Habe ich meine Seele verkauft?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du weißt, dass du Zwangsgedanken hast. Und genau diesen Zwangsgedanken hast du auch schon wiederholt hier auf gf gepostet.

Eine Zwangsstörung kannst du nicht mit deinem Willen beeinflussen. Und gerade weil du Angst und Sorgen hinterher hast, zeigst du, dass all das gar nicht dein freier Wille war, mit dem du nun glücklich bist.

Wer seine Seele an den Teufel verkauft, ist hinterher sicher glücklich mit seiner Entscheidung. Du bist es nicht. Du leidest unter deinen Gedanken. Auch wenn du zwischenzeitlich meinst, du hättest zugestimmt. Was du meinst, ist aber keine Zustimmung, sondern es sind deine Zwänge und deine Befürchtungen und dein Leiden.

Real "zustimmen" würde heißen, sich dann auch so widerlich gegenüber anderen Menschen zu verhalten, wie es der Satan gern hätte.

Ich bin sicher, dass du dich darum bemühst, Gott zu gefallen und nicht dem Satan.

Du darfst das Vertrauen haben, dass nur du allein dich so schlimm für deine Gedanken verurteilst. Gott ist da viel barmherziger mit dir, zumal Er weiß, wie sehr du mit deinen Gedanken kämpfst.

Hilfreich kann es sein, die Gedanken einfach mal weitergehen zu lassen. Zu beobachten, wo das hinführt. Und am Ende auf Gott zu vertrauen, zu Ihm zurückzukommen und zu Ihm zu sagen: So, jetzt hast Du alle meine Gedanken gesehen. Aber Du liebst mich trotzdem noch.

Vielleicht so wie der Verlorene Sohn in Lk 15.

Wundervolle Antwort!

Danke!

2

Hallo anonym 300300300,

Zweifel gehören dazu, das ist ganz normal.

Eine Pfarrerin, Seelsorger oder Therapeutin bespricht diese Frage gerne mit Dir - wär sicher gut, wenn Du Dich traust, ein professionelles Gespräch zu suchen. Ich kann mir vorstellen, dass Dich die Antworte hier im Forum eher bedingt weiterbringen und zusätzlich verunsichern.

Alles Gute,

Wiyana

Du selbst bist die Seele. Und du wurdest schon lange in die Sklaverei der Sünde verkauft, so wie alle Nachkommen Adams. Unser Freikäufer ist Gott, er stellte sogar selbst den Loskaufspreis, seinen eigenen Sohn! Nachzulesen in Johannes 3:16.

Du kannst deine Seele gar nicht verkaufen. Weil sie dir nicht gehört. Sie ist dir nur für eine gewisse Zeit überlassen. Und verlässt dich im Tod wieder, worüber Du als Mensch keine Kontrolle hast.

Vergiss es! Der Teufel ist eine geschäftemachende Erfindung der katholischen Kirche. Ebenso der "Gott". Der wahre "Gott" bist du selbst! Denn nur du entscheidest über dich, dein Handeln und deine Zukunft! Mach was draus! Nur Mut!

Falsch! Der ist heute los! Wer das nicht sieht, ist blind.

2
@stefanbluemchen

Falsch, es gibt Gott, natürlich. Satan gibt es auch, woher kommen denn dann alle Sünden? Und wer holt dich aus den Sünden raus? Würde es Gott nicht geben, würde es gar nichts geben, und würde es Satan nicht geben, würde es auch keine Sünden geben und somit keine Probleme.

0

Falls der Teufel mal aufkreuzen sollte, dann drohe ihm doch ganz einfach mit Belzebub!

0
@stefanbluemchen

Dann lies die Legenden des Mittelalters. Da holt der Teufel immer nur Lebendige.

0
@stefanbluemchen

Und was sollte das für eine Rolle spielen? - Seine Seele verkauft man jeden Tag an irgend wen und irgendwas; ob mit oder ohne Bibel, ob mit oder ohne Teufel, ob mit oder ohne Gott.

0
@stefanbluemchen

Allmacht ist doch wirklich was Schönes! Da hätte man keinen Chef und wäre immer selbst Chef und könnte seinem Spiegel den Marsch blasen.

0

Vielleicht früher mal, heutzutage machen das die Fundamentalisten. Wer sich nicht freiwillig das Hirn selbst amputiert, den holt der ... Hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?