GmbH mit Fremdkapital gründen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Woher das Kapital kommt ist egal. Eingebracht werden müssen von den 25000 überigens nur 12500. Diese müssen dann auch nicht als Sicherheit hinterlegt sein, sondern können für den Geschäftszweck investiert werden.

Sprich, ich könnte auch einen Kredit i. H. v. 12.500 aufnehmen (auch, wenn es dämlich wäre ohne Kohle ein Unternehmen zu gründen) und könnte dann eine GmbH anmelden? Was wäre mit der anderen Hälfte? Schonmal danke für die Antwort :)

0
@NikeAir222

Genau so kannst du es machen. Die zweite Hälfte muss nicht eingebracht werden, um die GmbH zu gründen. Die Gesellschaft haftet jedoch in Höhe von 25000.

1
@NikeAir222
auch, wenn es dämlich wäre ohne Kohle ein Unternehmen zu gründen

Ich applaudiere dir für diese Einstellung!

Ja, (leider) ist das legal und sogar weit verbreitet.

Mein Ex hat sein Unternehmen auf Basis zweier Microkredite über jeweils 12k Euro gegründet (der sind Kredit mit hohen Geldbeträgen und hohen Zinsen, weil die Kreditsumme von mehrere Kreditgebern finanziert wird und natürlich jeder von denen Zinsen haben will, weswegen die recht hoch ausfallen).

Es reicht übrigens, dass der Kontostand am Tag der Anmeldung den Betrag ausweist, was danach mit dem Geld passiert, interessiert (leider) niemanden mehr.

So eben auch mit dem Geld des Unternehmens von dem ich sprach: der zweite Gesellschafter ist abgesprungen, das Unternehmen macht keinen Gewinn und der Unternehmensgründer (mein Ex) zahlt das aus eigener Tasche und macht dabei mehrere Hundert Euro Verlust, die aber durch geschicktes hin und herbuchen und Ignorieren von Verbindlichkeiten, Mahnungen und Haftantrittsterminen bisher noch keine negativen Konsequenzen für ihn hatten (und auch für keines der 4-5 Kinder zahlt er Unterhalt, weswegen gleich die nächste Klagewelle auf ihn zu rollt). Das Problem an der Sache ist, dass die Prüfung solcher Unternehmen eeeewig dauert und alle Kunden auf ihren Verlusten sitzen bleiben werden, denn er haftet zwar mit seinem Privatvermögen, aber niemand prüft, ob das vorhanden ist (auch vorher nicht), und was nützt es mir und den anderen Kunden schon, wenn er im Gefängnis sitzt...

1
@user2497

er wird als Geschäftsführer wg. Insolvenzverschleppung privat haften, und kommt aus der Nummer aus dem gleichen Grund auch nicht via Privatinsolvenz raus... wobei das sich so anhört als würde der das auch dann nie zahlen können. Leider schaffen es solche Leute irgendwie immer wieder irgendwo Geld aufzutreiben... machen wieder ne neue Firma auf und das gleiche spiel. Geschäftsgegenstände werden typischerweise geleased, so dass überhaupt nix zum Pfänden da ist. Das einzige was man hoffen kann sind lange Haftstrafen für die Insoverschleppung so das zumidnest eine weile keine Gefahr mehr ausgeht.

1
@Geheim0815

Absolut.

Das ist jetzt schon sein drittes Gewerbe, welches er in den Sand setzt und ich kenn über ihn duzende Leute, die das auch so machen.

Ich muss wirklich sagen, dass sich mein Bild von Unternehmern in den letzten Jahren gewandelt hat.

Als Selbstständige Unternehmer hatte ich bisher immer Menschen wie meinen Vater im Gedächtnis, Menschen mit sozialer Verpflichtung, die diese auch ernst nehmen. Menschen die sich ihrer Aufgabe und Verantwortung bewusst sind, die 6-7 Tage die Woche von 7-21 Uhr auf den Beinen sind (gut, vielleicht nicht zwingend so, aber bei meinem Vater ist das seit mehr als 20 Jahren der Alltag).

Eben Menschen, die sich einer Mammutaufgabe stellen, für sich und andere (Familie, Angestellte).

Aber in den letzten Jahren habe ich so viele Schmarotzer kennen gelernt, die sich tausende Euros borgen, damit fett leben, ihr ergaunertes bei anderen oder im Ausland verstecken, ein paar Jahre in Haft einsitzen und danach alles nochmal machen. Und wenn die Beute dann erstmal groß genug ist, wird sich ins Ausland abgesetzt. Mich widern solche Leute einfach nur noch an -.-°

Und das schlimmste ist, dass sie sich Sündenböcke suchen, so durfte ich mit meinem Namen für den vorangegangenen versuch meines Ex mit meinem Namen haften und in Insolvenz gehen (meine Dummheit eben)... Und jetzt zieht er den gemeinsamen Kindern das Geld aus den Taschen und versucht mit aller macht an Kindergeld zu kommen... Und natürlich wir ER vom Staat bei diesem Vorhaben unterstützt... Ich hab die Insolvenzverschleppung sogar schon beim Ordnungsamt angezeigt, aber passiert ist nichts! Und das, obwohls schon zwei Termine zum Haftantritt gab, die er abwenden konnte weil er kurzfristig Geld aufgetrieben hat (Erzwingungshaft war das).

Wie kann man nur zulassen, dass Menschen so dreist sind?

Die Welt ist schrecklich ungerecht. Den bösen wird geholfen und zugeschustert und wenn man versucht, hilfsbereit und rechtschaffen durchs Leben zu gehen, kriegt man ständig eine vor den Latz geknallt... -.-°

0

relativ einfach... du bekommst keinen Kredit über die Summe auf eine GmbH.... allein schon darum nicht weil die GmbH ja erst gegründet sein muss bevor sie nen Kredit aufnehmen kann, das Geld aber zum Notartermin da sein muss (mal abgesehen davon das dann privatbürgschaften in gleicher höhe gefordert werden würden).

Ganz nebenbei wären dann schon schulden bei der Gründung da ohne das was dagegen steht, theoretisch wäre die GmbH dann schon mit der Gründung insolvent). Evt. könnte man über ne positive Gewinnprognose das ganze noch übers Jahr retten, aber die Geschichte wäre mehr als wackelig.

Kredit privat aufnehmen, als Stammeinlage reinholen und gut ist.

Man kann natürlich das Geld leihen.

Wichtig nur, das Kapital der Gesellschaft darf dafür nciht verpfändet werden.

Man muss als Geschäftsführer nämlich für die Anmeldung beim Handelsregister bestätigen, dass das Kapital uneingeschränkt und frei von Rechten Dritter zur Vefügng steht.

Auch darf der Kredit nicht durch Rückzahlung an den/die Gesellschafter getilgt werden.

Muss eine Unternehmensgruppe zwangsläufig unter einer eigenen Rechtsform geführt und angemeldet werden oder ist der Verbund unabhängiger Unternehmen ohne legal?

Beispiel: Max Muster gehören drei Unternehmen:

  • Max Muster Friseursalon (Einzelunternehmen)
  • Max Muster Werbeagentur e. K.
  • InterBlume GmbH.

Darf er diese drei Unternehmen nun einfach nach Belieben als Unternehmensgruppe zusammenfassen, etwa:

  • Max Muster Unternehmensgruppe
  • InterFWB Unternehmensgruppe (Fantasiename)?

Oder muss die Unternehmensgruppe selbst unbedingt ein eigenes Unternehmen sein und damit gewerblich anmelden (welche Rechtsformen wären hier dann zulässig? Einzelunternehmen? Personen- und Kapitalgesellschaften?)?

Oder darf jeder, dem mehrere Unternehmen gehören, einfach in den Briefkopf bei Geschäftsbriefen schreiben: "Max Muster Friseursalon, Teil der Max Muster Unternehmensgruppe" (ohne Rechtsform der Unternehmensgruppe)?

Wie sieht es aus, wenn die "Max Muster Werbeagentur e. K." ausschließlich Max Muster gehört und die "InterBlume GmbH teilweise auch Eva Musterin, der als weiteres Unternehmen die "Eva e. K." gehört?

Dürfen dann beide ihre Unternehmen voneinander getrennt und gleichzeitig einer Unternehmsgruppe zuweisen? Also: "Interblume GmbH, Teil der Eva Musterin Unternehmensgruppe" und "Interblume GmbH, Teil der Max Muster Unternehmensgruppe"?

Muss eigentlich bei Geschäftsbriefen die Schreibweise des Unternehmens immer gleich sein:

  • InterBlume GmbH
  • Interblume GmbH
  • Inter-Blume GmbH?

Vielen Dank. Zitierte Quellen sind mir übrigens immer genehm.

...zur Frage

GmbH gründen - Autohandel - Mindestkapital durch Sacheinlage möglich?

Hi,

das Mindestkapital für eine GmbH beträgt ja 25.000€

Wenn man aber bereits sein ganzes Vermögen in Autos gesteckt hat und anfangen möchte unter einer GmbH einen KFZ-Handel zu betreiben, muss man dann 25.000€ bar als Stammkapital vorweisen oder geht es auch über den Wert der Autos an sich?

...zur Frage

Was genau passiert mit dem Stammkapital einer Gmbh?

Hi,

man weiß ja das man bei Gründung einer GmbH min. 25.000 € benötigt. Was ich nicht verstehe, was genau passiert mit dem Geld? Sehe ich das richtig, das dieses Geld auf ein Bankkonto der GmbH eingezahlt werden muss und der GmbH als Eigenkapital zur Anschaffung von z.B. umlaufvermögen zur Verfügung steht ODER muss das Geld sicher angelegt werden um bei einem Ausfall damit haften zu können?

Danke

...zur Frage

Vorteile einer GmbH 2017?

Kann mir einer die Vorteile eine GmbH bzw. Einer ein-Person-GmbH nennen ?

...zur Frage

GmbH & Co KG als Gesellschafter einer GbR?

Können sowohl GmbH als auch die KG zeitgleich Gesellschafter einer GbR sein z.B:
- A GmbH
- B Gmbh & Co KG
- Gesellschafter 3

A GmbH, B GmbH & Co KG und Gesellschafter 3 GbR

...zur Frage

UG - Für was darf ich das Stammkapital verwenden?

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage :-)

Wenn ich eine UG Gründe und ein Stammkapital von 2000€ eintragen lasse muss ich ja jedes Jahr bis ich die restlichen 23.000€ eingezahlt habe jedes Jahr 25% von Gewinn abführen.

Muss ich diese 25.000€ auf ein spezielles "Stammkapital" Konto einzahlen oder wie?

Darf ich mit dem Stammkapital in der Zeit in der ich noch eine UG bin überhaupt Arbeiten oder darf ich das erst wenn ich eine vollständige GmbH bin? (z.b Büroeinrichtung kaufen usw)?

Vielen Dank für eure Infos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?