Guter Beruf im Bereich Tourismus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Höher qualifizierte Ausbildungsgänge haben trotz teilweise NC insbesondere für die Studien u. a. der Touristik-Betriebwirtschaft und des seit Sommer 2011 angebotenen, englischsprachigen Luftverkehrsmanagements (Aviation Management) an der ´University of Applied Sciences´ bzw der staatlich betriebswirtschaftlich-technischen FH in Worms am Rhein, der Nibelungen- und Luther-Stadt, seit vielen Jahren ungeheuren Zulauf, weshalb die Studiengänge zulassungsbeschränkt sind. Allerdings fallen innerhalb der allgemeinen Kosten-Regelung des Landes Rheinland-Pfalz keine Studiengebühren an. Das Bachelor-Studium hat die übliche Regeldauer von 6 Semestern und schliesst mit dem akademischen Grad ´Bachelor of Arts´ ab. Die Absolventen sind damit für Fach- bzw. Führungsaufgaben qualifiziert oder können ein Master-Studium anschliessen.

Eine m. E. sehr interessante Karrieremöglichkeit bietet die sehr fundierte Ausbildung durch Lufthansa mit dem Studium zum Luftverkehrs-Kaufmann, womit sich umfassende Chancen innerhalb der sehr speziellen Airline-Sparte eröffnen. Für die sehr begehrten Ausbildungsplätze sind zur Erlangung jedoch hohe Anforderungen zu erfüllen, um einzig (in Deutschland) an der European Business School in Oestrich-Winkel im Rheingau unweit Wiesbadens sich zu immatrikulieren, zumal von namhaften Dozenten herausragender Reputation und ausschließlich in englischer Sprache unterrichtet wird. Das kombinierte Studium schliesst mit dem akademischen Titel des Bachelor of Science in Aviation Management ab.

Für eine angestrebte Auslandstätigkeit ist normalerweise das einschlägige Studium nicht zwingend, da dafür vorrangig u. a. sehr gute Fremdsprachen-Kenntnisse eine der wichtigsten Grundbedingungen sind. Last but not least ist der Beruf des Reiseverkehrs- bzw. Touristikkaufmanns in etwa auf gleicher Ebene des Hotel- sowie Service-Kaufmanns im Luftverkehrswesen zu sehen, wofür mit perfekten Bewerbungsunterlagen unverändert gute Ausbildungsmöglichkeiten bestehen. Hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten kann ich mich leider nicht festlegen. Selbstverständlich erhebe ich mit meinem Beitrag keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wünsche Ihnen viel Erfolg bei der richtigen Entscheidungsfindung.

danken for little Star

0

Die Sachen, die du gerne machen würdest, kann jeder halbwegs (aus)gebildete Inder auch machen. Wenn er es dann für 1000 Euro im Monat macht, verdient er damit dreimal soviel als er in seiner Heimat bekommen würde.

Wenn du an eine Arbeit im Ausland nachdenkst, muss deine Überlegung als erstes lauten :

Was kann ich in einer Anstellung im Ausland machen, was ein (z.B.) Inder nicht machen könnte.

Beste Vorraussetzungen für Deutsche im Ausland sind Berufe im diplomatischen Dienst oder in der Entwicklungshilfe. Tourismus, wie schon gesagt, absolut niedrig bezahlt.

viele Grüße aus Saudi Arabien

Tourismus / Gastronomie / Hotel / Event = 99 % extrem schlecht bezahlt, viele Überstunden, kaum Stellen für Akademiker. Such dir lieber eine andere Branche aus, wenn du bekannt werden willst und Geld verdienen möchtest.

Was denn zum Beispiel?

0
@Sareeer

Das musst du wissen was dir noch Spaß machen könnte. Bzw. was dir wichtig ist: Berufliche Erfüllung oder viel Geld. Beides zusammen ist sehr selten.

0

Was möchtest Du wissen?