicht jeder, der eine dicke Uhr am Handgelenk und einen großen Wagen fährt, ist automatisch reich. Dazu gehört schon ein bisschen mehr.

einwandfreies Benehmen ist ein wichtiger Punkt. Es gibt Menschen, die erkennen, ob jemand dieses Benehmen in einem Kurs erworben hat, oder ob er so aufgewachsen ist.

...zur Antwort

Du solltest sofort die Zufuhr von fettigen, zuckerhaltigen und kohlenhydratlastigen Lebensmitteln drosseln und ein paar Tage zu leichter Vollkost wechseln.

https://www.onmeda.de/ernaehrung/schonkost.html

Möglicherweise bildest du auch zu wenig Magensäure (bei zu viel wären die Beschwerden anders) hier hilft ein Glas klares, stilles Wasser mit 1-2 Teelöffeln Apfelessig. Ausreichend Flüssigkeit trinken - ungesüßte Kräutertees, stilles Wasser und verdünnten Apfelsaft.

Ein wenig spazieren gehen hilft bei diesen Beschwerden auch oft.

Sollten die Beschwerden dadurch nicht nachlassen bzw. verschwinden, solltest du unbedingt den Hausarzt aufsuchen.

...zur Antwort

Bereits heute ist das Reisen in einige Regionen der Erde zum einen nicht mehr für jeden machbar und zum anderen auch nicht unbedingt ratsam. Oder was will man in extrem heißen Ländern, wenn man hier in D schon bei 28 Grad + schlapp macht.

...zur Antwort

Sie sind nur ganz schwach zu sehen. Am besten in der Nähe von Sternen beobachten - kleine Schweife, wie gesagt kaum erkennbar - man muss schon eine Weile schauen.

https://www.n-tv.de/wissen/Perseiden-Wie-und-wo-Sie-sie-sehen-koennen-article21967555.html

...zur Antwort

MMn hat sich älteren Menschen gegenüber das Verhalten der jüngeren Generationen nicht zum Positiven verändert. Der Respekt und die Wertschätzung fehlen sehr oft. Oma und Opa abkassieren und dann hintenrum sie als Umwelt**** u. ä. titulieren, das passt nicht.

Ich meine nicht die wenigen, die noch ein gutes Verhältnis zu Älteren haben.

...zur Antwort

Sicher gibt es Männer, die das der Frau überlassen, obwohl ich persönlich es umgekehrt stimmiger finde.

Hat aber auch damit zu tun, wer das Sagen in der Beziehung hat. Ich als relativ dominanter Mann würde mir das nachdrücklich verbitten.

Und nein, meine Frau fühlt sich nicht von mir unterdrückt ;) sie liebt es, sich um fast nichts kümmern zu müssen.

...zur Antwort