Glutenfrei essen in Russland?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich als Russin kann dir sagen das wir sehr viele glutenfreie Gerichte haben: Borrsch, Schi, Buchweizen (als Beilage zum Fleisch oder als Suppe), Plow, Okroshka, Sauerampfersuppe...

Auf russisch heißt es:
Ja ne perenoshu gluteny.

dimawowaputjew 19.09.2016, 17:13

Ne perenoshu Glyuten! Oder: ne perenoshu klejkovinu! Aber nicht gluteny. Besser noch: U menya neperenosimost' glyutena/U menya Celiakiya (wobei diesen Terminus nur wenige Verkäuferinnen kennen dürften).

0

Ich denke es wird eher schwer sein, spezielle Glutenfreie Gerichte in preiswerten Lokalen zu bekommen, Brot eben meiden, am besten aufschreiben / ausdrucken der Begriffe. Reis verlangen, wenn es Nudeln gibt. 
Oder den Reiseführer fragen, ob er Buchweizenbrot besorgen kann, grosse Supermärkte in Moskau sind gut sortiert.

Mit Allergien hat man weniger Probleme als bei uns: es werden viel weniger Konservierungsstoffe verarbeitet oder Fertiggerichte verwendet .. uns ist es immer sehr gut bekommen in Russland

Zöliakie / Целиакия  = Zeliakija 

Gluten / Клейковина = Kleikovina

Reis / Рис = Ries

Buchweizen / гречиха = greshikha

dimawowaputjew 19.09.2016, 17:19

Das, was man isst nennt man гречка oder греча! Гречиха wäre die Planze. Du isst ja auch keine Buchen, Eichen oder Rinder, sondern Bucheckern, Eicheln oder Rindfleisch.

2

oh leider kann ich kein russisch und ich kann es dir nicht sagen wie es heißt ich vertrage kein Gluten,

aber ich denke mal das es in Russland auch Menschen gibt die an dieser Unverträglichkeit leiden 

Hast du keine Pillen die man nimmt wenn du glutenhatlige produkte zu sich nimmt mein freund hat die und wenn er die nimmt verträgt er gluten

Gestiefelte 19.09.2016, 17:20

Für diese Sache gibt es keine PIllen!

Es hilft nur, sein Leben lang Diät zu halten.

Wer an Zöliakie leidet, bei dem funktionieren die Darmzotten nicht richtig. Diese Zotten transportieren die Nährstoffe vom Darm ins Blut. Man könnte im allerweitesten Sinne sagen, dass Gluten die Zotten verstopft, sie kaputt macht.

Wenn man trotzdem Gluten isst (in Weizen, Dinkel, Roggen, Grünkern, Gerste enthalten), bekommt erstmal Bauchschmerzen, Übelkeit, Verstopfung. Später wird man nicht genügend mit Vitaminen etc. versorgt, da diese nicht im Körper ankommen. Das hat zur Folge, dass vor allem Kinder nicht richtig wachsen, wenn sie sich nicht entsprechend ernähren.

Mit jedem Stückchen Brot gehen immer weiter die Zotten kaputt.

0

ehrlich sonst bin nicht so aber in dem Fall sollen doch die Lehrer es klären

Was möchtest Du wissen?