Gleiche Chance mit Hauptschule+Ausbildung wie mit direktem Realschulabschluss auf eine Ausbildung im RETTUNGSDIENST? (Notfallsanitäter)?

4 Antworten

Ich meine, Du kannst auch ohne MFA eine Ausbildung im Rettungsdienst beginnen.

Informiere Dich bei den einschlägigen Anbietern: DRK, Malteser, Johanniter etc.

Viel Erfolg!

Der Job ist aber mega-anstregend. Mein Bruder ist jetzt Notfallrettungssanitäter und leitet seit etlichen Jahren einen Rettungsdienst.

MFA ist dagegen weniger belastend.

Bei manchen AG ist eine abgeschlossene Ausbildung Voraussetzung dafür, bei anderen nicht unbedingt.

Das ganze System wird gerade umgestellt, also erkundige Dich.

Aber MFA ist schon ein Sprungbrett!

Es gibt von den Rettungsdiensten immer wieder Fach- und Infotage.

Geh' dahin, dann weißt Du mehr.

Die Möglichkeit besteht jedenfalls. Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung ist nach dem Notfallsanitätergesetz ein Realschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit zusätzlich abgeschlossener Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer, rechtlich ist es mit MFA Ausbildung also möglich. Wenn du vielleicht erst noch ein FSJ im Rettungsdienst machst und sich dabei gut anstellst, sehe ich realistische Chancen. Durch die MFA Ausbildung, hast du aber schon mehr Vorkenntnisse als ein Realschüler.

Die Zugangsvorrausetzung für Notfallsanitäter ist die mittlere Reife oder ein Hauptschulabschluss + 2 jährige Berufsausbildung. In der Theorie besteht also eine Möglichkeit.

Da sich im gesamten Sektor ein Fachkräftemangel abzeichnet, werden die Arbeitgeber in Zukunft wohl nicht viel Wahl haben und es sich nicht leisten können, grundsätzlich geeignetes Personal abzuweisen.

Was möchtest Du wissen?