Golden Retriever Hüftprobleme?

4 Antworten

ob es durch die treppen in 6 jahren genauso passiert weis ich nicht. generell ist aber zu sagen das dauendes und tägliches treppensteigen nicht gut für hunde ist. überzüchtete hund erleiden dies öfters da hier ein schlechtes gen für schlechte knochen sorgt

Unser goldenr. hatte auch so ein Hüftproblem(ca mit 5j), der Tierarzt meinte das kommt durch die überzüchtung. Mittlerweile ist er 12 und hatte bis vor kurzen keine Probleme mit Treppen steigen, aber ich glaub mit 12 dürfen solche beschwerden schon auftreten.

Kann mich der Antwort von Fenir nur anschließen. Ich würde empfehlen: Lasst doch einmal den Hund auf HD untersuchen (wird geröngt). Dann wisst ihr wenigstens, ob schon ein Problem da ist und könnt entsprechend reagieren. Ein Hund von uns haben wir im Junghundealter aufgenommen und dieser läuft Treppen, dreht sich darauf - vollführt richtige Kunststücke auf der Treppe; so daß uns manchmal der Atem stockt! Ich denke aber solange er dies freiwillig macht, werden wir es nicht verbieten. Er scheint Treppen laufen von früh an gewohnt zu sein. Allerdings müsste er dies auch nicht tun - die Hunde leben bei uns ebenerdig. Wieviele Stufen müsste er denn rauf bzw. runter? Wir haben unsere Stufen rutschhemmend ausgerüstet; also ein Rutschen ist nicht möglich. Und auch der Vorgänger lief bei uns immer die Treppe rauf und runter. Dieser Hund hatte ebenfalls eine gesunde Hüfte und er hatte vom "Treppen laufen" keinen Schaden davongetragen (und der hatte 85 kg). Wenn er die Treppen freiwillig nicht laufen möchte, würde ich ihn trotz Untersuchung aber auch nicht zwingen!!!!!!! LG manteltiger

Was möchtest Du wissen?