Go-Student Übersetzer-Beruf?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Das klingt in der Tat MEHR als komisch.

Das Übersetzen ist etwas für Fachleute ...

Auch das "oder" ist sehr seltsam, genau wie der Hauptschulabschluss.

Nein, für Übersetzungen wendet man sich an zertifizierte Übersetzerinnen oder Übersetzer.

Oder an ein renommiertes Übersetzungsbüro. Aber selbst da kann man Überraschungen erleben ...

Gruß, earnest


earnest  21.09.2022, 18:02

Danke für den Stern!

0
onno121 
Beitragsersteller
 20.09.2022, 17:48

Soll ich eventuell trotzdem versuchen, mich dort zu bewerben? Was wäre das schlimmste was passieren könnte? Habe leider noch überhaupt keine Erfahrung mit dem Arbeitsmarkt

0
earnest  20.09.2022, 17:51
@onno121

Ist dein Englisch denn auf (fast) muttersprachlichem Niveau?

0
onno121 
Beitragsersteller
 20.09.2022, 17:57
@earnest

Ich besitze das C1-Sprachzertifikat (C2 wäre möglich gewesen, allerdings hätte ich dafür meinen Stundenplan auf den Kopf gestellt) und das Abitur mit deutsch-englisch bilingualem Zweig. Ich würde mich dennoch natürlich auf keinen Fall mit einem Muttersprachler gleichsetzen. Ist ja auch noch nicht das Niveau. Meine eigentliche Frage war aber ob es sich dabei nicht um Betrug handeln kann und ob das ganze irgendwie böse für mich enden könnte, wenn ich da mein Zeugnis und das Zertifikat einsende inklusive der Bewerbung.

0
earnest  20.09.2022, 18:05
@onno121

Wie seriös das Ganze ist, kann ich als Außenstehender natürlich nicht beurteilen. Aber ich würde keine Originale einsenden, sondern bestenfalls beglaubigte Kopien.

C1 ist natürlich nicht schlecht, macht dich aber nicht zum Profi-Übersetzer.

Ich habe auch keine Ahnung, was denn da in einer NACHHILFE-Orga übersetzt werden soll - und für was die dir dann 30 Euro zahlen wollen.

Ich weiß aber aus erster Hand, dass einige Nachhilfe-Orgas und auch Sprachlehrinstitute ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schamlos ausnutzen.

Ein Beispiel: Mein Englisch ist auf praktisch muttersprachlichem Niveau - und man bot mir als Sprachlehrerkraft für Erwachsene 12 Euro die Stunde an ...

;-)

Mein Tipp: Gesundes Misstrauen kann nicht schaden.

Dir alles Gute!

1
Partizanka  02.10.2022, 10:13
@onno121

Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass du eine Absage bekommst. Darauf muss man sich bei jeder Bewerbung gefasst machen.

Die Frage ist, wie aufwändig die Bewerbung ist. Vielleicht nimmst du vorher noch einmal Kontakt zum Support auf und fragst nach, ob eine Bewerbung von dir Sinn hätte.

0
Von Experte earnest bestätigt

Hallo,

das ist aber kein Job als Übersetzer, sondern als Nachhilfe-Lehrer:

https://jobs.cenlanow.com/jobs/ubersetzer-minijob-als-ubersetzer-deutsch-englisch-m-w-d-berlin/704970478-2/

AstridDerPu


onno121 
Beitragsersteller
 21.09.2022, 17:00

Interessant, der ganze "beginne mit dem Unterricht..."-Teil kam bei der Stellenanzeige, die ich mir angeschaut habe gar nicht vor. Siehe hier.

1
earnest  21.09.2022, 17:12
@onno121

Ich glaube, du siehst nun auch: Seriös sieht anders aus ...

2
earnest  21.09.2022, 15:53

Das also ist des Rätsels Lösung!

;-)

Nun ja, ich zitiere: "Beginne mit dem Unterricht ... Wir verlangen keine vorherige Erfahrung."

Seriös klingt anders. Ob die Kunden wissen, wofür sie hier zahlen?

---

Danke fürs Nachgraben, Astrid.

2

Eigentlich hast du nichts zu verlieren.


earnest  20.09.2022, 17:47

Du hältst das Angebot für seriös?

0
Tannibi  20.09.2022, 17:50
@earnest

Ich habe keine Ahnung. Aber solange da kein Geld
verlangt wird, kann eigentlich nichts "passieren".

0
earnest  20.09.2022, 18:09
@Tannibi

Sie könnten ihm zum Beispiel das Blaue vom Himmel versprechen - und einen Knebelvertrag unterschreiben lassen ...

0
Tannibi  20.09.2022, 19:28
@earnest

Ok, aber er ist ja wohl selber groß.
Etwas ungewöhnlich ist die Bezahlung nach
Zeit; Übersetzer werden normalerweise nach
Wörtern bezahlt.

0
earnest  20.09.2022, 19:30
@Tannibi

Der Nutzer fragt hier, weil er unsicher ist ...

Da hilft das Erwachsensein nicht.

0
Tannibi  20.09.2022, 20:14
@earnest

Er wird das akzeptieren, was ich dazu absondere, oder es
ignorieren. Seine Entscheidung.

0