Habe ich mein Pferd zu gründlich gemistet?

"verwüstete" Box - (Pferde, artgerecht, misten)

6 Antworten

Achtung, hier wird von verschiedenen "Bodenbereitungsarten" gesprochen und grade das ist Euer Problem:

Die Stallbesitzerin arbeitet mit Matratzen, d.h. es wird nur wirklich nasses entfernt und drauf gestreut, mit der Zeit wird die Unterlage immer dicker, obenauf ist dann die frische Einstreu. Matratzen funktionieren in der Tat, binden auch den Ammoniak und sind nicht so gesundheitsschädlich, wie sich der Mensch oft denkt, ABER: Eine Matratze darf nie geöffnet werden. Also man nimmt niemals die Hälfte der Matratze, einen Großteil der Matratze oder auch ein bisschen was von der Matratze raus, in dem Moment, wo man die "öffnet", setzt man große Mengen an Ammoniak frei, d.h. DANN müssen die Pferde auch aus dem Stall sein, das macht man z.B. wenn alle Pferde draußen auf der Weide sind. Eine Matratze nimmt man nur alle paar Monate mal raus, dann aber komplett bis auf den blanken Boden runter und beginnt von neuem.

Die andere Möglichkeit ist, nur so viel einzustreuen, dass der Urin gebunden wird. Die dünne Einstreu nimmt man täglich raus, die ist dann ja auch voll mit Urin. Dann streut man neu - und wieder dünn - ein. Pferde brauchen im übrigen kein "weiches Bett", es ist für ihren Bewegungsapparat besser, wenn sie auf festem Boden stehen und die, die über Jahre die Wahl haben, liegen überwiegend gerne hart. Pferde, die nur weiche Boxen kennen, nehmen halt, was sie kennen. Stellt man sie dann in den Offenstall, wo sie die Wahl haben, fangen sie irgendwann auch an, sich auf die harten Böden zu legen. Deine Stallbesitzerin kennt dieses Verhalten nicht und geht daher davon aus, dass die Pferde ein dickes weiches Bett benötigen und setzt wohl deshalb auf die Matratze. Natürlich bevorzugen die so gehaltenen Pferde aktuell auch die weiche Fläche, einfach aus Gewohnheit. Das heißt, auf die beschriebene dünne Einstreu wechseln ginge nur mit fließendem Übergang, was natürlich am Anfang Unmengen an Material kostet und den Mist unbrauchbar macht. Insofern ist ein Wechsel der Bodenbereitung nicht ganz einfach.

Du hast vermutlich exakt das gemacht, was Probleme macht: Die Matratze geöffnet. Damit leider gut meinend einiges durcheinander gebracht. Matratze würde ich, hätte ich einen Stall, nicht da machen, wo Einsteller hin kommen, denn diese wissen es einfach nicht gut genug und greifen oft auch aus reiner Hilfebereitschaft zur Mistgabel - und verursachen damit ein Problem. In Betrieben, wo keine Einsteller rum laufen, funktioniert Matratze sehr gut.

Wenn ein Pferd in einer Box schon so tobt, dass es rutscht - warum lebt es dann in einer? Darüber würde ich mir eher Gedanken machen. Deutlicher kann es eigentlich nicht zeigen, dass es sich nicht wohl fühlt in Höhlenhaltung, so als Flächenbewohner.

Ganz einfach - zu gründlich misten bzw. zu viel rausnehmen gibt's gar nicht, aber zu wenig nachstreuen gibt es sehr wohl.

Ich nehme jeden Tag nasses + Äppel raus und ein Mal jede Woche miste ich komplett, also Box leer, neues Stroh rein, bzw bei meiner Allergikerin stattdessen Streu. (Finde ich persönlich auch angenehmer als Stroh)

Dass er ausrutscht ist auf trockenem Boden doch sehr unwahrscheinlich - n Pferd hat nicht grundlos vier Beine - da hat die gute wohl etwas übertrieben. Außerdem würde ich das Heu ggf mal in nem Netz aufhängen, statt in ne Raufe rein, denn da kriegen sie so schnell nicht so viel raus.

Für mich klingt das eher nach pissiger Stallbesitzerin, der es nicht gefällt, dass du wieder selbst mistet, was sie mehr Stroh kostet, weshalb sie deine Arbeit nu als schlecht darstellen will.. Muss nicht so sein, ist natürlich nur ne Vermutung, aber sone Erfahrung hab ich schon mehrfach gemacht, daher.. You know?

5

Danke für die Antwort! Das hab ich mir auch schon gedacht ... im neuen Stall in 4 Wochen gibt es dann auch Holz 

Sie will mir täglich eine halbe Rippe eines "Riesen Strohballen" als Einstreu erlauben was ich auch viel zu wenig finde, klar da muss man dann den Mist drin lassen.

0
62
@Schubidu0815

dann legst du halt jede woche noch mal 5 euro auf den tisch und nimmst dir, soviel du brauchst. sind ja bloss noch 5 wochen...

ach ja - und futterstroh gibts gar keins???

2
5
@ponyfliege

doch ein Strohnetz hängt in der Ecke und Heu ca 10 kg täglich kommt in die Raufe.

0

du hast nicht zuviel rausgeholt, sondern zuwenig eingestreut.

das zeug würde ich auch nicht stroh, sondern mulm nennen. mehr staub als stroh.

das ist auch keine box, die zur pferdehaltung geeignet ist. ein einfacher holzbalken als schutz vor einer glasscheibe ist hochgefährlich. die kante ist hochgefährlich. rutschhemmenden untergrund hats auch nicht.

zwei kleine quaderballen nachstreuen und die sache ist erledigt.

es macht keinen sinn, aus den exkrementen der tiere eine "matratze" aufzustreuen. zumal die boxen dazu völlig ungeeignet sind. für matratze musst du einen tiefstall haben. ausserdem werden pferde, die im geschlossenen stall auf matratze stehen, krank. atemwegserkrankungen von ammoniak.

für matratze brauchts ausserdem langstroh. und man muss matratze misten können. das kann längst nicht jeder.

da sackt jemand auf kosten des tierwohls kohle ein.

mein tipp - such dir einen anderen hof, um das pferd hinzustellen. diese sparerei am falschen ende und auf kosten der tiere regt mich auf... echt...

5

Danke dir die erste anständige Antwort.... den neuen Stall hab ich schon bis ende Januar muss ich noch aushalten.

Aber eine Glasscheibe ist da im Stall keine.

Danke dir.

1
62
@Schubidu0815

gerne!

übrigens: das gitter hält aber auch einem echten tritt nicht stand...

und dann hoffe ich mal, im neuen stall wird es besser. bis dahin streu ein, was das zeug hält, damit dein ross sich nicht verletzt.

4
5
@ponyfliege

soll es auch gar nicht, der Abstand von links nach rechts ist ca 2,80 m und hinter dem Holzbalken 1m bis zum Gitter. Sieht alles etwas kleiner aus auf dem Bild. Das Gitter soll nur das Heu drin halten und ist nur oben laxe eingehängt.

Danke, ich werde streuen was das Zeug hält :-)

1
62
@Schubidu0815

da hat die stallbesi aber eine sehr freie interpretation von heuraufe entwickelt. ;-))

hinten links hängt noch ein heunetz... wenn dein pferd eher unruhig ist, ein engmaschiges verwenden. das verlängert die fresszeiten.

6

Wie kann ich besser und schneller die Boxen misten?

Hallo,

ich arbeite seid 2 Wochen an einen Reitstall wo ich unter anderen Boxen ausmiste. Gemistet wird 2 mal die Woche, die anderen Tage wird nur übergestreut. Da es reine Bogenhaltung könnt ihr euch sicher vorstellen wie es in so einer Box aussieht.

Ich habe schon mal wo anders Boxen ausgemistet, da standen die Pferde aber auf Wechsel streu. Ich habe damals für eine Box im Schnitt ca. 5 Minuten gebraucht.

Jetzt brauche für eine Box zwischen 15 und 20 Minuten, in der Zeit schaffen die anderen 1,5 oder auch 2 Boxen.

Ich weiß irgendwie nicht so ganz wie ich in der Box vorgehen soll, und was alles raus soll. Eine Mitarbeiterin nimmt alles raus und lässt nur das saubere Stroh drin, die andere holt nur das Nasse und die Bollen raus. Hinzu kommt, dass die Tiefstreu für mich zu schwer ist und meine Gabel immer nur Halbvoll ist und ich die Karre nie so voll machen kann.

Ich wollte einfach mal fragen wie ich da mehr System in die Arbeit bekomme und wie ich eine Box schneller fertig bekomme und es dennoch ordentlich ist. Alles raus, also auch Dreck durch Staub und altes Heu oder nur das Nasse und die Bollen?

...zur Frage

Hallo ich hätte mal eine frage an die Reiter unter euch was bedeutet es wenn mein Pferd die Zunge dauerhaft raus Streckt obwohl ich mein Pferd nicht reite?

Ich muss dazu sagen ich habe mein Pferd vor kurzem um gestellt auf Western und da ich im Moment einen Umzug vor mir habe ist mein Pferd leider bisschen kurz gekommen und ich habe festgestellt das mein Pferd seit einiger zeit die Zunge dauerhaft rausstreckt in der Box was hat das zu bedeutet ?

...zur Frage

Pferd hat komische knabberspuren?

Ich habe vor kurzem bei meinem Pferd solche fell-stellen gesichtet. Ich habe mir nichts dabei gedach.

Ich versuche es zu beschreiben:

Es sieht aus wie wenn sich ein tier an einer stelle lange beißt. Eine aufgewuschellte stelle. Ich wolltewin foto dazu zeigen aber das funktioniert nicht. Wenn sie sich die mühe machen wollen geben sie in Google : muscle spasm ein.

Jetzt habe ich zufälligerweise dieses foto gesehen unter dem irgendwas mit "Muskelkrampf" steht, ich kann aber kaum Englisch und habe jetzt etwas angst dass es was schlimmes sein könnte... kennt sich jemand damit aus?

Schonmal danke im voraus :)

...zur Frage

Bodenarbeit-Übungen mit einem Rehe-Pferd?

Bald darf meine Pflegebeteiligung wieder aus der Box raus. Was könnte ich machen, ohne sie zu sehr zu belasten?

...zur Frage

Wie mistet man richtig die Box aus?

Ich lege zwar das gute Stroh zur Seite und nehmen das schlechte raus. nur ist es jetzt so, dass wenn ich die Box gemistet habe immer noch schlechtes drin ist und beim Stroh was ich zum Mist gebracht habe ist einiges gutes dabei. Auch ist manchmal unter dem guten Stroh, was ich in die Ecke getan habe noch schlechtes was dann später leider gemixt wird mit dem guten.

Wie kann ich richtig die Box ausmisten, was macht ihr so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?