habe ein schlechtes gewissen ....!?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man das Haqq (Recht/Anspruch/"Würde") einer Person verletzt, muss man die Bitte für die Annahme der Reue, bei der Person einholen, sobald es die erste Möglichkeit gibt. Denn nur im Diesseits haben wir die Möglichkeit, jemanden darum zu bitten sein Haqq (Recht/Anspruch/"Würde") helal zu machen.

Überlieferung dazu: Allahs Gesandter hat gesagt: “Üble Nachrede ist schlimmer als Ehebruch.” Die Leute sagten: “Allahs Gesandter, wie (kommt es, daß) üble Nachrede schlimmer als Ehebruch ist?” Er antwortete: “Wenn jemand Ehebruch begeht (und um Verzeihung bittet), so vergibt ihm Allah, aber dem, der üble Nachrede begeht, vergibt (Allah) nicht, bis ihm sein (betroffener) Gefährte vergeben hat.” (Abu Said Dschabir; Mischkat)

Siehe es für dich als Beispiel, wie schlecht es ausgehen kann, wenn man Giybet (üble Nachrede/lästern) betreibt.

Eine sehr weise Aussage von dem Khalifen Ali (Möge Allahs Wohlgefallen auf ihm sein) lautet (ungefähr): Sobald du ein Wort aussprichst, gehört es nicht mehr dir! Und das ist im Leben nun mal so. Deshalb müssen wir darauf achten, die Würde eines anderen nicht zu verletzen.

Was du machen kannst: bereue deine Tat, bitte Allah um Vergebung. Außerdem kannst du Allah darum bitten, dem verstorbenen Jungen gegenüber barmherzig zu sein. Und vor allem, damit du zeigst, wie aufrichtig deine Reue ist: wiederhole diese Tat nicht.

Eine andere Überlieferung besagt, dass das betreiben von übler Nachrede (Giybat) so ist, als würde man das tote Fleisch das seines Bruders essen.

Wenn der Prophet Muhammed (Friede und Segen seien mit ihm) mitbekommen hat, dass jemand üble Nachrede betreibt, hat er diesen aufgefordert seinen Mund zu waschen. Anderen Überlieferungen nach gab es sogar zu der Zeit welche, die wirklich daraufhin ein Stück Fleisch erbrochen haben.

Allahs Gesandter hat gesagt: “Wißt ihr, was üble Nachrede ist?” Die Leute sagten: “Allah und sein Gesandter wissen es am besten!” Er sagte: “Es ist, wenn du von deinem Bruder etwas sagst, was er nicht mag.” Jemand fragte: “Und wenn mein Bruder (so) ist, wie ich sage?” Der Prophet sagte: “Wenn er (so) ist, wie du sagst, dann ist es üble Nachrede, und wenn er nicht so ist, wie du sagst, dann ist es Verleumdung. (Abu Huraira; Mischkat)

wahrlich du hast wissen! HOFFENTLICH GEHÖREN WIR ZU DER EINE GRUPPE DIE ZUM PARADIES KOMMT UND NICHT ZU DEN ANDEREN GRUPPEN!!

0
@UmmuHureyre

achso! Noch ein Nachtrag - du musst auch nicht antworten, um nicht die Aussprache deiner Sünden zu wiederholen. Wenn man eine Sünde begangen hat und sie bereut hat, dann solle man nicht mehr darüber reden. Denn somit machst du dir noch mehr Zeugen für deine Sünde. Und was Allah verdeckt hat, solle der Mensch nicht wieder aufdecken. Aber wenn du nach Rat suchst, dann sollst du natürlich jemanden aufsuchen, der dir helfen kann!

Zurück zum Thema: Hast du diese Sünde vor deiner Konversion begangen, so ist diese Sünde erlischt! Wenn jemand den Islam annimt, erlöschen alle seine Sünden und werden sogar als gute Taten angeschrieben.

Wenn es nach deiner Konversion passiert ist, gilt der Fall, den ich in meinem ersten Beitrag geschrieben habe.

0
@jonasexpertoros

es tut mir leid :'(........ es war vor meiner konvertierung....es tut mir aber so leid..möge allah seine seele begnadigen amin!

0

Mach dir keine Gedanken über das was war, ich glaube zwar nicht an gott, oder alla aber ob dir das gebet hilft weisst du am besten, aber nur weil nur mal über ihn "gelästert" hast, brauchst du dir nicht wie ein schlechter mensch vorkommen. Das ist völlig normal, das wir über andere was "schlechtes" denken. So wie es ist, sollte es wohl sein und kannst nichts daran ändern, mach dir keinen kopf und sei über jedne tag froh an dem es dir! und deinen lieben gut geht :)

sei ab jetzt immer gut zu deinen mitmenschen... zeige mer toleranz. akzeptiere andere menschen so wie sie sind. dann wirst du auch kein schlechtes gewissen mehr haben und dich besser fühlen

dass du jetzt ein schlechtes gewissen hast und gut so und es wird von allein irgendwann gehen. jedoch sollte es anlasssein über dein verhalten nachzudenken

Hallo, Ich weiß nicht wie es in deiner religion üblich ist mit solchen dingen vertig zu werden ( die einstellung zum tod) mache dir keine gedanken über den jungen, es ist zwar hart aber man muss menschen loslassen wenn ihre zeit gekommen ist. Da du nichts mit ihm zu tuhen hattest sollte es dir egal sein. Ich will damit nicht sagen das sein tod nicht schlimm ist, nur das sein tod dich nicht belasten soll mfg pspfreak1995

@Eselin:

nein es gibt bei uns im Islam keine Beichte wie Ihr sie kennt. Wenn jemand eine Sünde macht, hat Allah sie ja gesehen bzw.wußte schon vorher das derjenige diese Sünde begehen wird. Das bleibt nur zwischen Allah und dem Sündigen. Aufgabe des Sündigen ist es aufrichtig zu bereuen. Aber aufrichtige Reue ist nicht zu vergleichen mit der Reue einer Sahnetorte die man während einer Diät gegessen hat. Aufrichtig bereuen kann nicht jeder und Muslime sehen die Reue auch etwas anders als Nichtmuslime. Man soll keinem von der Sünde erzählen, wie schon gesagt wurde, auch nicht einem Imam oder Sheikh oder was auch immer. Denn damit macht man sich noch mehr Zeugen. Wenn Allah will, läßt ER die Sünde bis zum Tag der Auferstehung versteckt vor den Menschen. Wenn Allah will, kann ER das auch auffliegen lassen, so das alle davon erfahren. Oder , wenn ALLAH will, vergibt ER diese Sünde, wenn aufrichtige Reue vorhanden ist UND man dieselbige nicht wiederholt.

Möge Allah taala der Seele des Jungen barmherzig sein, amin.

@jonasexpertoros: Du kannst seiner Seele auch etwas gutes tun, in dem Du z.B. in seinem Namen etwas spendest (egal ob Geld, Nahrung, Kleidung, Schmuck, Quran, isl.Bücher ect.). Und für ihn Dua machst. InshaAllah wird er dadurch im Akhira durch Dich einen Vorteil genießen.

Was möchtest Du wissen?