Hab mit freundin gestritten, wie soll ich mich verhalten?

8 Antworten

Abgesehen davon, dass der Streit, wenn man es denn so nennen kann sinnloser als alles andere wa würde ich sagen sei genau so eiskalt. Das du zur schule sollst, da hat sie recht aber direkt zu schmollen und zu zicken ist dann auch wieder verkehrt. mach das selbe spielchen wie sie und der streit legt sich in weniger als 2tagen garantiert

ich bin 18jahre alt sie ist 15 jahre.

aber sie sagte ganze zeit nein weil sie nicht das ich die schule schwänze

Wenn man bedenkt warum Ihr Euch nachts um 2.00 Uhr gestritten habt, muss man sich schon fragen, ob Du wirklich bereits 18 Jahre bist??? Sie wollte nicht, dass Du die Schule schwänzt, das bedeutet wohl, dass sie mit ihren 15 Jahren schon wesentlich vernünftiger als Du ist.... Du solltest Dich am Mittwoch schon richtig entschuldigen, damit es auch glaubhaft rüber kommt...

Hallo,

ich kenne es nur zu gut wenn man sich selbst bei Kleinigkeiten in die Haare bekommt. Es ist natürlich nicht so toll wenn man sich die ganze Zeit nichtmehr wirklich sehen will. Aber ich kann dir nur den Tipp geben, überrasche sie mit irgendwas persönlichem was du für sie gemacht hast. Du kannst ja auch einen Brief schreiben oder eine lange Datei und sie ihr schicken, weil ihr euch nicht so oft seht, wo all deine Gefühle drinne stehen und all die schönen Momente die ihr hattet und die du weiterhin mit ihr haben möchtest und am Ende entschuldige dich oder sag du willst sie nicht verlieren, gerade weil sie dir so wichtig ist. Und vielleicht könnt ihr nachdem Sie den Brief gelesen hat ja nochmal über diese Kleinigkeit IN RUHE sprechen oder ihr vergesst diese Kleinigkeit einfach :)

Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück! :)

MfG Boppi

Habe Probleme. Hilft mir jemand?

Ich bin gerade echt am heulen.

Ich bin mit meinem Freund schon 8 Monate zusammen, bzw 5 Monate, da wir 3 Monate davon getrennt waren. Wir hatten uns 2 Mal getrennt- Das erste Mal habe ich mich von ihm getrennt, weil ich dachte er verliert Interesse, obwohl wenn ich jetzt zu der Zeit zurückschaue merke, dass es garnicht so war wie ich dachte..... Wir waren nur 3 Tage getrennt, denn ich kam zu ihm zurück. Leider veränderten sich einige Sachen, da ich ihn verletzt hab. Das zweite Mal trennte ER sich von mir, nach 1 Monat.....Hatten dann quasi 3 Monate lang Kontaktabbruch, ich war zerstört. Jetzt sind wir wieder zusammen, er hatte sich gemeldet und wir haben geredet. Es scheint alles wieder gut zu sein, weil wir wieder zusammen sind. Aber ich bin eine Person, die sehr viel über eine Sache nachdenkt.. Ich habe halt bemerkt, dass nach der ERSTEN TRENNUNG (als ICH mich von ihm getrennt hatte) einfach alles anders wurde. Meine Bilder hängen nicht mehr an seiner Wand, er stellt keine süßen Sachen über mich mehr öffentlich auf Social Media, mein Gesicht ist nicht mehr seine Handy Hülle, er schenkt mir keine süßen Bilder.......hat weniger Zeit und schreibt weniger...

Ich fühle mich mies schuldig an der ganzen Sache.. Wenn es für euch übertrieben klingt sry, aber ich kann sogar nicht normal schlafen, weil ich nur daran denke wie schön es doch eigentlich war und wie schlecht es sich entwickelt hat..... Ich war einfach dumm und bereue es mega, auch wenn wir jetzt wieder zusammen sind.

Ich merke ja die Veränderungen

Was kann ich tun? ich fühle mich so schuldig..

...zur Frage

Wie kann man krankhafte Eifersucht bewältigen?

Hey. Mir ist meine jetztige Situation total unangenehm aber ich weiss nichtmehr weiter... Ich bin jetzt mit meinem Freund seit fast drei Jahren zusammen und ich merke einfach, dass meine Eifersucht eine rießen Belastung für uns Beiden ist. Es fing an, als er in einer Kneipe angefangen hat zu arbeiten. Er hatte eine Phase, in der er ständig mit seinen Arbeitskollegen nach Feierabend noch feiern gegangen ist, sich nichtmehr gemeldet hat und es jede Menge Gerüchte enstanden sind, vonwegen er habe was mit einer anderen gehabt oder mit dieser und jener geflirtet. Jedoch meint er die ganzen Geschichten würden nicht stimmen. Naja,ich habe damit angefangen, jede Nacht zu weinen und konnte an nichts anderes mehr denken, als an das, dass er bestimmt grad wieder am rumflirten ist und die ganzen Frauen anfasst und anbaggert,ja soweit sogar, dass ich mir Vorgestellt habe, dass er mit anderen Frauen schläft. Ich habe ihn nur noch angeschrien, beleidigt, manchmal sogar geschlagen. Wenn er arbeiten war, kam ich gar nichtmehr klar, ich habe ihn terrorisiert zum Teil gestalkt, dann wieder geweint und ich fing mich an zu ritzen,aus Angst, ihn zu verlieren und aus selbstzweifel. Nunja dann hat er dort noch ein paar Monate gearbeitet, damit er Geld für unsere Wohnung sparen konnte. Wir haben jeden Tag miteinander geredet,er ist nichtmehr feiern gegangen und irgendwie versucht es gemeinsam zu schaffen. Trotzdem habe ich mich jedesmal selber verletzt wenn er in dieser Kneipe war.Es ging nicht anders,mir sind diese Bilder dass er eine andere hat oder dort eine andere kennenlernt die hübscher und toller ist als ich nicht aus dem Kopf gegangen. Jetzt ist es soweit, dass er dort gekündigt hat und einen anderen Job angenommen hat. Am Anfang bin ich ein wenig von meinem Eifersuchtstripp runter gekommen. Aber ich merke einfach, dass es nicht besser wird. Ich möchte ihn nichtmal alleine zuhause lassen,weil ich angst davor habe, dass er sich andere Frauen oder sogar Filme im Internet anguckt. Mich verletzt das einfach und die Vorstellung bringt mich wieder dazu mich zu ritzen. Ich weiß einfach nichtmehr weiter..Jeden Tag kommt diese verfluchte Eifersucht in mir hoch.Sobald er raus geht oder alleine ist,ja sogar wenn ich bei ihm bin will ich nicht das er sich Frauen in Filmen anschaut.Der Gedanke dass er andere hübsch findet macht mich wieder total wütend. Mein Freund meinte ich soll in Therapie gehen. Er würd mich auch unterstützen und alles.Ich denke auch, dass es besser wäre für mich und unsere Beziehung.Aber was soll ich dem Arzt bloß sagen?Ich bin jetzt bei einem Arzt verpflichtet ein Jahr lang hinzugehen.Aber ich schäme mich total davor ihm sagen zu müssen, dass ich eine Therapie aufgrund der Eifersucht in angriff nehmen möchte. Habt ihr Ideen oder Tipps wie ich daran gehen kann? Ich bin für jede Antwort sehr dankbar. Mfg

...zur Frage

Freund verurteilt mich wegen Vergangenheit

Hallo,

ich hoffe auf ein wenig Rat für mein riesiges trauriges Problem . Ich bin 35 Jahre und seit 2 Jahren mit meinem 9 Jahre jüngeren Freund zusammen. Wir sind nach wie vor sehr verliebt , dennoch denkt er permanent über Schluss machen nach und das : aufgrund meiner Vergangenheit.! Er verkraftet es nicht , dass ich , klar ich bin älter, mehrere Sexpartner hatte und zudem ein Kind. Vom Vater des Kindes bin ich bereits seit 8 Jahren getrennt. Das Kind lebt beim Vater. Es gibt bei meinem Freund seit 2 Jahren Anfälle, wo er sich vor mir aufgrund dessen ekelt, mich beschimpft und zutiefst beleidigt. Ich wäre verbraucht, ich kann ihm nichts geben.,. sind alles noch ganz harmlose Aussagen.. Es war ein riesiger Fehler ihm am Anfang Antworten auf seine Fragen zu geben, die für mich schon krank waren, weil er genau wissen wollte was und wie ich es mit wem tat. Natürlich habe ich nicht im Detail erzählt, aber überhaupt ehrlich zu sein, dass heißt zu sagen wie viele Partner man hatte war ein schon Fehler. Denn daraufhin gab es ja Anlass auf immer weitere Fragen bis heute.Nun habe schlechten Geschmack und nehme jeden der mir über den Weg läuft. Für einen wie ihn, der sich für etwas besonderes hält (ja ist er auch in meinen Augen) ein No-Go. Er schämt sich für mich und es wäre besser ich hätte mir mal schon früher das Leben genommen.Es geht nur um die Vergangenheit und die diese Verurteilung macht mich so fertig ,dass ich aktuell seit einer Woche mich mal wieder nach jedem Essen übergeben muss. Ich weiß, es ist einfach gesagt, ich soll ihn gehen lassen, aber ich kann nicht. Er ist meine erste und große Liebe, ja und das mit 35. Warum sieht er nur meine Vergangenheit ? Warum bin ich aufgrund mehrerer Partner nichts wert in seinen Augen? Es gibt für manche Fehltritte in der Vergangenheit nun mal keine Erklärungen und ich soll ihm von bis zu über 20 Jahren Vergangenheit erklären. ... Ich kann einfach nicht loslassen und will es auch nicht... zu viel Liebe :(((((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?