HABEN ALLE SCHÄFERHUNDE HÜFTKRANKHEITEN?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schäferhunde die hinten "tief" sind sind besonders HD-gefährdet.Die Haltung ist unnatürlich, ist aber nach dem Rassestandart anatomisch richtig( was echt saudämlich ist und vor allem Quälerei)! Achte auf einen geraden Rücken und auf die Vorfahren ob HD schon in der Familie war. Such Dir einen guten VDH-Züchter und kauf bitte keinen Billig-Welpen!!! Hier ein tolles aufklärendes Video über Rassestandarts, die gewünscht sind, obwohl sie den Tieren schaden: http://www.strimoo.com/video/12166264/Documentary-BBC-Pedigree-Dogs-Exposed-MySpaceVideos.html

ok vielen dank des bedeutet also das es doch noch züchter gibt bei denen der rücken nicht so komisch gezüchtet ist damit die gefahr ziemlich hoch ist dass er einmal probleme mit den hüften bekommt?? aber wie finde ich so einen züchter und wie kann ich es erkennen dass die tiere eben genau so gezüchtet wurden. sorry für die dummen fragen aber will mich vorher gut informieren :D

0
@lalala12

nur Züchter die keinen Wert auf Rassentreue legen. Am besten kaufst du dir einen Mischling

0

Nein - haben sie nicht alle. Das Einzige was sie alle immer haben sind Schlappöhrchen wenn sie jung sind, die sich später aufrichten. Wenn sie jung sind, stellt sich auch meistens schon heraus, ob sie ein Hüftleiden haben die armen Tierchen. Wenn nicht - dann müssen sie das auch nicht bekommen. Als ich klein waren hatten wir auch eine Schäferhündin - ich meine, die wurde 15 Jahre alt und war bis auch die letzten 2 - 3 Jahre aufgrund ihres Alters topfit!

Hallo, wenn du bei einem seriösen Züchter kaufst, wirst du in den zum Hund gehörenden Papieren auch Angaben zur HD-Anfälligkeit der Vorfahren finden. Natürlich kann ein Ausschluß HD-gefährdeter bzw. gar belasteter Tiere eine Vererbung verringern, aber eben nicht ganz vermeiden. Schäferhunde mögen stärker HD-gefährdet sein als andere Rassen, aber sie sind auch nicht die einzigen. Allerdings stimmt es, dass durch die 'Tieferlegung' das Risiko mitgezüchtet wurde. Im Alter von ca. 1 Jahr kann man Jungtiere röntgen lassen. Im übrigen wird mittlerweile auch wieder auf höhere Robustheit geachtet und ein gerader Rücken 'zurückgezüchtet'. Aber noch was ganz Wichtiges: du solltest dich bei der Wahl der 'richtigen' Rasse nicht von diesem einen Kriterium leiten lassen, zumal andere Rassen für andere Krankheiten anfällig sein können. Bitte informiere dich vorher intensiv über die Ansprüche, Fähigkeiten, geeigneten Beschäftigungsmöglichkeiten usw. einzelner Rassen, denn die falsche Rasse-Wahl kann dich zu einem völlig überforderten Halter eines unausgelasteten, gelangweilten und dadurch evtl. sogar gefährlichen Hundes machen und im schlimmsten Fall für den Hund im Tierheim enden. Gruß, Kerstin

Soweit ich das so mitbekommen hab JA bin mir aber auch nicht soooo sicher

ich finds echt mies das die menschen sowas machen!!!! nur weil die wollen das denen ihr Rücken "toll" aussieht überzüchten sie die... was soll denn des ? Als ob die jetzt wegen dem Rücken hässlich wären und wenn dann sollen die sich eben nicht so einen Hund kaufen... Ich finds echt schade, da ich diese Hunderasse vom Wesen her sehr mag nur leider nicht wirklich einen Hund will bei dem ich mir fast sicher sein kann das er irrgendwann Probleme mit den Hüften bekommt :(

Hallo, auch wenn ich dir Recht gebe in der Sache, dass es mies ist, irgendwelche Fehlhaltungen zu züchten: der 'tiefergelegte' Rücken beim Schäferhund hat nicht unbedingt was mit dem Aussehen zu tun. Der wurde eher dafür gezüchtet, dass die Hunde so eine größere Sprungkraft entwickeln sollten.

0