habt ihr früher den po versohlt bekommem?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

ja 61%
nein 39%

6 Antworten

ja

Hallo ich bin Jahrgang 1964 und habe oft fast jeden Tag heftige Schläge mit dem Gürtel bekommen. Bis zum 6. Lebensjahr habe ich es nur mit der Hand bekommen ab dem 6. nur noch mit dem Ledergürtel meine Eltern entschieden aber welchen Gürtel sie nahmen. Beides immer nur von meinem Vater weil er auch kräftiger war und er „einstellen“ konnte ob er sehr doll doll oder nicht so schlägt (bei Schule hat er immer am härtesten geschlagen) er hat sozusagen meine Schmerzen in der Hand als ich zu spät aus der Schule kam hatte ich immer 5 Minuten Puffer danach wurde 1 Minute in ein Schlag umgerechnet. Da mein Vater den ganzen Tag arbeiten war habe hat meine Mutter ihm dann abends immer „berichtet“ was ich heute angestellt habe. Sie haben dann entschieden nimmt mein Vater den Gürtel der an einem Haken in meinen Zimmer hing (nicht so dick tat nicht so weh) oder den von meinem Vater (sehr dick und tat schon sehr weh) und sie haben entschieden wie viele Schläge ich bekommen soll. Dann kam mein Vater nach oben in mein Zimmer und wenn er seinen Gürtel in der Hand hatte oder den vom Haken nahm musste ich mich ausziehen und er saß sich auf mein Bett legte mich übers Knie und gab mir die Schläge. Ich wurde wegen vielen verschiedenen Anlässen geschlagen wie zum Beispiel: schlechte Noten, schlechtes Verhalten, respektlos anderen Menschen gegenüber usw.

Bei der Schule waren beide sehr streng:

Note 2:5 Schläge (mit dem dünnen, nicht sehr doll) 3: 30 Schläge (mit dem dünnen, doll) 4: 30 Schläge (mit dem dicken schon sehr doll) 5: 50 Schläge (mit dem dicken, sehr doll) 6: so viele wie mein Vater für angemessen hielt (ist nur 5-6 mal vorgekommen habe bei den ersten zwei Malen ca. 70-75 mit dem dicken bekommen und er hat es auf jeden Fall doller gemacht als bei der 5 dann die restlichen Male waren es noch mehr und noch doller ca. um die 100 Ich konnte danach Tagelang nicht sitzen aber ich hatte es auch irgendwie verdient. 

Insgesamt wurde ich geschlagen bis ich 20 war und noch bei meinen Eltern gelebt hatte

Bei Interesse zum Austausch PN schicken.

Ich musste mich bücken und es gab 100 Hiebe für Lügen,schlechte Noten etc. Zwei Wochen spürte ich es auf dem Hintern.

0
ja

Hallo meine Eltern, Großeltern und Verwandte haben mich oft geschlagen. Meistens mein Vater aber manchmal auch andere Personen. Bis ich 6 war bekam ich Schläge mit der flachen Hand und ab 6 dann mit dem Rohrstock und mit dem Ledergürtel meines Vaters. Mein Vater wurde nach seinen Erzählungen und auch nach den seines Bruders also meines Onkels auch so erzogen aber mit viel mehr und härteren Schlägen. Da mein Vater arbeiten war war er erst ab 17 Uhr zu Hause. Mein Vater hatte eine Art Tabelle eingerichtet wo man das Vergehen und die dazugehörigen Strafen sehen konnte. Wie zum Beispiel:

Note 6: 200 Schläge mit dem Ledergürtel und 100 mit dem Rohrstock

Note 5: 150 Schläge mit dem Ledergürtel und 75 mit dem Rohrstock

Note 4: 100 Schläge mit dem Ledergürtel und 50 Schläge mit dem Rohrstock

Note 3: 75 Schläge mit dem Ledergürtel und 25 mit dem Rohrstock 

Note 2: 50 Schläge mit dem Ledergürtel

Hausaufgabe vergessen: 200 Schläge mit dem Ledergürtel und 100 mit dem Rohrstock (genauso wie bei der 6)

zu spät nach Hause kommen: 1 Ledergürtelhieb pro Minute zu spät

Klassenbucheintrag: 200 Schläge mit dem Ledergürtel und 100 mit dem Rohrstock 

Ich wurde zum Direktor geschickt: 300 Schläge mit dem Ledergürtel und 200 mit dem Rohrstock 

Meine Eltern wollten nur das ich 1 in der Schule schreibe. Ich bekam sonst noch spontan Ohrfeigen. Von meiner Mutter wurde ich nur zweimal geschlagen auch mit dem Gürtel aber mit einen von meinen da sie mich nicht mit ihrem dünnen schlagen wollte. Als ich mich nicht rechtzeitig fertiggebracht hatte und noch im Bett lag stürmte mein Vater mit dem Ledergürtel rein und schlug dorthin wo er traf. Als mein Vater zu Hause war erzählte meine Mutter ihm was passiert war und welche Noten ich geschrieben habe war nichts schlimmes da notierte sich mein Vater das und wenn er 50 mal sich das positive notiert hat unternahmen wir was wenn aber was schlimmes war wie zum Beispiel ich wurde zum Direktor zitiert und habe eine 5 bekommen würde ich eigentlich 500 Schläge mit dem Ledergürtel und 300 mit dem Rohrstock die wurden auch ab 13 Jahren durchgezogen unter 13 hatte ich das Glück das es ein Maximum gab also habe ich nur 300 mit dem Ledergürtel bekommen und danach 200 mit dem Rohrstock. Ich durfte mir aussuchen welche Schläge ich zuerst nahm. Ich nahm immer die Ledergürtelhiebe zuerst. Ich bin mit meinem Vater ins Wohnzimmer gegangen und musste meine Hose und Unterhose ausziehen und mich über die Sofalehne legen dann holte mein Vater den Rohrstock und legte den auf den Tisch und zog seinen Ledergürtel aus der Hose und schlug auf meinen blanken Hintern ich musste mitzählen. Als die Hiebe zu Ende waren hatte ich ca. 5 Minuten Pause und durfte was trinken oder eben 5 Minuten entspannen. Danach ging es weiter mein Vater steckte sich den Ledergürtel wieder in die Hose, nahm den Rohrstock und schlug auf meinen Hintern. Mein Hintern hatte geglüht und geschmerzt aber ich hatte es verdient danach hatte ich mich (mit Ausnahmen) in der Schule gebessert

Aber ich habe draus gelernt zum Beispiel hatte ich an einem Tag zwei Noten bekommen eine 5 und eine 6 habe einen Klassenbucheintrag bekommen und noch wurde ich zum Direktor geschickt weil ich den Lehrer angemotzt hab weil er mir ne 6 gegeben hat ja da hat mein Hintern richtig geglüht hatte 900 Schläge mit dem Ledergürtel meines Vaters und 500 mit dem Rohrstock hinterher ich durfte zwischendurch Verschnaufpausen machen aber nach dem ist es nie wieder vorgekommen

Mein Opa hat mich auch mal mit dem Ledergürtel verdroschen als ich meine Oma massgespritzt habe ich habe da 100 Hiebe bekommen und natürlich hatte er es meinem Vater erzählt und zu Hause hat er mir auch nochmal 300 Ledergürtelhiebe und 200 Rohrstockhiebe gegeben. 

Ein anderes Mal waren wir zu Besuch bei meiner Tante, Onkel und meinen Cousin und ich kann mich nicht mehr gut erinnern was ich da getan habe aber es hat meinen Onkel (väterlicher Seite) zum ausrasten gebracht. Er schrie ich solle mich ausziehen habe ich auch gemacht und er legte mich übers Knie und schlug erstmal mit der Hand 100 mal auf jede Pobacke dann hat er zu seinem Sohn gesagt bring mir den Rohrstock dann hatte ich noch 200 Schläge mit dem Rohrstock bekommen ich dachte ich wäre fertig aber nein er hatte dann seinen Ledergürtel aus der Hose gezogen und ich wusste nicht was an diesem Ledergürtel so besonders war oder er einfach mit voller Kraft schlug aber er tat viel mehr weh als der zu Hause. Nach 200 Ledergürtelhieben war ich fertig und durfte spielen gehen

Liebe Grüße 

Michael

Wie kann man soviele Schläge aushalten? Du hast doch sicher geschrieen vor Schmerzen. Ich finde solche Schläge brutal.

0

Ja,den Rohrstock kenne ich auch und ging er kauft,musste ich einen neuen kaufen gehen und schämte mich immer so vor der jungen Verkäuferin.

0
ja

Ich (m/14) werde und wurde mit dem Gürtel und dem Rohrstock geschlagen. Genauso wie mein Bruder. Wir leben seit ich 6 bin in Tschechien und dort ist es legal seine Kinder zu schlagen. Nur unser Vater schlägt uns bei einer 6 bekomme ich 200 Schläge mit dem Gürtel und 100 Schläge dazu mit dem Rohrstock auf den nackten Po. Uns wurde gesagt wie viele Schläge wir bei welcher Note bekommen und so ist es auch fest geregelt. Bei den Noten wird es nicht weniger als schon vereinbart geschlagen sondern entweder das oder mehr. Ich kann mich damit abfinden und finde das auch gute Erziehung denn dann überlegt man sich dreimal ob man lieber lernt oder faul rumliegt. Fast alle aus meiner Klasse werden geschlagen. Wir Jungs in der Klasse reden auch offen darüber und zeigen auch oft unsere Pos und machen dann eine Art „Challange“ wer am härtesten und am schlimmsten geschlagen wurde. Einmal hatte ich ganz große scheisse gebaut und habe von meinem Vater erstmal als kleiner „Vorgeschmack“ 100 Schläge mit dem Kochlöffel bekommen dann 300 Schläge mit dem Gürtel und 150 mit dem Rohrstock auf meinen nackten Po bekommen. Ich konnte Tagelang nicht sitzen. Aber ich hatte es auch verdient es tat schon bei dem Kochlöffel weh. Als mein Vater mich dann von seinem Knie nahm dachte ich es sei vorbei er ist nach oben ins Schlafzimmer gegangen und ist wieder runtergekommen und hielt seinen Gürtel in der Hand dann wusste ich es geht weiter. Und dann noch der Rohrstock. Seit dem mache ich nicht mehr so viel Scheisse weil ich weis was sonst kommt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
ja

Das war damals " normal" .

Heute, zum Glück , nicht mehr .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
nein

Mutter war gegen die Prügelstrafe deshalb gab es die bei uns nicht. Erst als ich von zuhause ausgezogen war hab ich ein einziges mal von meinem Leiblichen Vater den hintern versohlt bekommen und ja es war berechtigt das er es gemacht hat und ja ich habe es überlebt und ja es tat sau weh und ja es war peinlich aber wie gesagt er hatte recht und hat mir nicht geschadet!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?