Haben Hunde ein Zeitgefühl?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde haben zwar einen rythmus aber kein zeitgefühl im menschlichen sinne. insoferne stimmt es natürlich das sie nicht wissen ob 2 oder vier stunden vergangen sind. aber so wie wir menschen und auch natürlich alle anderen lebewesen besitzen sie eine innere uhr. wir selbst wissen ja auch oft nicht ob jetzt 2 oder 3 stunden vergangen sind. grundsätzlich wird die angst eines hundes vor dem alleine sein dadurch bestimmt das er nicht weiß ob sein herrchen oder frauchen wieder kommt.immerhin ist dies für ihn ja überlebenswichtig. ein beispiel aus der natur ....wolfs oder fuchsjunge werden von ihren eltern, die auf jagd gehen auch alleine gelassen. aber sie kommen wieder und bringen die überlebenswichtige nahrung. das kann man übrigens auch ausnützen...bring ihm immer etwas zum fressen mit. das funktioniert sehr gut. dazu kommt noch die soziale komponente. in der wildbahn ist der welpe ja mit anderen welpen zusammen. im haushalt aber nicht..hier ist er allein. das muß natürlich auch berücksichtigt werden. aber manchmal kann man hier etwas helfen...ein stofftier als ersatz.(natürlich ein geeignetes). sobald er bemerkt das ihm nichts geschieht wenn sein mensch nicht da ist, ist es ihm egal ob es nun 2 oder 4 stunden sind. hauptsache er weiß sein mensch kommt wieder. das man einen welpen erst langsam daran gewöhnt alleine zu bleiben liegt nicht an der zeit an sich sondern an seiner angst die sich logischerweise immer mehr steigert. rein theoretisch könnte man ihn auch von anfang an stunden alleine lassen aber dann wäre durch seine immer mehr gesteigerte angst das möchgliche trauma so stark das ein "aha-erlebnis" ausbleiben würde. und das führt dazu das der hund später nie alleine bleiben kann da er es ja mit einem schlechten erlebnis verbindet. und dies wäre dann schon tierquälerei.

Ganz alleine ist er sowiso nicht, da ich noch einen Hund habe, der schon älter ist. Und daß Hunde ihre Ausgeh- und Futterzeiten wissen, ist mir auch klar. Wollte nur wissen, ob sie es wirklich nicht merken, ob es jetzt eine oder vier Stunden sind, die sie alleine waren.

0
@wickypferd1979

sorry. hatte ich nicht ganz mitbekommen das noch ein hund da ist. aber zeitgefühl so wie wir uns es vorstellen kennt er nicht.

0
@Saab95

Hab auch nicht erwähnt das noch ein Hund im Haus ist, danke für deine tolle antwort.

0

hunde haben ein Zeitgefühl,zumindes wissen sie wann ich nach Hause komme,wenn menn meine Eltern wo wir im Urlaub waren aufgepasst haben,war er den Tag wo wir wieder gekommen sind sehr aufgeregt und hat gewartet.ich weiß nicht ob die einen siebten Sinn haben

ich denke schon das ahben sogar unsere welse im aquarium immer kurz vor sieben sitzten die schon vorne im aquarium und warten aufs futter

Der Hund Gewöhnt Sich An deinen Alltags Rüthmuß Und wann Zeit ist raus zu gehen. Deswegen ist es wichtig Die Zeiten nicht zu Überziehen.

ja haben sie ! wenn du also jeden tag um 16 uhr nach hause kommt stellt sich der hund immer 10 min. vorher zur tür und wartet

Mein hund macht das auch und sie sitzt auch immer um die selbe uhrzeit vor dem Futternapf und abends sitzt sie immer pücktlich um 22 Uhr vor der schlafzimmertüre und will ins bett also ich denke schon das hunde so ein zeitgefühl haben wir menschen haben ja auch eine innere uhr

0

Alle meine Hunde hatten -egal ob alleine bleiben oder nicht - immer schon eine Art innere Armbanduhr! Sie wissen genau wann Futterzeit ist und erinnern daran, wann die Restfamilie nachhause kommen müsste und reklamieren Verspätungen - sie warten dann. Hunde wissen auch wann es Samstag und Sonntag ist, selbst wenn man normal aufsteht - schlafen sie länger... Einen Hund hatten wir der genau 5 Minuten vor dem Mittagläuten der Kirchenglocken am Fenster fröhlich heulte- Um 12 Uhr kam der Gassigang...

0