Gymnastikball statt Schreibtischstuhl?

5 Antworten

Also, ich finde deinen Gedanken gut. Alllerdings ist es richtig, den ganzen Tag auf einem Pezziball zu sitzen ist genauso ungesund wie auf dem Stuhl. Du solltest deine Position wechseln. Es gibt auch solche Balance-Sitzkissen, die den Rücken stabilisieren. Wichtig ist, dass du dir angewöhnst mit geradem Rücken zu sitzen. Wenn du feststellst, dass dein Rücken krumm wird, richte dich wieder auf. Das gilt aber egal, ob du auf einem Stuhl oder einem Ball sitzt.

Zur Abwechslung ist der Gym- Ball eine sehr gute Sache.

Wenn man richtig darauf sitzt, wird die Wirbelsäule optimal aufgerichtet und die Bandscheiben werden gut genährt und entlastet.

Das Gesäss liegt etwas Höher als die Knie und der Tisch muss in der Höhe angepasst werden.

im Internet gefunden:

Gymnastikbälle sind sehr gut zum Sport
machen geeignet, aber gefährlich bei falscher Anwendung als Ersatz für
den Bürostuhl. Ziel sollte es ursprünglich sein, Haltungsschäden
vorzubeugen und diese auszugleichen. Das Sitzen auf dem Ball muss jedoch
gelernt sein! Gerade bei der Arbeit an einem Schreibtisch ist es
schwer, sich noch zusätzlich auf das Sitzen auf dem Ball zu
konzentrieren. Voraussetzung ist ein gerades Sitzen. Bei einer falschen
Sitzposition können die Wirbel geschädigt werden.

Um gegen die Rückenschmerzen am
Arbeitsplatz entgegenzuwirken, helfen andere kleine Übungen, für die
sich Angestellte Zeit nehmen müssen. Am besten helfen wechselnde
Sitzpositionen und Laufen. Ein verstellbarer Schreibtisch bzw. Monitor,
der zum Sitzen und Stehen geeignet ist, ist eine ideale Lösung. Kleine
Pausen für langsame Dehnübungen, auch auf dem Ball, helfen ebenfalls den
Rücken zu entspannen. Sport in der Freizeit ist nicht nur gut für die
Kondition und Konzentration, sondern stärkt auch die Rückenmuskeln.

Vielen Dank für deine Antwort!

0

Woher hast du die Info, dass eine Sitzball gefährlich ist zum Sitzen?

1
@Havenari

Super Beitrag, wenn schon auf dem Bild beide Personen die absolut falsche Sitzhaltung haben!  Ironie aus....

Es ist wahr, dass man nicht den ganzen Tag auf dem Sitzball sitzen soll, die Abwechslung macht es.

Die absolut falsche Sitzhaltung die da gezeigt wird schadet tatsächlich.

In der korrekten Sitzhaltung ist das Gesäss eine Hand breit höher als die Knie, was fast immer bedingt, dass der Tisch in der Höhe angepasst werden muss. Die Füsse stehen weit auseinander und das Becken wird nach vorn gekippt. So richtet sich die Wirbelsäule optimal auf.

So wie die Personen da sitzen treiben sie mit der katastrophalen Haltung die Bandscheiben hinten raus. Das ist echt wirklich ungesund. Kannst die Studie also getrost vergessen. Wenn man schon in der Fragestellung gravierende Fehler macht, kann man sie ins Klo spülen.

Goodnight dipl. Bewegungspädagogin

0
@Goodnight

Also ich habe sehr viele Bekannte mit so einem Ball und sie sagen, dass die nicht gefährlicher sind.

0

Eigengewichtsübungen - Ist der Plan gut für Anfänger?

Guten Abend, Community,

Ich wollte mal ein paar erfahrene Leute hier fragen, ob es wohl richtig ist den unten aufgelisteten Trainingsplan als Anfänger durchzuführen. Ich habe ihn mir so gestaltet, dass ich mit den größten Muskeln zu erst anfange. D.h Brust, oberer Rücken etc. Nun frag ich mich, ob es überhaupt sinnvoll ist, mit seinem eigenden Gewicht zu trainieren. Mein Ziel ist es nämlich, gezielt Masse aufzubauen, da ich nur 56kg wiege. Ich versuche auch regelmäßig einen Kalorienüberschuss zu haben, damit ich vorerst auf meine volle 60-65kg komme.. Nur hoffe ich, dass ich nicht allzu viele Kalorien mit dem Training verbrenne. Ich liste den Trainingsplan einfach mal jetzt auf. Dabei ist zu beachten, dass ich ihn mir selbst aufgestellt habe, was heißt, dass viele Übungen bestimmt falsch platziert sind etc. Ich frage deshalb euch ;)

TRAININGSPLAN

  • Beginn mit einem simplen Warmup, dehnen. - Nach jedem Satz 30-45s Trinkpause
  • 7-9 WDH 5 Sätze Liegestütze,
  • 7-8 WDH 3 Sätze Push-Up Jumps,
  • 7-8 WDH 3 Sätze Decline Push-Ups,
  • 10 WDH Abdominal lying Stretch
  • 10 WDH 3 Sätze Crunches
  • 8-10 WDH 3 Sätze Umgekehrte Crunches
  • 8-10 WDH 6 Sätze (beide Schultern) Schulterheben (mit Hanteln)
  • 10-12 WDH, 3 Sätze Trizeps Dips
  • 5 Minuten Abkühlen

Das Workout dauert nach meinem Leistungsniveau um die 35-40 Minuten. Allerdings fordert mich das Workout nicht richtig, weshalb ich euch um Rat frage. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, einen anständigen und effektiven Trainingsplan aufzustellen.

...zur Frage

Von Lehrerin geträumt

Ich hab heute geträumt dass meine Klassenlehrerin zu mir etwas sagt und mir dabei ein paar Mal über den Rücken und die Schulter streicht. Ich hab glaub ich wie immer sehr wenig gesprochen. Ich bin verwirrt weil ich nicht weiß ob das ein Zusammenhang zum gestrigen Tag ist: Gestern hat sie unsere Klasse zu etwas eingeladen, und es war lustig.

Sie ist eine Person die einem wirklich wegen irgendwas schulischem nachläuft damit wir auch wirklich alles gemacht haben um gute Noten zu bekommen. Manchmal hab ich das Gefühl als würde sie wenn sie gerade Zeit hat, schauen wo ich gerade bin. ._. Letztens hat sie mich in der Schule gefragt, ob ich auch wirklich was gegessen habe, und ließ es sich von den anderen bestätigen.

Als ich gerade bei etwas dran war, ist sie sofort zu mir und hat eben erklärt wo ich mich hinstellen und wie ich das machen soll. Dabei hat sie mir an die Hüfte gefasst damit mich eben auf die Linie stelle. Später meinte sie ich solle schauen wie der Punktestand steht (sie war in unserer Gruppe) und ist mit ihrer Hand zu meiner Schulter. Als irgendjemand für unsere Gruppe viele Punkte sammelte hat sie die Hände in die Luft geworfen, sich zu mir gedreht, kurz überlegt, und die Hände wieder runtergegeben, ich dachte schon jetzt rennt sie her und umarmt mich.

Und nein, ich bin NICHT lesbisch. Sie belästigt uns auch nicht, sie nahm eben manchmal in Gesprächen meine Hand, und sagte sie würde gerne mit mir "tratschen", weil sie mich jetzt so selten sieht. Ich träume ziemlich oft von Lehrern, manchmal hab ich das Gefühl als hätte ich "Vorahnungen". Liegt manchmal daran, dass ich mir immer soviele Gedanken mache und mir Fragen durch den Kopf schwirren. Sie ist das Gegenteil von der Lehrerin die wir in der Hauptschule hatten, die war froh als sie uns los war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?