Hab ich mit einem IQ von 74 überhaupt eine Chance mein ABITUR zu bestehen?

14 Antworten

Der IQ Test,ist halt nur ein Test !

Bei einen Test,kann es vorkommen,das Fragen gestellt werden,über die man sich nie Gedanken gemacht hat.

Es trifft einen also völlig unvorbereitet.

Die Kinder von Multimillionären gehen auf Privatschulen ,die so teuer sind,dass sich normale Bürger so was nie leisten können.

Private amerikanische Schulen können schon mal 50000 Euro Schulgebühren pro Jahr kosten.

Die Schüler haben dort optimale Unterstützung. 

Die Zeugnisse dieser Schüler sind mehr oder weniger gekauft.

Beispiel : ich sprach mit einer Frau !

Die Frau : "Oohh mein Sohn,der hat auf einen normalen Gymnasium ja nur 3 en und 4 ren geschrieben".

Der geht nun auf eine Privatschule (Internat). Der schreibt jetzt nur noch 1 en une 2 en.

TIPP : Kauf dir die guten Noten zusammen !

Vor 1 Jahr konnte man in meinen Wohnort für 180 Euro

36 Nachhilfestunden bekommen.

Es gibt dann für jede Aufgabe einen Spezialisten,der dir dann die Aufgaben vorrechnet.

Danach übst du dann so lange,bis du die Aufgabe selbständig rechnen kannst.

Fazit : Je geringer der "tatsächliche IQ" ,um so schwieriger - mehr Arbeitsaufwand - wird es. Auf jeden Fall kann man mit einen normalen IQ das Abitur machen

74 ist wahrscheinlich der Durchschnitts IQ der GF-User .... reicht aber fürs Abitur nicht aus.

0

Lass dich niemals von so einem IQ-Test beirren. Schulische Leistung setzt ganz andere Fähigkeiten voraus, als sie bei diesem Test abgefragt werden. Ein IQ-Test ist in dem Sinn kein Intelligenztest, sondern nur ein Test von bestimmten abstrakten Fähigkeiten, von denen man nicht mal sicher weiß, ob sie im Leben nützlich sind.

Das Abitur ist kein Hexenwerk und ob du es bestehen kannst, hängt ausschließlich von deinem Fleiß ab. Wenn du bisher in der Schule mitgekommen bist, wird das auch weiter der Fall sein und wenn du noch Raum hast, im Zweifelsfall mehr zu lernen als aktuell, erst recht.

mit diesem IQ bist du knapp vor der geistigen Behinderung. Ich bezweifle, dass du es damit überhaupt auf ein Gymnasium schaffen könntest. Wie kommst du auf diesen Wert? ist das von einer entsprechenden Fachkraft erstellt worden, oder über irgendeinen verrückten Internettest? Falls zweites zutrifft, dann kannst du den Wert getrost vergessen, das ist kompletter Unsinn.


ja iq test internet

0
@Kugerschreibel

Hallo,

ich würde dem Selbsttest im Internet nicht viel Bedeutung beimessen.

Wie der gerade ausfällt, hängt von einigen Randbedingungen ab:

- z.B. wie es dir in dem Moment ging,
- warst du müde oder ausgeruht,
- abgelenkt oder konzentriert,
- war es das erste Mal, dass du so einen Test gesehen
  und gemacht hast,
- ist der Test von guter oder schlechter Qualität

Falls du dauerhaft Mühe hast, dem Unterricht in der Schule folgen zu können und du von der Seite der Intelligenz her gerne Klarheit hättest, dann würde ich so einen Test unter professionnellen Bedingungen machen lassen, mit einem Vorgespräch und einer ausführlichen Beratung.

Diese Selbsttests im Internet können von ihrer Qualität her stark variieren.

Bei einem professionnellen Test wird man dir auch sagen können, wo deine Schwächen und deine Stärken liegen und wie du diese Informationen nutzen kannst.

Gruß

0

Iq von 74 bin ich dumm oder schwachsinnig?

Ich habe beim Psychologen einen IQ Test gemacht. Dabei kam 74 zum Ergebnis. Bin ich dumm? Ich mache mir große Sorgen und lässt mir keine ruhe. Danke im voraus. W 18

...zur Frage

Kann man seine Intelligenz auch durch eine schmerzlose Operation verbessern lassen, wenn es dafür gar keine andere Möglichkeit besteht?

Hallo,

Ich habe schon über nachgedacht, ob es eine heutzutage eine Möglichkeit gibt, seine Intelligenz, vielleicht auch durch eine OP zu verbessern.

Im Jahr 2014 ließ ich meinen IQ von einer Psychologin testen. Kurz gesagt, stellte sich bei diesem Test leider heraus, dass mein IQ nur 85 beträgt.

Bei war das schon immer so, dass ich in der Schule Probleme hatte, etwas zu verstehen. Als ich noch die Grundschule besuchte, kam ich mit dem Lernen und Schulstoff meistens gar nicht zurecht. Dazu muss ich aber noch sagen, dass ich während meiner ganzen Grundschulzeit noch keine Nachhilfestunden o.ä bekam.

Jetzt habe ich regelmäßig Nachhilfe und das schon seit 2 Jahren. Doch in letzter Zeit habe ich irgendwie das Gefühl, dass auch das mir nicht wirklich viel bringt. Trotz all der Nachhilfe sehen meine Noten zwar nicht extrem schlecht, aber auch nicht gut aus. Auch meinen Schulabschluss habe ich nur knapp und zudem noch mit einer 5 in Englisch und 4 in Deutsch bestanden.

Ich weiß, das hört sich alles nicht extrem schlecht an, da es immer noch Schüler im Leben gibt, die es sogar noch schwerer mit dem Lernen haben. Aber wenn diese Nachhilfestunden sich für mich unregelmäßig oder gar nicht stattfinden würden, wäre ich überall durchgefallen und hätte somit auch gar keinen Schulabschluss in der Tasche... Auch sonst brauche ich außerhalb der Schule sehr viel Hilfe beim Lernen, egal in welchem Fach. Insgesamt bringe ich nur sehr selten etwas komplett allein zustande, was zumindest die Vorbereitungen auf die Prüfungen und Referate angeht. Für fast jede Vorbereitung auf eine Klassenarbeit muss mit mir sehr viel geübt und gelernt werden, insbesondere in Mathe, Deutsch und Englisch. Ohne den Nachhilfelehrer funktioniert einfach gar nichts.

Ich weiß nicht, woran es liegt. Faulheit ist es definitiv nicht. In der Schule bin ich meistens motiviert und kann mich grundsätzlich gut konzentrieren. An einem Mangel der Aufmerksamkeit und Interesse kann es also definitiv nicht liegen.

Das alles belastet mich wirklich sehr, da ich schon immer den Wunsch hatte, mich auf einem Gymnasium schulisch weiterzubilden, mein Abi zu absolvieren, studieren und somit einen guten Beruf zu finden, der auch meinen Interessen (Computer, Mediengestaltung) entspricht.

Nun zu meiner Frage: Wie können Menschen mit einem niedrigen IQ intelligenter werden, und wie kann man diesen am besten erweitern? Könnte man es notfalls auch mit einer schmerzlosen OP versuchen?

Ps: Bin weiblich und 19

...zur Frage

War der IQ-Test von 90 aussagekräftig?

Hi,

mein IQ wurde vor einigen Jahren im Rahmen einer Studie (IQ bei Chemotherapie) getestet. Ergebnis war: IQ von 90. Es handelte sich dabei um den HAWIK IQ-Test für Kinder. Damals war ich jedoch schwer an Leukämie erkrankt. Ist dieser Test wirklich aussagekräftig?

Vor einem Jahr habe ich den IST-2000R absolviert und dort kam ein IQ von 121 heraus. Letzten Monat habe ich den Mensa-Test gemacht und das Ergebnis war ein IQ von 123.

Ist der IQ von 90 wirklich aussagekräftig? Oder verfälscht die Chemotherapie das Ergebnis?

...zur Frage

Hilfe! Bin tatsächlich dumm -.- (IQ 85) Kann man etwas dagegen tun!?

Hallo,

Wie es schon oben steht, bin ich ich wirklich dumm und deswegen auch total verzweifelt. :(

Seit 3 Jahren bin ich (wegen anderen psychischen Problemen) bei einem bestimmten Psychiater in Behandlung. Da er mich schon seit meiner frühsten Kindheit kennt, hat er schon bereits sehr sehr viele und unterschiedliche IQ-Test in verschiedenem Alter mit mir gemacht und es kamen nur IQ-Ergebnisse von Werten zwischen 85 und 89 raus. Heute habe ich wieder einen anderen IQ-Test für Ältere gemacht und meine Psychologin meinte dass auch da sehr wahrscheinlich ein Wert von ca. 85 rauskommt. Keine Ahnung warum bei mir immer nur solche Ergebnisse rauskommen, aber Faulheit ist es definitiv nicht. Ich bin tatsächlich dumm!!

Auch im alltäglichen Leben denke ich oft daran, wie dumm ich eigentlich bin. Beispielsweise hatte ich in der Schule nie gute Noten, da mir das Lernen schon immer in fast allen Fächern (vor allem in Mathe, Englisch und Geographie) mal mehr mal weniger schwerfiel. Auch jetzt im Moment bin ich in der Schule total schlecht (bin jetzt schon in der 10. Klasse)
Normalerweise auf den Zeugnissen habe ich in Chemie eine 5, der Rest besteht fast nur aus Vieren, vielleicht aus max. 2 Dreien und einer Zwei in Kunst. Um ehrlich zu sein bin ich in manchen Fächern wie z.B. Biologie, Physik,Geschichte ziemlich faul, jedoch sind diese Fächer eher nur Lernfächer und haben meiner Meinung nach nur sehr wenig was mit Intelligenz zu tun. Da muss man glaube ich nicht logisch denken können oder großartig nachdenken müssen, nur auswendig lernen. Allerdings ist mein Gedächtnis auch nicht so besonders gut, was wahrscheinlich ein weiterer Grund für meine schlechten schulischen Leistungen ist. 

Doch komischerweise hat mein Nachhilfelehrer in Englisch vor kurzem gesagt, ich sei ziemlich schlau und könnte evtl. noch das Abitur machen.

Nächstes Schuljahr werde ich mein Realschulabschluss machen, aber nachdem ich diesen Test gemacht und von dem Ergebnis erfahren habe, bin ich sehr skeptisch.

So meine Frage ist: Werde ich mit diesem IQ weiterhin mein ganzes Leben lang "dumm" bleiben oder verändert sich so was im laufe der Zeit? Kann man etwas dagegen tun?

...zur Frage

IQ test was bedeutet mein IQ überhaupt?

Also ich han vor 3 Tagen so ein IQ Test im Internet gemacht. Ich bin 14 und mein IQ war 121. Alle sagen immer ich bin dumm obwohl ich dass von mir selber nicht behaupten würde. Ich bin winfaach faul in der Schule und habe desshalb so knappe Noten. Was kann ich tun?

...zur Frage

Ab welchem iq schafft man welchen Abschluss?

Ab welchem iq ist es möglich 1. den Hauptschulabschluss gerade so zu schaffen 2. den realschulabschluss gerade so zu schaffen 3. das Abitur gerade so zu schaffen?

Beispiel: es ist nicht realistisch das einer mit nem iq von 100 das Abitur zu schaffen? Also wenn man im der Oberstufe bei allen Iq messen würde wäre es eigentlich bei allen über 100 oder so..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?